Magen-Darm-Grippe. HILFE

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kia2005 24.02.06 - 22:45 Uhr

Hallo ihr lieben.
Bitte um eine schnelle Antwort. Meine Maus hat es schwer erwischt. Angefangen hat es ungefähr vor 2-3 Tagen. Die hat mindestens einmal am Tag fast die komplette Mahlzeit erbrochen. Heute morgen hat sie schon 2 mal gebrochen. Dann waren wir beim Kinderarzt. Der hat ein Blutbild gemacht und den Urin untersucht und hat gemeint es wäre alles soweit in Ordnung. Hat uns die spezielle Glukose-Flüssigkeit verschrieben. Die hab ich ihr heute gegeben. Und die hat sofort wieder alles erbrochen. Fieber hat sie heute morgen auch gehabt war bei 38,6. Eben hab ich gemessen war mittlerweile bei 37,1. Mach mir richtig sorgen. Die hat einen normalen Stuhl. Also kein Durchfall. Aber erbricht hat die ganze Nahrung immer wieder. Jetzt meine Frage wie lange hat es bei euch gedauert bis die kleinen wieder einigermaßen normal getrunken haben? Und wie oft habt ihr ihnen diese Glukose gegeben und wieviel? Soll ich sie nachts lieber schlafen lassen oder was geben? Der Arzt hat nämlich gemeint ich soll ihr alle 10 Minuten was geben. Wäre dankbar für jede Antwort. Gute nacht. Werde wahrscheinlich die ganze Nacht nicht schlafen können. :-(

Beitrag von nicmarkump 24.02.06 - 23:14 Uhr

oh mann, die Arme kleine Maus. Und du natürlich auch!!!

Meine Kleine hatte zum Glück bislang noch keine Grippe. Toi toi toi!!!!!

Wenn der KiA heute gesagt hat, dass die Situation noch nicht ganz so dramatisch ist, mach dir nicht allzugroße Sorgen. Ich weiß, ist leichter gesagt, als getan... Ich mach mir auch immer ständig Sorgen um meine Maus.

Da sie ja kein Fieber mehr hat und auch keinen Durchfall würde ich sie auch schlafen lassen, sie braucht den Schlaf um wieder zu Kräften zu kommen. Wenn sie von alleine wach wird, würde ich ihr etwas von der Glukose geben.

Wünsche deiner Maus, dass sie gaaanz schnell wieder gesund wird. Und dir eine nicht so unruhige Nacht!

Liebe Grüße Nicky

Beitrag von floeppchen 25.02.06 - 09:09 Uhr

hallo ihr zwei :-)

also unser Sonnenschein hatte das die letzte Woche, fing Donnerstags an, erbrechen udn ganz dünner Stuhlgang, fast schon wie Wasser, wir waren auch beim KIA udn haben Oralpädon verschrieben bekommen. Fieber hatte er auch dann und wann mal und es ging auch wieder weg. Da es aber nicht mehr aufhörte sind wir Sonntags in die Notaufnahme gekommen udn da sagte man uns das er schon ein wenig ausgetrocknet sei und er musste dort bleiben, hat eine Infusion bekommen und "diät-Nahrung" waren bis Donnerstag da, der Durchfall hielt fast eine Woche an.
vielleicht wäre es ratsam wenn du ins Krankenhaus fährst, lieber einmal zu viel als einmal zu spät, die kleinen können so schnell austrocknen.

wünsche euch alles liebe und eine gute besserung
nicole und luke

Beitrag von rikimaus 25.02.06 - 09:53 Uhr

Hallo ihr Armen!

Ich kenne das auch - Noah hat es gerade zum 2. Mal erwischt - aber Gott sei Dank viel weniger schlimm, als beim ersten Mal. Da hatte das ganze eine Woche gedauert, bis er wieder einigermassen normal essen konnte.

Er hat auch alles erbrochen - auch Tee. Den habe ich ihm mit dem Löffel gegeben, ganz langsam, da blieb der auch drinn. Das ist schon mal wichtig. Wir waren auch in der Notaufnahme damals - die sagten, es gäbe keine Medis gegen Erbrechen!!!! Nur komisch, dass wir jetzt vor 2 Tagen, als Noah wieder diesen Rota Virus hatte, vom KiA extra Zäpfchen gegen das Erbrechen bekommen haben, etwas für die Darmflora und auch einen Saft gegen Durchfall. #pro

Ja und Noah ist jetzt nach 2 Tagen schon wieder wohl auf, hat kein Fieber bekommen und der Durchfall ist auch schon wieder weg. #huepf Evtl. liegt es aber auch daran, dass er es jetzt innerhalb von 3 Monaten zweimal hatte - da konnte der Köper sich vielleicht besser wehren. ;-)

Versuch ihr die Flüssigkeit ganz, ganz langsam zu geben - alle paar Minuten ein bissl. Denn wenn es mehr ist, oder gar ein ganzes #flasche, dann erbricht sie sofort wieder. Wir haben aus der Apotheke auch eine Trink-Heilnahrung bekommen - von Hipp ORS 200 heißt die. Da haben die kleinen Flüssigkeit und auch Nahrungm weil Reisschleim und Karotten drinnen sind. Karotten stopfen auch. Wenn sie heute noch länger erbricht - bitte in die Notaufnahme - wegen der Austrocknung!!!!

Ich wünsche euch eine schnelle Besserung und alles Gute!!! #klee

Liebe Grüße
Marika und Noah Elias 10 Monate alt und wieder gesund! #huepf