Kliniktasche bei ambulanter Geburt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lilflame 25.02.06 - 14:56 Uhr

Und nochmal ich. Mein Kerl hat eben die Liste gesehen, die ich gepostet habe, für die Erstaustattung. Und da er mir schon seit Tagen auf den Nerv geht, wegen der Kliniktasche wollt ich auch dazu nochmal fragen. Ich habe vor ambulant zu entbinden und wollte nicht soviel mitnehmen.
Ich wollt einpacken:

Mutterpass
Personalausweis
Krankenversichertenkarte

Ein Bigshirt für die Entbindung
einen frischen Schlüpper
Babystrampler, Body, Jacke, Mütze
Autositz fürs Baby mit Babydecke
ein Buch (wer weiss wie lang das wird *fg*)
Deo, Bürste, Labello
dicke Socken

und die Klamotten die ich dann anhabe.

Reicht das? Was ist noch notwendig?!
Hab ja nicht vor so lange zu bleiben und meine Mum hatte bei der ambulanten Geburt nur die Babysachen dabei...

Danke auch hier schonmal.

LG Lilly & Nicolas (30 SSW)

Beitrag von kessy16 25.02.06 - 14:58 Uhr

Hi Lilly,

öhm, naja, ich würde zumindest mal Ersatzklamotten mitnehmen. Mir ist nämlich im ebahndlungszimmer die Fruchtblase geplatzt und alles pitschnass von oben bis unten inkl. Socken #schock.

LG

Kerstin

Beitrag von monique_15 25.02.06 - 15:12 Uhr

Ja, ich würde auch Ersatzklamotten mitnehmen. Und Handtücher und Duschgel.

Ich hab auch vor, ambulant zu entbinden, nehme aber in meiner Klinktasche trotzdem Ausstattung für einen oder zwei Tage KH mit. Man weiß ja nie... Dann müsste im Notfall mein Mann hier nicht durchs Haus hetzen und mir Klamotten suchen.

LG, Monique

Beitrag von saskia73 25.02.06 - 15:15 Uhr

Hallo,

also ich habe noch meinen Bademantel eingepackt, damit ich nicht nur mit dem Bigshirt rumlaufen muss.

Habe auch vorsichtshalber noch eine Kliniktasche für ein paar Tage gepackt, falls es mit der ambulanten Entbindung nicht klappen sollte.

LG Saskia + Jano Luc (ET -20)

Beitrag von schnecki2 25.02.06 - 15:52 Uhr

Hallo Lilly,
ein Nachthemd für die Nacht. Meine Kinder sind alle Nachts geboren. Ich bin dann immer Nachts im Krankenhaus geblieben und erst am nächsten Morgen nachhause. Also während der Wehen habe ich kein Buch gelesen.
LG Karin mit Wiebke (22.8.99), Hauke (19.1.03) und Amke (13.805)

Beitrag von nisivogel2604 26.02.06 - 10:08 Uhr

Hallo,
ich würde mir ruhig ein T-shirt mehr und eine Ersatz Jogginghose einpacken. Falls die Fruchtblase springt. Ausserdem wirst du sicherlich doll schwitzen und vielleicht ganz froh über ein T-shirt zum wechseln sein.
LG Denise (ET+2)