Gestern 1. Schnuppertag

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von elishababy 25.02.06 - 13:40 Uhr

Hallo,
meine Tochter, 3, hatte gestern ihren ersten Schnuppertag im Kiga. Ich war die ganze Zeit dabei, aber ab und zu musste ich auch nach meinem Sohn kucken und jedes Mal, wenn sie mich nicht gesehen hat, hat sie angefangen zu schreien. `Beim Stuhlkreis wollte sie nicht auf den Stuhl sitzen, ich hab sie dann auf den Schoß genommen, doch bald ist sie wieder runter und hat weiter gespielt. Draußen auf dem Spielhof hat sie sich dann ganz wohl gefühlt.
War danach total gestresst, weil ich auch meinen zweijährigen dabei hatte, beide drei Mal umziehen und jeweils einmal wickeln musste.
Nach diesem Vormittag hab ich irgendwie gedacht, es wäre wohl besser, sie später rein zu tun. Aber daheim ist sie irgendwie unterfordert.
Am Dienstag ist der nächste Schnuppertag, da muß und werde ich sie alleine lassen, ist wohl auch besser, aber mich grauts schon irgendwie davor. Ab Mittwoch gebinnt dann die richtige Kigazeit, ich mache mich aber schon auf schreiende Abschiede gefasst. AUßerdem ist sie noch nicht trocken und mein Mann meint, vielleicht sei sie deswegen noch nicht reif für den Kiga, früher hätte man das so gesagt.
Freu mich über Ermutigung und über Erfahrungsberichte, wie lange die Eingewöhnungszeit gedauert hat.

Gruß, Irene

Beitrag von anja1968bonn 25.02.06 - 14:56 Uhr

Hab Mut! Ich erzähl' einfach mal, wie es bei uns war. Die Schnuppertage lagen bei uns ein paar Monate vor dem Kindergartenstart, mein Sohn (damals 2 1/2 Jahre) hat sich an diesen Tagen auch nur in meiner Nähe wohl gefühlt und vorsichtig das neue Terrain erkundet.

Ein ganzer Vormittag ist ja auch lang, bei uns waren es nur zwei Stunden, und da Du ja noch ein Kind dabei hattest, war es sicher ganz schön stressig für Dich.

Bei uns hat die Eingewöhnung (da war mein Sohn dann 2 3/4) mit nur wenigen Tränen geklappt - dafür hat er beim Abholen immer ziemliches Theater gemacht.

Am Anfang war sicher die Erzieherin die Hauptbezugsperson und er hat auch viel allein gespielt, aber mit der Zeit hat er Freundschaften mit einigen Kindern geschlossen und fühlt sich sehr wohl. Letzte Woche war er drei Tage ganztags da, und er hat das gemeinsame Mittagessen und Spielen dort sehr genossen.

Zum Trocken-Sein: Sicher sind viele Kinder in dem alter trocken, aber mit der Kindergarten-Reife hat das nichts zu tun. Meiner trägt mit 3 1/4 auch noch Windeln - wir arbeiten dran #:-) - irgendwann wird er's schon noch rauskriegen ...

LG und guten Start

Anja