Kann man auf Wunsch eine Cerclage bekommen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von diefrauohnenamen 25.02.06 - 00:52 Uhr

Hallo!

ich hab schon im ss-Forum gepostet, ich bin nicht sicher, wo es hingehört...


Ich bin zwar noch nicht schwanger, aber wir fangen im nächsten Zyklus an zu üben.

Ich hab mal eine wichtige Frage:


Ich hatte als ich das erste Mal schwanger war auch eine FG in der 13 ssw.
Fünf Jahre später kam meine Tochter ohne Komplikationen auf die Welt.
Ein Jahr nach ihrer Geburt musste ich eine Konisation machen lassen aufgrund eines auffälligen PAP-Befunds.
Jetzt möchte ich gerne noch ein Baby, habe aber gelesen, dass durch eine Konisation eine Gebärmutterhalsschwäche entstehen kann...
Durch die damalige FG habe ich ziemliche Angst, dass sowas nochmal passieren könnte...
Kann man auf Wunsch eine Cerclage bekommen oder muss da erst wieder was passiert sein?
Ich danke Euch schonmal für Eure Antworten!

Liebe Grüße
Belinda

Beitrag von silberlocke 25.02.06 - 10:42 Uhr

Hi Belinda.
die Cerclage wird dann auf alle Fälle gemacht werden - naja, kommt drauf an, wieviel entfernt werden musste.

Wenn Du SS wirst, dann wird Dich Dein FA drüber aufklären.

LG Nita

Beitrag von lona27 25.02.06 - 13:41 Uhr

Ich hatte vor fünf Jahren auch eine Konisation und habe meinen FA konkret darauf angesprochen. Er hat dann alles ausgemessen und meinte, dass ich ausreichend Gebärmutterhals habe, um eine normale SS zu haben. Es wird dann aber etwas mehr beobachtet. Lass dich doch auch mal untersuchen!!! Bei Bedarf wird eine Cerclage gelegt.

Mir wurde nach der OP auch gesagt, dass relativ viel entfernt wurde und ich ein erhöhtes FG-Risiko habe, aber jetzt stellt sich das alles etwas anders dar. Gerade im Internet liest man viele viele Horrormeldungen und bezieht es schnell auf sich. Denn gerade aufgrund von diesen Horrormeldungen hab ich meinen FA angesprochen. Mach dir nicht zu viele Sorgen!

#blumeLona

Beitrag von diefrauohnenamen 25.02.06 - 13:53 Uhr

Hallo!

Danke für Eure Antworten, ich hab den FA schonmal drauf angesprochen und er meinte, das würde man dann sehen, was man macht, wenns soweit ist...

Liebe Grüße
Belinda

Beitrag von lona27 25.02.06 - 17:47 Uhr

jaja, so eine typische diplomatische Ärzte-Antwort. Sowas können echt nur Ärzte.... #augen

Sag ihm beim nächsten Mal, dass du dir da konkret Sorgen machst und ob er das alles mal ausmessen könnte. Da gibt es nämlich auch gewaltige Unterschiede in den "Ausmaßen" des Gebärmutterhalses - schon ohne eine Koni. Sag ihm einfach, es würde dich beruhigen, wenn er da genauer untersuchen würde. Weil du dir ja schon Gedanken da rum machst. Als ob man nicht schon so genug im Kopf hätte... :-D

#liebdrueck

#blumeLona

Beitrag von diefrauohnenamen 26.02.06 - 01:25 Uhr

Hallo und #danke für deine Antwort...

Mein FA ist eigentlich ein ganz vorsichtiger, bei meiner letzten SS hat er jedesmal US gemacht, da ich ja vorher eine FG hatte...
Ich spreche ihn aber nochmal drauf an, ich hab halt echt Angst vor einer zweiten FG...

LG
Belinda

Beitrag von lona27 26.02.06 - 12:03 Uhr

Ich würde mich freuen, wenn du berichtest, was er so gesagt hat! Auch in eigenem Interesse, denn vor einer FG hab ich auch Angst,...

Beitrag von diefrauohnenamen 26.02.06 - 18:34 Uhr

Mach ich dann...

Wir werden ja erst ab Mitte März üben, mal sehen, wanns dann klappt... #schwitz

LG
Belinda