Bin krank - stillen und nun?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von zitronengelb 25.02.06 - 15:17 Uhr

Was soll ich tun ich bin krank. Habe kein Fieber obwohl mir heiss ist mir ist einfach speiübel und ich mag nichts essen oder trinken da mir dann noch schlechter ist. Bin abgeschlafft und habe Gliederschmerzen. Also irgendwie hats mich erwischt wenn auch scheinbar nicht volle breitseite.
Mein Problem dadurch dass ich so beieinander bin habe ich zuwenig Milch. Die Kleine trinkt immer ein bisschen und dann wechsle ich die Brust weil sie nur noch schreit aber nach kurzem weitertrinken schreit sie dann wieder die Brust an. Sonst hat sie immer ein "Milchschnäuzchen" gehabt aber jetzt ist da nichts also dürfte es wirklich zuwenig Milch sein. Da sie schon Beikost bekommt ist es nicht ganz so arg, verhungern wird sie nicht. Aber ich hab ein bisschen Angst dass mir die Milch komplett vergeht. Was kann ich tun? :-(

Beitrag von mel27 25.02.06 - 15:24 Uhr

Richtig viel Trinken.

Beitrag von norma71 25.02.06 - 15:29 Uhr

Hallo!
Eigentlich kenne ich schreien an der Brust nur, wenn zu viel Milch rausschiesst.

Ansonsten bleiben die Babys an der Brust und saugen was das Zeug haelt. Es wird ja auch ununterbrochen "nachproduziert"; auch waehrend des Stillens. Richtig "leer" ist die Brust daher nie.

Ansonsten gute Besserung!!
Denk einfach dran, dass Deine Kleine ueber die Muttermilch Antikoerper bekommt, und hoffentlich dadurch nicht auch krank wird.

Viele Gruesse,
Norma mit Jannis (26.7.2005)