Muttermund,brauche Rat

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von mellydickbauch 25.02.06 - 08:10 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben,
brauche mal wieder euern Rat!
Hatte heute Nacht Wehen, schöne aber sie ließen sich gut aushalten.Bin daher auch nicht ins Kh gefahren.Nach ca.2 Stunden wurden die Wehen immer schwächer,nach weiteren 3 Stunden waren sie dann weg.
Jetzt meine Frage, die Wehen bewirken ja das sich der Mumu öffnet.
Geht dieser nach den Wehen wieder zu oder bleibt er geöffnet?
Bin dankbar für jede Antwort.

#blume Danke Melly (38+2)

Beitrag von seas 25.02.06 - 09:18 Uhr

Hallo!

Der Muttermund bleibt dann iegentlich geöffnet.

lg

Beitrag von bunny2204 25.02.06 - 09:23 Uhr

Hallo Du,

unsere Hebi hat mal gesagt, wenn die Wehen noch auszuhalten sind, dann bewirken sie auch nix.

Kann also gut sein, dass Dein Muttermund sich gar nicht verändert hat.

Wenn er mal auf geht, bleibt er auch offen.

LG Bunny #hasi

Beitrag von prinz04 25.02.06 - 10:00 Uhr

Hallo Melly,
war bei meinem ersten Kind ähnlich. In der einen Nacht hatte ich Wehen und als ich gerade beschlossen hatte, bei der nächsten Wehe meinen Mann zu wecken und ins KH zu fahren, war nichts mehr... :-[#kratz

In der nächsten Nacht ging das dann wieder von vorne los, aber diesmal haben die Wehen nicht mehr aufgehört und am Abend hatte ich unseren Zwerg auf dem Bauch liegen #freu#heul#freu.

Könnte also auch sein, dass es bei Dir bald losgeht. Du bist ja auch schon im "möglichen Zeitraum"...

Bettina

Beitrag von hebigabi 25.02.06 - 11:17 Uhr

Wenn es "richtige" Wehen haben bleibt er geöffnet, allerdings bezweifle ich da etwas die Effektivität #schock.

Ich hatte beim 1. 2 Wochen vorm Termin über fast 6 Stunden alle 5 Minuten Wehen die ich sogar leicht veratmen musste, weil sie unangenehm waren.
Dann hörten sie auf und einen Tag später musste ich eh zur Vorsorge und es hatte sich am MM NICHTS verändert #heul.

Als ich dann aber die richtigen Geburtswehen bekam, war das alles nicht mehr so easy mit dem Atmen und da öffnete sich der Mm deutlich schneller.

Achte weder auf die Abstände, noch auf die Länge irgendwelcher Wehen - veratmen und gut ist´s und wenn es anfängt gemein weh zu tun und du trotz Wehenatmung irgendwann das Gefühl bekommst, es alleine nicht mehr zu schaffen- fahr los, das reicht meist allemal aus.

Liebe Grüße von

Gabi

Beitrag von katha1978 27.02.06 - 08:47 Uhr

ich hatte auch Wehen,unregelmässig und auszuhalten. ca. alle 7-10 min.
Musste in die Klinik weil ich eigentlich nen Termin zur Einleitung hatte. Mein muttermund war da zumindest schon 2 cm offen und der Gebärmutterhals vollständig verstrichen.Die wehen haben dann auch nachgelassen.
Mein Engel wurde trotzdem noch an diesem Tag geboren.
Vielleicht klappst bei Die ja heute noch.