Verstopfung - Angst aufs Klo zu gehen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von reethi 25.02.06 - 12:01 Uhr

Hallo :-)

Bei mir ist nicht so ganz sicher, ob ich schwanger bin oder nicht - habe jedenfalls die typischen Anzeichen und leide ua seit ein paar Tagen unter Mega Verstopfung.
Jetzt habe ich Angst - auch wenn sich das blöd anhört - auf dem Klo fest zu drücken, weil ich denke, das "sitzt alles noch nicht fest". Eigentlich ist das doch Blödsinn, oder?!
Kann da was passieren, wenn ich so fest drücken muss?!

Viele Grüsse und ein schönes Wochenende :-)
Neddie

Beitrag von mutterschaf 25.02.06 - 12:03 Uhr

Hm, vielleicht hilft Dir ein Weichmacher. Ich benutze das auch manchmal, weil ich nicht so fest drücken will. Hilft super.

Beitrag von pathologin34 25.02.06 - 12:11 Uhr

Hallo ,

also ich sage mal das da nichts passieren kann . allerdings nehmt nicht immer solche anzeichen als evtl. ss-anzeichen , es kann auch gut das PMS . ist nicht böse gemeint und ich weiß man holt jeden strohhalm raus .
versuche mal mit buttermilch oder milchzucker , oder gehe noch in die apotheke und hol dir einen micoklistier . zum vorbeugen würde ich immer sehr viel ballaststoffe zu mir nehmen . wenn es akut ist nehme ich immer viel magnesium das hilft schnelle ( in form von brausetabletten ) .

Beitrag von anyca 25.02.06 - 12:14 Uhr

Ich kenne das Gefühl - aber einfach aus Versehen "rauspressen" kannst Du ein Kind nicht! Denk mal dran, wie viele Stunden Wehen nötig sind, bis der Muttermund so weit offen ist, daß das Kind rauskann ...