Concord Ultimax

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kirschcola 24.02.06 - 23:08 Uhr

Hallo,

ja ich weiß, daß es schon Postings deswegen gab, aber ich frag nochmal. Wie ist das jetzt mit dem Comcord Ultimax Babysitz? Ich habe gerade gesehen, daß er beim ADAC nur die Note "ausreichend" bekommen hat. AutoBild gibt ihm "gut".#kratz
Es ist so, daß ich z.Z. noch so ein alten Römer habe, aber gerne einen neuen Sitz kaufen möchte (hab Erziehungsgeld nachgezahlt bekommen #huepf). Meine Maus ist 3 1/2 Monate alt und knapp 7kg. Ich weiß jetzt nicht, ob ich einen Römer Babysafe kaufen soll, der ja nur bis 13kg geht, ode einen Sitz wie den Concord, der ja 4 Jahre halten soll!
Würde mich über viele Erfahrungsberichte freuen,

lg
kirschcola#blume

Beitrag von tati78 24.02.06 - 23:20 Uhr

Hallo,

wir haben uns den Concord Ultimaxx im letzten Jahr gekauft und sind voll und ganz zufrieden mit dem Sitz. Gerade jetzt in dieser Jahreszeit, wo die Kinder durch die Winterkleidung größer sind als in Wirklichkeit, sitzt unser Kleiner absolut zufrieden in diesem Sitz. So wie ich mal gehört habe, sind bei den ersten Tests wohl Mängel aufgetreten, die aber vom Hersteller behoben wurden und so kommt es zu den zwei unterschiedlichen Bewertungen.


LG Katrin

Beitrag von channtale2000 24.02.06 - 23:59 Uhr

Hallo Nachtschwärmer,

der Concord soll bis 4 Jahre sein???#kratz
Deine Maus ist 31/2 Monate, da ist doch ne Schale angebracht und erst wenn sie sitzen kann ein Sitz. Bei der Schale geht es ja auch nicht um die Kilo sondern wie groß die Mäuse sind, der Kopf darf nur nicht rüber gucken. Ansonsten sind die in der Schale am besten geschützt und sie können auch noch mal darin schlafen, in den Sitzen wird wohl schon eher mal gequengelt.
Bleib bis es nicht mehr geht bei ner Schale und spar dein Geld für nen neuen so ab dem 8 , 9 Monat.
Wir haben auch schon neue gekauft nutzen die aber erst wenns wirklich erst nötig ist.
LG Jana & Co.

Beitrag von buzzelmaus 25.02.06 - 00:07 Uhr

Hallo kirschcola,

wir wollen uns den auch holen!

Ich denke auch, dass da mal Mängel waren und die nun ausgebessert wurden. Mir ist sehr wichtig, dass Emily noch so lange wie möglich gegen die Fahrtrichtung sitzt und da ist der Ultimax der einzige.

Nichts desto trotz würde ich mir aber in Deinem Fall erst noch eine Babyschale holen (wir haben den Maxi Cosi) - ist bei den Kleine am besten. Ich finde, sie haben da einfach mehr Halt und wirken nicht so verloren. Falls sie irgendwann zu gross für die Schale wird, kannst Du sie dann schon in den Sitz tun, weil man den wunderbar in Liegeposition bringen kann und somit auch schon nutzen kann, wenn die Kleinen noch nicht sitzen können. Aber selbst dass kann noch 4 bis 6 Monate dauern.

Die Kiloangaben würde ich in Deinem Fall wirklich noch ausser Acht lassen!

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona (29 Wochen alt)

Beitrag von kirschcola 25.02.06 - 00:34 Uhr

Danke für die Antworten.

Bin jetzt voll groggy, muss ins Bett. Mein "lebendiger Wecker" wird mich spätestens um
8 Uhr nörgelnd wecken.#augen

Ich überlegs mir nochmal mit dem Sitz, lass mich morgen im Fachgeschäft mal beraten!

Gute Nacht#stern

kirschcola

Beitrag von hope23 25.02.06 - 07:26 Uhr

Hallo!

Ich stand vor 2 Wochen vor der selben Entscheidung!
Meine Kleine ist 4 1/2 Monate alt und wiegt 6 kg.

Bin zum babyone gefahren und habe mich beraten lassen. Habe den Baby Safe von Römer gekauft - auch wenn sie nur noch paar Monate drinnen sitzen kann - die Investition hat sich gelohnt.

Ich werde die Schale dann bei ebay verkaufen und den Römer King TS kaufen, wenn meine Kleine sitzen kann.

Ich habe mich so entschieden, weil die mitwachsenden Sitze einfach nicht die selbe Sicherheit aufweisen wie Babyschalen. Der Concord hat auf der Rücksitzbank ganz schön gewackelt und war irgendwie unstabil. Und die Verkäuferin meinte, dass die schlechte Beurteilung beim Test berechtigt war.

Obwohl der Concord teurer als die Schale war, hat sie mir zur Schale geraten.

Liebe Grüße, hope.



P.S. Maxi Cosi ist breiter, Römer Baby Safe ist länger.

Beitrag von michback 25.02.06 - 08:13 Uhr

Hallo,

ich kann diesen Sitz nur empfehlen. Ich hatte zuerst einen Römer. Da mein Sohn aber ziemlich groß und Kräftig ist, passte er bald nicht mehr hinein. Die Sitze sind zwar bis 13 kg zulässig aber mit dicker Kleidung wird es ziemlich eng in diesen Dingern. Wir haben uns dann den Ultimax geholt und nun quengelt er nicht mehr beim Autofahren weil genug Platz ist. Ausreichend wurde er beim ADAC getestet weil die Montage angeblich kompliziert wäre (geht aber ganz einfach) und diverse Kleinigkeiten nicht so toll seien. Bei der Sicherheit hat er aber gar nicht so schlecht abgeschnitten. Wir haben nämlich auch erst sämtliche Testberichte studiert. Ich finde das Ding sogar stabiler als die anderen weil er fest im Auto drin ist. Außerdem hast du 2 Sitze in einem und brauchst dann nicht noch einen kaufen.

LG
Michaela

Beitrag von sunflower.1976 25.02.06 - 11:21 Uhr

Hallo!

Wir hatten erst den Römer Babysafe, aber mein Sohn (8 Monate) hat nur bis knapp 7 Monaten hineingepasst, danach schaute der Kopf ein bißchen über die obere Kante. Er ist aber für sein Alter relativ groß. Da er noch nicht sitzen kann und noch nicht 9kg wiegt, haben wir den Ultimax gekauft.
Ich finde klasse, dass mein Kleiner darin noch lange rückwärts fahren kann. Man kann den so umbauen, das das Kind so wie in einer Schale darin liegt oder später richtig darin sitzt. Das ist auch sehr gut.
Aber trotzdem komme ich mit dem Sitz nicht klar:
1. Meiner Meinung nach ist der Schrittgurt (der mit der Schnalle) sehr nah an der Rückenehne. Der Gurt schneidet André zwischen den Beinen ein, wenn man versucht, die Schultergurte ausreichend fest zu ziehen. Ich habe lange gebraucht, bis ich gemerkt habe,w arum André in dem Sitz weint. Es war eindeutig ein Schmerzweinen:-( Ich kann aber auch nichts an der Einstellung so verändern, dass es weniger einschneidet. Wenn er irgendwann vorwärts mitfährt, müsste ich die Gurte sogar noch fester ziehen, so wie es jetzt ist, sind sie zu locker. Und trotzdem tut es meinem Sohn weh... Das ist das größte Problem.
2. Der Schaumstoff-Schutz vor der Schnalle ist nur aufgesteckt und fällt oft ab, wenn man das Baby aus dem Sitz hebt. Ich finde es lästig, das Teil immer wieder aufzustecken.

Fazit: André bleibt in dem Sitz, bis er sitzen kann und 9kg wiegt und dann kommt er in den Römer King TS.

LG Silvia