warum will mein baby meine Brust nicht mehr????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von marey18 24.02.06 - 23:22 Uhr

hey

seit heute morgen will meine kleine (9wochen)meine brust nicht mehr. sie hat den ganzen tag geschrien. als ich ihr die brust angeboten hab wollte sie nichts....´nur 2mal hat sie dran gezogen. ich dachte es ist vielleicht wegen Blähungen oder Magendarm. sie hat auch kaum geschlafen. vorhin hat sie nach einer Plauderphase wieder angefangen zu schreien....wieder wollte sie meine Brust nicht.
ich hab zum Test eine Flasche Aptamil Pre HA gemacht. und sie ohne zu zögern, gierig 100ml getrunken. Nun schläft sie friedlich,,,,,,

ich bin so enttäuscht. ist das nur ne Phase? wie soll ich denn nun weiter machen? immer wieder meine Brust anbieten und wenn sie nicht will einfach ne Flasche geben?
was hab ich denn bloss falsch gemacht?
bisher gings super mit stillen. ich würd doch so gern weiter stillen.

was ratet ihr mir? bitte helft mir...

#liebdrueck

Marey die grade heult und Thalia die friedlich im arm pennt....

Beitrag von miniaturmama 24.02.06 - 23:29 Uhr

hallo
laß dich trösten. das hat meine süße auch des öfteren gemacht und es waren nur phasen. die kommen immer mal wieder. vielleicht steckt sie in ner wchstumsphase? das beste was du tun kannst ist immer wieder die brust anbieten, denn wenn du mit der flasche kommst, geht erstens deine milchbildung vielleicht?! zurück und zweitens ist das trinken aus der flasche leichter für das baby und somit will es später vielleicht keine brust mehr haben?!ich weiß das man ständig im hinterkopf hat ach das baby trinkt so wenig, so geht es mir heute auch
( habe gerade einen beitrag dazu geschrieben) man macht sich viel zu viele gedanken und sorgen um die würmer. letztendlich nehmen sie sich das und soviel wie sie brauchen.
l.g. miniaturmama

Beitrag von zwillinge2005 24.02.06 - 23:34 Uhr

Hallo Marey,

hab ich das richtig verstanden, dass sie heute Deiner Meinung nach nur 100 ml aus der #flasche und sonst nichts getrunken hat? Und jetzt schläft sie friedlich????

Hast Du bisher voll und ausschliesslich gestillt oder auch schon #flasche gefüttert? Leg sie einfach an, wenn sie Hunger hat, dann wird sie schon trinken. Wenn bisher das stillen gut geklappt hat, warum sollte es jetzt nicht mehr gehen. Wenn das Theater heute nacht und morgen weitergeht ruf doch einfach Deine Hebi an, damit sie mal vorbeikommt. Solange Du stillst hast Du unbeschränkt Anspruch auf Hebammenhilfe, die Deine KK bezahlt.

Würde mich freuen, wenn Du schreibst wie es weitergeht.

Wünsche Dir viel Erfolg,

LG, Andrea

Beitrag von marey18 24.02.06 - 23:40 Uhr

hi andrea...

danke für deine antwort...

also heute morgen so um 11.00hat sie zum letzten mal getrunken. dann hab ich sie versucht alle 3h anzulegen, da hat sie 2 schlücke genommen das wars...weiter geweint...

uff..ja ichwart mal bis morgen...hoffe es normalisiert sich.
hab voll gestillt und ging echt supi.....

#liebdrueck

marey

Beitrag von hase8 24.02.06 - 23:59 Uhr

Hallo Marey,

vielleicht hast du auch irgend etwas außergewöhnliches gegessen, was du sonst nicht isst? Ich hatte das in der ersten Zeit bei Kartoffeln, dass sie dann nicht trinken wollte. Hatte sie Blähungen? Hast du es mal mit Bauchmassage versucht?

Wenn sie sehr viel schreit, ist sie vielleicht einfach müde (so ist es bei meiner oft).

Ich würde nicht zufüttern. Ich weiß, um die 8./9. Woche hatten wir auch Probleme, irgendwie klappte es nicht mehr so und wir haben dummerweise auch diese Kunstnahrung gekauft, aber nur 2 x verwendet, seitdem nicht mehr und ich stille wieder voll (plus Brei inzwischen).

Es kann gut der Wachstumsschub um die 8. Woche sein, manche trinken dann mehr und manche auch weniger...

Deine Milchmenge ist nicht zurückgegangen, da es ja nur heute war, oder?

Gruß#hasi und Jes 5 Monate

Beitrag von muttiistdiebeste2 25.02.06 - 11:30 Uhr

Hallo Marey,

wenn dein Kind wirklich einen ganzen Tag nur 100ml getrunken hat ist das sehr gefährlich für euch beide: für sie weil sie dehydriert (austrocknet) und für dich, weil du einen Milchstau bekommen kannst.

Bitte nimm sofort Kontakt zu einer Stillberaterin auf oder fahr in ein Krankenhaus!!!!!!

lg Ellen