Mutter-Kind-Kur..Wie?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von stephie1907 24.02.06 - 21:58 Uhr

Hallo, ich habe mal eine Frage. Ich würde sehr gerne eine Mutter -Kind-Kur beantragen.Bloß..., was müssen da für Gründe vorliegen?Muß das Kind ein bestimmtes Alter haben?
Weil mein kleines Ströppchen ja erst 10 Monate ist.Aber ich denke, das ich (wir ) das doch ganz gut brauchen könnten. Fühle mich nämlich einfach nur noch ausgelaugt, da mein Mann sehr viel am Arbeiten ist, bleibt eigentlich alles was so anfällt an mir hängen.Will mich ja auch nicht beschweren,andere schaffen das ja schließlich auch. Aber trotzdem bin ich irgendwie total fertig und müde#gaehn und dadurch auch schon mal ungerecht zu meinem Mann, was er wirklich nicht verdient hat#hicks.
Ich wäre dankbar für jeden Tipp


#danke

Beitrag von schnullerfee 25.02.06 - 18:51 Uhr


Hallo!
Wenn du eine Mutterkindkur machen möchtest ,dann rufe erstmal deine Krankenkasse an,und sage das du eine mutterkindkur machen möchtest,darauf schicken sie dir ein formular für dich und ein formular für dein kind,damit gehst du dan zu deinem artz erklärst denn die sache,und darauf wird er was dazu sagen und die formulare ausfühllen das muß er nähmlich machen,das schickst du denn deiner krankenkasse,und wartest ab ob es bewilligt worden ist oder nicht!So war es bei mir ist aber auch schon lange her!Hoffe ich konnte dir ein bischen weiter helfen lg schnullerfee

Beitrag von ninaengel 25.02.06 - 20:12 Uhr

Hallo,

über die Krankenkasse eine Mutter-Kind-Kur zu beantragen ist ein Weg.
Eine andere Möglichkeit ist es, Dich an eine Kur-Beratungsstelle zu wenden, z.B. Caritas, Diakonie, DRK, AWO,... Dort wird Dir beim Ausfüllen der Anträge geholfen und auch beim Raussuchen eines für Dich geeigneten Hauses. Sollte Dein Antrag abgelehnt werden, helfen sie Dir auch einen Widerspruch zu formulieren.
Ein Großteil der Anträge wird abgelehnt, also nicht einschüchtern lassen.

Toi, toi, toi und eine schöne Kur!!
Liebe Grüße!

Beitrag von stephie1907 26.02.06 - 11:33 Uhr

Ganz lieben Dank für eure Infos und die Hilfe.

Stephie#danke