Gutschrift auf Versandhauskonto, aber nicht von mir!!!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von emily1111 25.02.06 - 15:34 Uhr

Hallo!

Ich hoffe ich bin hier richtig??
Ich bestelle schon seit einigen Jahren in einem großen auch bekannten Kaufhaus, dessen Namen ich hier nicht nennen will. Da ich gelegendlich auch per Raten bestelle bekomme ich auch seit letztes Jahr einen Kontoauszug zugesand. Letztes Jahr hatte ich dann 2mal immer positive Beträge auf dem Konto von bis zu 1700€.
Ich habe dann natürlich dort angerufen und gesagt das das Geld nicht von mir ist und sie sollen das bitte klären. Wochen später kam dann ein Brief mit der Entschuldigung, das dies nicht wieder vorkommen wird. Das ganze ist 2-3 mal passiert, danach war ne weile Ruhe.
Im Oktober kam dann wieder ein Kontoauzug auf dem 2000€ gutgeschrieben wurden, woher auch immer? Ich bestelle trotzdem dort und gebe als Zahlungsart entweder Bankeinzug oder Ratenzahlung an...
Nun ist es so das ich auf den darauffolgenden Kontoauszügen feststellen mußte das mir kein Geld von meinem Bankkonto abgezogen wurde, sondern von der Gutschrift aus dem Versandhauskonto.
Ich weigere mich auch strikt mich nochmal bei dem Versandhaus zu melden, wenn die das nicht auf die reihe kriegen und gerade mir immer wieder Gutschriften aufs Versandhauskonto überweisen.
Wie ist das eigendlich rein Rechtlich?? Ich gebe ja immer brav bei meinen Bestellungen die Zahlungsmethode an, können die mir was anhaben???

Liebe Grüße und Danke für die Hilfe

Carmen

P.S.: ist ein bissl verwirrend geschrieben, ich hoffe dennoch das ich verstanden werde

Beitrag von estefania2003 25.02.06 - 15:37 Uhr

Hi,
also ich glaube, lege aber nicht meine Hand ins Feuer, das dann der Andere Pech hatte...also dem das Geld dann am Ende fehlt...wenn es weg ist, ist es weg!
Ich würde einfach damit rechnen das es früher oder Später wieder zurück haben wollen aber drauf hoffen...ja das kannste.
Ich würde nix sagen!

Lg

Beitrag von nine2005 25.02.06 - 15:40 Uhr

Habe ich das richtig verstanden, du brauchtest deine gekauften Artikel nicht bezahlen, da du öfters eine Gutschrift bekommst und nicht weist wofür?? ......Sei doch froh.....wenn die kein Geld von dir wollen....... :-p

Beitrag von emily1111 25.02.06 - 15:47 Uhr

Danke für eure Antworten

klar bin ich froh, das ich noch nix zahlen muß, ich könnte noch so einige Sachen gut für den Nachwuchs gebrauchen, aber wenn die das Geld dann aufeinmal vermissen und sehen das es bei mir gelandet ist darf ich die 2000€ zurückbezahlen.

Ich warte einfach mal ab was kommt, vielleicht kann ich ja mal bei nem Rechtsanwalt verbindlich nachfragen???


Liebe Grüße

Carmen, Tristan 2,5J. + Tarja 34. SSW