Ab wann könnte der fa mehr sehen...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von blondie2710 25.02.06 - 17:08 Uhr

Hallo zusammen ich muß euch mal bißchen nerven.
Meine letzte Mens war am 20 .1. ich gehe mal davon aus das meine ZL 37 beträgt war im vor monat auch so und ist momentan der längste.
10.11.12.02. Spinnbarer ZS gehe also davon aus das mein ES am 12.2. war.
Fa Termin am 22.2 leider konnte er jkeinerlei Anzeichen einer Frühschwangerschaft erkennen nur gut aufgebaute Gebärmutterschleimhaut 1 cm.Laut Fa müßte meine Mens bald eintreffen.
Kann der Fa eigentlich schon genauere Auskünfte geben darüber wenn der Es erst am 12.2. war wäre es möglich ,das er sich vieleicht vertan hat.
Sorry für das viele #bla#bla#bla

Lg blondie

Beitrag von silberlocke 25.02.06 - 17:11 Uhr

Hi Blondie,

also definitiv konnte der FA nix sehen von ner Einnistung / Schwangerschaft. Wäre 10 Tage nach ES einfach noch vieeeell zu früh. Am besten kann der FA in der 7ten SSW!!!! was sehen - Fruchtblase mit Herzaktion. Vorher bestätigt ein FA die SS eh net, nur wenn das Herz schlägt.


LG Nita

Beitrag von blondie2710 25.02.06 - 17:28 Uhr

Danke erstmal für deine schnelle Antwort.
hätte der Fa einen gelb Körper schon sehen müssen.
Meinst du ich kann noch hoffen ,das es evtl. doch geklappt hat.
wann würdest du mir raten zu testen.

Beitrag von silberlocke 25.02.06 - 18:10 Uhr

Hi
also meiner Rechnung nach wäre der 1.3. dann bei ZL 37 Dein NMT. Also warte mit nem neuen Test bis zum 7.3.

LG Nita

Beitrag von blondie2710 25.02.06 - 18:15 Uhr

wenn meine letzte Mens am 20.01 war und ich eine ZL von 37 habe wäre doch meine >NMT der 26.02. und testen könnte ich am 28.02.#gruebel

Beitrag von franzi. 25.02.06 - 18:19 Uhr

mh, rechne einfach vom ES-Tag 16 Tage drauf. das ist dann der Tag, an dem spät. deine Mens kommen sollte.

also könntest du so am 28.2/01.03 testen!

:-)

meine Daumen sind gedrückt.

Beitrag von blondie2710 25.02.06 - 18:22 Uhr

Danke#liebdrueck
geb dir dann bescheid was raus gekommen hast.

Beitrag von silberlocke 25.02.06 - 18:30 Uhr

Oh, sorry, hab nen Rechenfehler gemacht bei der ZL...

Aber ich würde trotzdem nicht vor dem 5.3. Testen.

Dann hast Du eine Mensverspätung einkalkuliert, das ggf. gebildete HCG ist auf alle Fälle hoch genug und kein Rätselraten ob das jetzt ein Strich ist oder net und wenn Du dann nen FA-Termin machst würd ich persönlich net vor der 7ten SSW hingehen (klar, jetzt gibts wieder Schimpfe) aber vorher sieht man nunmal echt nix, außer nem sw Punkt, aber leider numal kein Baby (Herz)


LG Nita

Beitrag von blondie2710 26.02.06 - 11:50 Uhr

Danke für deine Antort
Ich muß aber schon recht früh zur untersuchung gehen wenn ich positiv testen tue weil dann die Folsäure auf mich eingestellt werden muß.Ich habe doch eine Stoffwechselerkrankung und es wurde jetzt erst fest gestellt und deswegen habe ich ja auch schon 2 sternchen.

Lg

Beitrag von silberlocke 26.02.06 - 14:55 Uhr

ähm, meinst Du vielleicht eher Gelbkörperschwäche???? Also daß man von Folsäuremangel ne FG haben kann, ist mir nicht bekannt. Ok, man braucht Folsäure, damit sich möglichst kein offener Rücken bildet, aber deshalb ne FG???? Klär mich mal auf!



LG nita

Beitrag von blondie2710 26.02.06 - 21:02 Uhr

Auf grund meiner 2 Fg habe ich einen Humangenetiker aufgesucht und mein Freund und ich haben uns dort Untersuchen lassen Chromosome usw.
dabei kam heraus das mein Freund und ich MTFRH haben ,das ist eine Stofwechselerkrankung und da durch hätte ich wenn ich SS bin ein Mehrbedarf an Folsäure weil das ungeborene Kind unterversorgt wird.
Mein Homozystein wert ist zwar im Normbereich laut Aussage des Genetikers aber muß unbedingt im Auge behalten werden.Es würde sich auch bemerkbar machen diese Erkrankung wenn ich mich falsch Ernähren würde oder Rauchen würde (Gefäßkrankheiten)ansonsten ist diese Stoffwechselerkrankung nichts schlimmes.
Meine Fa meinte ,das haben sehr viele Frauen und man bekommt dann eben mehr Folsäure in größeren Mengen als eine andere SS.
Folsäure kann man sehr hoch dosieren.
Hoffentlich konnte ich es dir einiger maßen verständlich aufschreiben.

Schönen Abend
Lg blondie

Beitrag von silberlocke 26.02.06 - 21:16 Uhr

Hi Blondie,
ja hast Du verständlich geschrieben. Aber warum wird das dann jetzt net schon höher dosiert, die Folsäure? Dann wäre das Depot schon mal gefüllt und vorgesorgt.

Nur warum hast Du daher dann die FGs gehabt? das kapier ich jetzt net. Folsäure ist ein Vitamin. Es beugt offenem Rücken vor. So und wo ist dann da das FG-Risiko????? Hmmm neugierig bin.

Nunja, auf alle Fälle solltest Du dann einfach ab ES+10 alle paar Tage zum FA zur Blutkontrolle auf HCG gehen. Wäre doch ein guter Vorschlag, oder?


LG Nita

Beitrag von blondie2710 26.02.06 - 21:26 Uhr

zur zeit nehme ich folsäure 0,8 pro Tag und sobald ich einen positiven Test in der Hand halte muß ich bei meiner fa melden .Es würde jetzt überhaubt nichts bringen noch mehr Folsäure zu nehmen wie du so schön sagst erstmal einen Vorrat schaffen der Körper braucht ja jetzt noch nicht soviel und würde alles was defenitiv zuviel ist wieder Ausscheiden
Meine Fa entscheidet dann wieviel Folsäure ich bekomme .
vor den 2 Fg wüßte ich noch nichts von dem MTFRH es wurden auch edliche Untersuchungen bei mir gemacht und es war immer alles in Ordnung und meine Fa konnte sich ,das einfach nicht erklären.
Weil das Herzchen habe ich auch schon bei beiden SS schlagen sehen und alles war dran.
Nun hoffe ich natürlich,das die nächste SS mit einen Happy End enden tut.