Nudeln und Tomatensauce (8 monate alt)?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nuckelspucker 25.02.06 - 10:24 Uhr

guten morgen,

ich würde gern wissen, ob ich im 9. monat schon fertige tomatensauce geben kann. also keine gläschen, sondern vom elternessen.

da sind doch sicher zu viele gewürze drin oder?


ach ja und dann noch ne frage zum reis:

wenn ihr eueren kleinen mal reis zur abwechslung gebt, muss man da besondern "babyreis" kaufen oder geht stink normaler reis?

lieben dank

claudia

Beitrag von wencke78 25.02.06 - 11:06 Uhr

Hallo Claudia,

eigentlich sollten Kinder im ersten Lebenjahr weder Gluten noch Tomaten bekommen- beides wirkt allergieauslösend!

Eine Alternative zu NUdeln gibts es- Nudeln aus Maismehl, die sind Glutenfrei.

UNd wenn du doch Tomatensosse geben möchtest, dann lass sie vorher lange kochen, würze sie so gut wie nicht und gíb deinem KInd nur wenig davon.

Reis: da geht ganz normaler. Vitaminreicher ist Naturreis, klebriger ist Rundkornreis (Milchreis)- lässt sich oftmals besser zu BEginn essen, wenn KInder PRobleme mit Stückchen haben.

Beitrag von nuckelspucker 25.02.06 - 11:10 Uhr

hey,

ganz lieben dank

claudia

Beitrag von aoiangel 25.02.06 - 15:06 Uhr

Hallo,

sorry, das mit dem Gluten ist totaler Quatsch. Es wird nur die ersten 6 Monate empfohlen auf Gluten zu verzichten.
Danach gibt es keinen Grund mehr ein Kind glutenfrei zu ernähren, außer jemand in der Familie leidet an Zöliakie. Dann sieht die Sache natürlich anders aus.

Und ja, Tomaten sind sehr allergen, aber ist das Kind nicht allergiegefährdet und verträgt sie problemlos, so wie mein Sohn, dann spricht auch da nichts dagegen. Auch der KiA gab sein ok.

Er isst übrigens sehr gerne Nudeln mit Tomatensoße. Ich nehme Sternchennudeln und koche die recht weich. Tomatensoße aus dem Päckchen solltest du nicht nehmen.
Wenn dann nur passierte Tomaten, aber da musst du drauf achten das die kein Salz enthalten.
Ich nehme immer ein paar Bio-Tomaten, häute die und koch sie bis sie weich sind. Meist noch mit andrem Gemüse. Dann wird es passiert und fertig ist ne lecker Tomatensoße.

Ganz oft nehm ich die auch für uns, dann entnehm ich Linus Portion vorher und würz unseres nach.

Ich denke solange ein Kind nicht hochgradig allergiegefährdet ist muss es wirklich nicht auf alles verzichten.

LG Anne mit Linus (8,5 Mon)

Beitrag von muttiistdiebeste2 25.02.06 - 11:10 Uhr

Hallo Claudia,

du solltest deinem Kind auf gar keinen Fall einen fertige Tomatensauce geben, weil sie zu viel fertige Gewürze, vor allem Salz enthält, was die Nieren schädigen kann. Außerdem ist es in diesem Alter noch zu früh Tomaten zu füttern, da Tomaten zu den hochallergenen Nahrungsmitteln gehören.

Auch normale Babygläschen mit Tomatensauce würde ich noch nicht anbieten (auch wenn es manchmal schon so drauf steht, #augen aber die wollen halt auch Geld verdienen)

Tomate sollten Babys frühestens mit 12 Monaten besser noch erst mit 18 Monaten bekommen, dann ist ihr Verdauungssystem reif dafür. Tomate enthält auch viel Säure.

Gib deinem Kind lieber Birne oder Karotte, das ist besser verträglich.

Bei Reis solltest du "Reisschleim" nehmen, den gibt´s im Bioladen oder Reformhaus und der ist richtig schön fein gemahlen.

lg Ellen

Beitrag von nuckelspucker 25.02.06 - 11:13 Uhr

#danke #danke #danke

claudia