BITTE LESEN !!! verzweifelt, jetzt verweigert sie neben den Brei auch noch die Milch - Milchchaos -

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von principessa28 24.02.06 - 22:42 Uhr

Hi,
ich weiss echt nimmer wie ich es ihr recht machen kann. Caro ist ein superschlechter Esser Breichen kann ich vergessen. Jetzt habe ich auch noch das Milchproblem, Sie hat von Anfang an HA1 bekommen von Milasan dann habe ich auf HA2 umgestellt. bis hierher alles super. Wie sie dann 8 Monate war habe ich erfahren, dass man HA Nahrung nur bis zum 6ten Lebensmonat geben muss, also habe ich umgestellt auf die normale Milasan 2 davon ist sie nicht satt geworden, da sie ja kein Brei will, also Umstellung auf die 3er, leider hat die Fruchtgeschmack Banane/Aprikose. Behagt ihr gar nicht. Dann hat sie Magen-Darm Grippe bekommen und wir mussten ins KH dort gab es Milumil 2 hat sie super getrunken, ich habe mich schon gefreut aber zu Hause zickt sie voll rum mit der Milch habe aber schon die 3er genommen, weil da ja mehr Nährstoffe drin sind. Hab sie auch mal probiert und sie merkt echt gut aber sie zickt rum. Hat keinen Fruchtgeschmack, eher vanille. Heute hat sie den ganzen Tag 2 Flaschen getrunken mehr nicht. Bin so verzweifelt gewesen,dass ich wieder die HA2 gekauft habe, aber sie hat keine 20 ml getrunken, wahrscheinlich ist sie ihr jetzt zu bitter. Wie soll es jetzt weitergehen, was kann ich ihr denn geben. Sie wiegt eh nur 8300 g, 9 Mon. Wenn sie jetzt auch keine Milch mehr will, wie soll es denn dann weitergehen.

Bitte gebt mir einen Tipp, welche Milch wird von Baby´s gut angenommen. Würde jetzt alles probieren. Milch mit Fruchtgeschmack mag sie aber nicht.

Danke
Silvana

Beitrag von pohane 24.02.06 - 22:58 Uhr

hi,

ich kann mir vorstellen, dass du dir gedanken machst und angst hast, dass sie nicht ausreichend zu trinken und essen bekommt, aber, nicht in stress ausarten lassen - geh das ganze langsam und ruhig an (ich weiß, leicht gesagt).

ich würde jetzt bei einer sorte bleiben - nimm am besten die, die sie bisher auhc immer getrunken hat und biete ihr die milch immer wieder an. irgendwann wird sie hunger haben und dir mehr abnehmen. vielleicht ist sie auhc einfach durcheinander, weil sie ständig was neues angeboten bekommt.

meine kleine hat auch erts keinen brei gegessen, ich habe dann nochmal ne pause gemacht und es dann nochmla probiert. jetzt ist sie ihren hirsebrei mit birnenmus echt gut. aber es soll ja kinder geben, die den brei komplett ablehnen. habe hier schon mal gelesen, dass man ihnen dann auch selbstgekochte suppen geben kann - vielleicht ist das ja was für deine kleine.

wir füttern beba ha 2 und den brei haben wir von holle.

aber komm du auch erstmal runter, die kleinen merken nämlich unseren stress und unsere ängste und das wirkt sich sicher auch aus.

ich denke, dass es sicher nur ne phase gerade ist und es sich wieder legt.

kopf hoch

lg anett

Beitrag von aoiangel 25.02.06 - 05:36 Uhr

Hallo,
kann mir vorstellen das du dir sorgen machst.
Also ich würd jetzt auch bei einer Sorte Milch bleiben. Wenn sie die Milumil 2 gerne getrunken hat dann bleib doch dabei.
Die HA-Milch kannst du dir jetzt sowieso sparen, denn wenn deine Kleine auch nur ein einziges mal Kontakt zu intaktem Milcheiweiß hatte wirkt die Prophylaxe der HA-Milch nichtmehr.
Wollte selber HA füttern, aber im KH hat man Linus dann fälschlicherweise normale Milch gefüttert. Tja, das war es dann schon für unsere Allergieprophylaxe.

Versteh ehrlich gesagt nicht warum du dann noch versuchst sie auf die 3er Milch umzustellen wenn sie die 2er doch mochte.
2er und 3er sind absolut unnötig, haben nur unnötige Zuckerzusätze und nicht wesentlich mehr Kalorien als die 1er oder Pre.
Und das mit den Nährstoffen ist leider auch ein Ammenmärchen.
Schon die 2er Milch ist für Beikost ausgelegt, d.h. bestimmt Nährstoffe sind nur gering enthalten weil man davon ausgeht das das Kind sie mit der Beikost aufnimmt.

Daher kann ich eure Gabe von der 2er geschweige denn der 3er Milch gar nicht verstehen. Auf den Packungen steht doch meist sogar drauf, "NUR im Rahmen von Mischkost/Beikost-Ernährung geben" oder so ähnlich.

Du schreibst sie war schon immer eine schlechte Esserin. Wie viel trinkt sie denn normalerweise so?

Linus hat auch immer wenig getrunken. Ich bin bis 7,5 Mon beim Pre geblieben weil ihn die 1er so satt machte das er nur halbsoviel trinken konnte.
Bekam sie schon immer 1er Milch oder auch mal Pre am Anfang?

Wann habt ihr denn das letze mal versucht sie an Beikost zu gewöhnen? Und mit was? Finde das nämlich schon komisch das sie so gar kein Intresse hat. Linus ist 8,5 Mon und isst eig. ALLES, v.a. unser normales Essen ist ja super intressant.
Aber auch er hat anfangs kein Gemüse gegessen. Hab dann immer Obst mit rein gemischt. Am liebsten mochte er Birne und dann jeden Tag ein wenig mehr Gemüse und weniger Obst. Irgendwann aß er auch Gemüse pur.

Außerdem hatte er anfangs so nen Tick das er nur von den Flexy-Löffeln gegessen hat, danach nur von den Milupa-Löffeln (die sind so schön klein und schmal) , aber inzwischen ist es ihm egal.

Hoffe sehr das es bald besser wird, aber bitte experimentier jetzt nicht mit 1000 Milchsorten rum, da kann sich die Verdauung deiner Kleinen übel rächen.

Wir tragen im Moment auch wieder einen Kampf aus bei jeder Mahlzeit. Linus bekommt Zähne und will entweder gar nichts oder nur von unserem normalen Essen essen.

Aber Zähne bekommt deine nicht gerade, oder? Hast du ihr die Milch mal kalt angeboten? Als Linus mit 3,5 Mon die ersten Zähne bekam trank er die Flasche nur eiskalt aus dem Kühlschrank. Klingt schauderhaft, aber der KiA meinte es wäre ok, so lange es ihm bekommt.

Drück euch die Daumen.

LG Anne mit Linus

Beitrag von principessa28 25.02.06 - 20:17 Uhr

Hallo,
danke für deine ausführliche Mail. Doch sie bekommt gerade Zähne, vor 4 Tagen ist der linke Augenzahn durchgebrochen,. ich glaub jetzt ist erstmal schluss. Sie hat jetzt 6 Zähne. Sie isst fingerfood, also Brezeln, keks oder mal ne Semmel, Apfel, Birne, Banane und so was aber sobald sie den Löffel sieht ist es aus. Kann ich total vergessen. Meinst ich soll dann wieder zur 1er nahrung zurück? Sind da mehr Nährstoffe drin? Dachte immer je älter das Kind wird umso reichhaltiger sind auch die Milchpulver. Bin jetzt echt durcheinander. Meistens trinkt sie am Tag 3 Flaschen Milch a 250 ml. Dazu kommt mal ne Trinkmahlzeit und das Fingerfood. Tee oder verdünnten Saft trinkt sie auch so 2 bis 3 Flaschen am Tag. In der Nacht trinkt sie dann auch noch mal eine Flasche Milch und ne halbe Tee.
Ich bin alleine mit ihr, deshalb kann sie auch niemand anders füttern.

Silvana

Beitrag von aoiangel 26.02.06 - 07:26 Uhr

Hallo Silvana,

nein du kannst klar bei der 2er bleiben wenn sei auch noch zusätzlich isst.
Es ist halt so das die Folgemilch nicht als alleinige Nahrung über länger Zeit empfohlen wird. Aber wenn sie schon Fingerfood und so isst dann ist das ok. Dann wird sie ja dann irgendwann mehr essen.

Es hat sich halt in deinem Text so angehört als würde sie ausschließlich die Flasche bekommen.

Es gibt übrigens Kinder die nie wirkliche Babykost wollen. Lt. meiner Mutter war ich auch so. Hab nie Brei gegessen dafür mit 6 Mon schon ganz normale Familienkost.

Linus kommt wohl auch nach mir. Für ihn war schon immer unser Essen intressanter als seins.
Milchbei geht im Moment kaum mehr und Flasche trinkt er auch nur noch nachts im Halbschlaf.
Zum Frühstück bekommt er jetzt Brot mit Streichkäse oder Obst aus dem Glas.
Ich weiß ja nicht in wie weit deine Maus schon Zähne hat oder allergiegefährdet ist, aber evtl. ist ihr ja wirklich normales Essen lieber.
Linus dreht im Moment auch den Kopf weg wenn er den Löffel sieht.
Aber dafür ist er auf unser Essen echt geil. Am Freitag mittag hat er mich so wahnsinnig gemacht. Ich hatte ihm 3 Sorten Essen angeboten(1x selbst gekocht und 2 versch. Gläschen) aber er hat alles wieder ausgespuckt. Naja, er hat die ganze Zeit auf unser Essen gekuckt, dass ich ihm Nudelauflauf von uns gegeben hat und da hat er gefuttert als wäre er kurz vor dem verhungern.

Mein KiA meint er dürfte alles Essen was er will. Klar, ich gab ihm nichts scharf gewürztes oder so. Aber letzte Woche hat er ne viertel Stunde gebrüllt weil er keinen Spargel aus dem Spargelsalat bekam. Ich dachte ich lass ihn mal dran lutschen dann merkt er das es nix ist. Aber er hat gleich abgebissen und geschamatzt.
Tja, ich sag nur mein kleiner ALLESFRESSER :-D.

Aber jetzt lass dich mal nicht verrückt machen. Auch deine Kleine kommt noch auf den Geschmack und ihr findet sicher noch was was sie mag.

LG Anne mit Linus (grad schlafend im Tragetuch weil schon um 4 Uhr wach)