Ganz verzweifelt, was tun wegen Spucken

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nicolina1973 25.02.06 - 11:43 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich bin ganz verzweifelt, mein Schatz, jetzt vier wochen alt, hat jetzt zum zweiten Mal innerhalb von vier Mahlzeiten fast den ganzen gefütterten Flascheninhalt ausgespuckt.

Ich habe durch sehr viel Kummer leider keine Milch mehr und füttere mittlerweile komplett mit ´Flasche Beba start.

Werkennt das, was kann ich tun???? Ich bin ganz verzweifelt,

Lieben Gruß Nicole

Beitrag von mama21lm 25.02.06 - 12:23 Uhr

Hallo,
erst mal, mach dich nicht verrückt und gewöhn dich dran immer ein Lätzchen deinem Schatz umzuziehen... Lea hat bis zum 5. Monat seeeehr viel gespuckt und ist trotzdem ganz schön ordentlich beisammen. Es kommt dir wahrscheinlich nur so vor, dass er alles wieder rausspuckt...
Wenn du dir trotzdem so viel Sorgen machst, frag doch mal deinen Kinderarzt, aber úm dich zu beruhigen, das machen sehr viele Kinder...

LG MamiLM;-)

Beitrag von niki388 25.02.06 - 13:42 Uhr

hi
ich habe das problem auch mit meiner kleinen.aber ich gebe ihr jetzt von APTAMIL AR.und das hilft echt gut.
lg niki

Beitrag von corre76 25.02.06 - 15:16 Uhr

Hallo Nicole,

Taija (15Wochen) hat anfangs auch total viel gespuckt, wir haben ihr dann (bis vor kurzem) humana AR gegeben (ist glaub billiger als aptamil AR) und dann ging`s. Inzwischen bekommt sie aber normale Hipp 1er, sie spuckt fast gar nicht mehr:-).

Liebe Grüße

Corre