Autoschade!wie is das mit der garantie???

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von nisi17 25.02.06 - 10:22 Uhr

hi leute.
an unserem auto ist gestern das getriebe kaputt gegangen und wir haben noch ein jahr garantie und die von der werkstatt meinen wir müssen jetzt 50 % von den kosten übernehmen da der wagen schon 96.000 km gelaufen ist. wie sieht das aus müssen wir wirklich 50% übernehmen oder nicht???
kann uns da jemand weiter helfen?

liebe grüsse und schonmal danke
eure denise

Beitrag von tennimaus 25.02.06 - 11:00 Uhr

Hallo Denise,

das kann gut sein, da es sich um ein Verschleissteil handelt.
Eine Moeglichkeit besteht vielleicht noch, wenn ihr euch selber an den Hersteller wendet und Druck macht. Den Haendlern sind meistens die Haende gebunden und manchmal erreicht der Verbraucher mehr beim Hersteller, als der Haendler.
Also ein Schreiben aufsetzen oder bei euren Autohersteller persoenlich anrufen.
Ein Versuch waere es wert, da ein neues Getriebe nicht gerade billig ist.

lg

Beitrag von mork 25.02.06 - 19:01 Uhr

Hallo,

dies sind ja sehr viele Informationen die Du mitteilst.

Ohne Schilderung des konkreten Sachverhalts
ist die Angelegenheit schwer zu beurteilen.

Wie alt war das Auto zum Zeitpunkt des Kaufs (neu oder gebraucht?)
Wie alt war das Auto zum Zeitpunkt des Schadens?

Was für eine Garantie wurde vereinbart bzw. zugesichert?

Vielleicht meinst Du ja auch irrtümlicherweise Ansprüche aus Sachmängelhaftung gegen den Verkäufer und keine Garantieansprüche?

Da du von einer Garantie sprichst.
Handelt es sich um eine Haltbarkeitgarantie? Falls ja, von Hersteller oder Verkäufers?

Handelt es sich um eine Anschlußgarantie nach Ablauf der Sachmängelhaftung?

Was steht in den Garantiebedingungen?
Garantie ist regelmäßig eine freiwillig eingeräumte Zusicherung des Herstellers oder Verkäufers für die Haltbarkeit der verkauften Sache.

Wer sich nicht die Mühe macht einen vollständigen Sachverhalt mitzuteilen, kann keine richtige juristische Antwort erwarten bzw. bekommen.

Man kann doch nicht alle Eventualitäten für jeden möglichen Sachverhalt nennen.

mork

Beitrag von nisi17 25.02.06 - 19:06 Uhr

hi mork.
wir haben eine gebrauchtwagen garantie abgeschossen das auto ist 8 jahr alt und haben es vor 5 monaten gekauft. laufleistung 96000 km.

Beitrag von mork 25.02.06 - 20:07 Uhr

Hallo,

wurde der Wagen bei einem Kfz-Händler gekauft?

Ist die Werkstatt bei der der Wagen jetzt steht auch der Verkäufer?

Falls ja, bestehen unabhängig von der Garantie auch Sachmängelhaftungsansprüche gegen den Händler (1 Jahr).

Was steht konkret in den Garantiebedingungen?

mork

Beitrag von audi_babe 26.02.06 - 10:36 Uhr

Hallo Denise,
das Gleiche ist meinem Freund vorgestern auch auf der Autobahn passiert. Wir haben einen A6 mit 130Tkm, den wir vor 9 Monaten gebraucht gekauft hatten (5 Jahre alt).
Der komplette Schaden wird bei uns von dem Autohaus übernommen - wo sollte ich auch 4600€ hernehmen?
Wie teuer ist das bei euch? Ein Getriebe kann nicht einfach so nach nur 96Tkm kaputtgehen... aber es scheint sowas immer wieder zu geben. Welches Auto fahrt ihr?

LG Bettina