Entbindet noch jemand hier am 3.3.oder demnächst per KS??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von deluxe26 25.02.06 - 16:15 Uhr

Bin so nervös wegen der OP, hatte schon voll die Alpträume heute Nacht...und heute morgen lese ich hier einen horrormäßigen Geburtsbericht von einer die per KS entbunden hat und "angeblich" alles gespürt hat.Hier mal der Link:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=43&id=355781

Hahaha...das wäre doch Körperverletzung. Welcher Arzt schneidet bitte ohne Betäubung??? #kratz
Im Mittelalter vielleicht aber hier und heute?? Blöde Kuh, wie kann die nur sowas hier schreiben :-[
Sorry für die harte Wortwahl aber das habe ich noch nie gehört...nur in Horrorstreifen gesehen...

Wie auch immer, Angst ist da und ich würde gerne mal wissen wie ihr mit dem Gedanken KS klarkommt usw.

LG :-)

Beitrag von andrea2308 25.02.06 - 16:23 Uhr

Haallo, kann ich mir auch nicht vorstellen, ich hatte einen Kaiserscnitt und werde am 8. März meinen 2. haben und habe garkeine Angst die brauchst du auch nicht haben, weil man kann sich auch manches einbilden.
Gruß Andrea 36. SSW

Beitrag von deluxe26 25.02.06 - 16:27 Uhr

Bekommst du den auch mit PDA??
Ich habe etwas Angst vor den Schmerzen danach....will ja gerne so schnell wie möglich mich um mein Kind kümmern können.
Wie lange mußtest du im KH bleiben??

Beitrag von andrea2308 25.02.06 - 16:38 Uhr

Erster Kaiserschnitt war Notkaiserschnitt mit Vollnakose, zweiter wird wenn es klappt Spiralanestasie.

Beim ersten kammen bei mir noch komplikationen dazu aber nicht wegen dem Kaiserschnitt sondern der hat mir wahrscheinlich das Leben gerettet des wegen auch den Wunschkaiserschnitt beim 2. und eine sterilisation .
Gruß Andrea 36 SSW

Beitrag von kuschelmama22 25.02.06 - 17:18 Uhr

Hallo !
Ich hatte im August`05 leider auch einen Ks da bei meiner Tochter Gastroschisis festgestellt wurde :-(
Und ich hatte auch so ein Angst !
Ich habe mir eine Spiralanestasie setzen lassen und ich habe zwar mibekommen was sie gemacht haben , aber natürlich ohne Schmerzen usw.
Also habe keine Angst vor KS du wirst keine Schmerzen dabei haben , die Schmerzen danach sind zwar nicht so doll , aber ich habe mir Schmerzmittel geben lassen und danach ging es dann auch , konnte am nächsten Tag gleich zu meiner Tochter auf die Intensiv #freu

Lg Jessy & Kids

Beitrag von babs36 25.02.06 - 17:24 Uhr

Also diese Geschichte glaub ich auch nicht!!! #bla Was will sie mit dem Märchen bezwecken? Vielleicht die WKSlerinnen unter uns verunsichern? Den super-natur-Gebärenden fällt da ja einiges ein, um von einer vaginalen Geburt zu überzeugen. Aber was solls! Ich werd am 17.3. per KS entbinden - per WKS! Uns solche Schauergeschichten wie die von dieser Vivien tangieren mich extrem peripher!!! ;-)

LG, Babs

Beitrag von qwertqwert 25.02.06 - 17:33 Uhr

Hey,

habe meine Kleine am 10.2.06 - also gestern vor 2 wochen - per WKS entbunden.
Vor dem KS selber brauchst du echt keinerlei Angst haben!!! Das war voll die lockere Atmoshäre im OP, alle sind suuupernett und die Spinale hat bei mir auch super gewirkt - ich hatte überhaupt keine Schmerzen - nicht mal ansatzweise!!!!
A bisserl unangenehm sind die stunden danach - bei mir kam die Kleine um 0.01 Uhr - die Stunden danach konnte ich nicht schlafen und den restlichen tag auch nicht - irgendwie haben da die Schmerzmittel nicht so toll gewirkt - das hat schon ganz schön gezogen!
Aber ich konnte gleich morgens um 8 Uhr aufstehen und ins Bad gehen - zwar noch etwas wacklig aber es ging ganz gut!
Und es wurde jede Stunde leichter :-)

Also hab keine Angst sondern freu dich drauf, dass du bald deine KLeine / deinen Kleinen im Arm halten kannst!

Liebe Grüße!

PS: Hey, der 3.3. wäre auch mein ursprünglicher Termin gewesen - aber so lange wollte die Kleine nimma warten! :-)

Beitrag von mica2406 25.02.06 - 20:39 Uhr

Hi!
Sie hatte einen Notkaiserschnitt. Das ist was ganz anderes. Wenn Du einen WKS hast und dich dafür entschieden hast und mitarbeiten kannst (sagen ob Du noch was spürst und nicht schon närrisch vor lauter Wehenschmerzen), dann wird es eher nicht zu sowas kommen.
Also, nicht verunsichern lassen und der anderen nicht böse sein.
LG

Beitrag von patfab 26.02.06 - 09:04 Uhr

das widerspricht sich doch
wenn es ein notkaiserschnitt gewesen wäre hätten die garantiert nicht merh versucht die spritze dort 35 mal reinzubekommen denn in diesem augenblick muss alles schnell gehen und wenn es nicht klappt dann gibt es eben eine vollnarkose so wie es bei mir auch war...also bloss nich in schutz nehmen diese vivien

lg
jessy