Ernährung mit 12 Monaten?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ariella1976 25.02.06 - 08:55 Uhr

Guten morgen,
mich würde es mal interessieren, was ihr Euren Kindern zum Frühstück anbietet und zwischendurch. Ich bringe Tim kein Obst bei. Er mag es einfach nicht. Er will nur Milchprodukte, wodurch er festen Stuhlgang hat. Nicht zu fest im Moment, aber das hatten wir auch schon. Er isst sehr gern Joghurt, Fruchtzwerge, Pudding, Brot mit Leberwurst (wenigstens etwas ohne Milch) und sein Mittagessen mag er auch sehr gern. (Meistens sind das Gläschen, machmal isst er vom Tisch mit). Habt Ihr noch Tipps für mich wie ich ihn gesünder ernähren kann, bzw. was er in dem Alter noch so essen kann???
Danke im voraus,
Ariella

Beitrag von shiva1802 25.02.06 - 09:05 Uhr

Hmmmmmmmmm ich würde ihm immer wieder Obst anbieten.
Mach es ihm schmackhaft.

Nur Joghurt und Pudding is wohl weniger gut.

Luca ißt morgens seine Flakes mit Milch,einen halben Apfel,eine halbe Birne udn Weintrauben.

Apfel,Birne und Weintrauben habe ich auch immer für zwischendurch stehen.
Er nimmt es sich wenn er mag.

Er liebt auch Ananas,Erdbeeren,Pfirsiche,Nektarinen,Kirschen und und und.

Gläschen gibts schon seit er 7 Monate alt ist nicht mehr.
Ich koche lieber selber.


Dein Sohn ist jetzt ein Jahr alt und mit einem jahr kann er so ziemlich alles essen.

Beitrag von matota 25.02.06 - 11:53 Uhr

Hallo.

Ich würde auch unbedingt darauf achten, daß Tim Obst bekommt. Reibe ihm doch einfach mal einen Apfel mit in seinen Joghurt, den er ja gerne ißt. Annika ißt z. B. auch gerne Brot mit Obstbrei drauf. #mampf

Vielleicht hilft es ja auch, wenn er selber essen darf?! Einfach mal eine Scheibe Apfel, Banane oder so in die Hand drücken.

Viel Glück beim Probieren.

Gruß

Tanja und Annika *28.01.05

Beitrag von prinzessin1976 25.02.06 - 13:07 Uhr

Mein Kleiner ist zwar schon 2,5 Jahre alt aber ich habe ihm etwa ab seinem 1 GEb. so ziemlich alles angeboten was eh angedeckt wurde. Nur eben in kleine Stückchen geschnitten.

Viele Eltern meinen ihre Kinder noch nicht alleine essen lassen zu können aber Übung macht den Meister!!!
Pablo hat sehr schnell versucht seinen Löffel alleine zu halten und es war jedes Mal eine Riesen-Schweinerei!!!#mampf Nicht gegessen hat er damals Fleisch(war ihm wohl zu viel zu kauen und härteres rohes Gemüse wie z.b. Paprika, Karotten... Na klar musste ich zu Beginn zufüttern damit er auch satt wurde aber es hat ihm sehr viel Spaß gemacht! Besonders gern isst er Heute noch Reis und Nudeln!!! Mittlerweile versucht er sogar sein Brot alleine zu schmieren und will sein essen schneiden. Das führe ich darauf zurück dasser sehr früh die Möglichkeit hatte zu üben!

Zum Frühstück gab/gibt es bei uns:

-Obst (z.b könntest Du ihn eine halbe Banane in die Hand drücken! Selber essen motiviert!)

-Flakes

-Brot mit Frischkäse (für Deinen Kleinen wohl in Würfel geschnitten!)

-Toastbrot mit Marmelade

-Obstsalat mit Quark

u.s.w


Zum Mittagessen gab/gibt es bei uns so ziemlich alles was gesund ist:

- viel Reis, Nudeln(Vollkorn) und Kartoffeln

- Gemüse Frisch oder Tiefgefroren aber keine Dosen!!!!

-Viel Fisch - mind. 2 mal in der Woche! (Frisch vom Fischladen oder wenn Tiefgefroren dann nur "Iglo-Fischstäbchen" im Backofen gebacken statt gebraten ist weniger fettig und dafür genauso knusprig und lecker!

-Wenig Fleisch (etwa 1 mal in der Woche) und wenn dann nur vom Metzger um die Ecke! Nicht aus dem Supermarkt!

Zum Nachtisch meist Obst!!!


Nachmittagssnack bei uns:

Obst, Joghurt, Quark, Brezel, Knäckebrot mit Käse, Dinkelstangen (aus dem Reformhaus- sind für die ganz Kleinen wunderbar zum nagen!), Kuchen u.s.w

Abendbrot :

-Rohkost (Zu Beginn mit Gurke und Tomaten anfangen die sind schön weich und die Verschluckungsgefahr ist geringer!)

- Vollkornbrot!!! Nie Weißbrot!

- Brot mit z.b Leberwurst, Käse, (für Deinen Kleinen wohl in kleine Würfel geschnitten)

- Griesspudding mit warmen Kirschen

- Rührei( mit Zwiebeln und Tomatenwürfel bzw anderes Gemüse vermischen und anbraten!)

Zum trinken gebe ich meinem auch ca seit dem 1. Geb. Roibushtee auf Raumtemperatur!


So das war eine (ganz schön lang gewordene) Ideensammlung von mir!

Hoffe Du bist beim Lesen nicht eingeschlafen#freu#kratz


Guten #mampf