Neuanfang...2. ehe und Kinder mit neuem Partner (sorry lang)

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ehefrau04 25.02.06 - 17:33 Uhr

Hallo ,

also ich habe ein echtes Problem oder sagen wir so ich glaub ich mache mir ehr welche #kratz...Ich bin 21,habe mit 19 geheiratet,hatte 3 FG in den letzten 2 Jahren #heul und lebe jetzt seit 4 Monaten von meinem Mann getrennt,weil es einfach durch vielerlei Gründe nicht emhr funktioniert hat (scheidung läuft auch achon und wir werden wohl im März 07 geschieden) ....ich habe in den letzten 2 Monaten meiner ehe einen wundervollen Mann kennengelernt durch meinen besten Freund....der wohnte aber ´700 km weit von mir weg....so wir sind dann zusammen egkommen und hatten nur 4 Wochen eine Fernbeziehung,davon war ich 2 Wochen im Winterurlaub mit meinem Dad.....danach bin ich mit ihm zusammengezogen also 700 km weit weg von meinen Eltern um mit ihm eineneues Leben zu beginnen und meine schlechte Vergangenheit die sehr sehr hart war zu vergessen bzw. damit abzuschließen.....

Er sagte Anfangs er möchte unbedingt Kinder haben und heiraten,zu dem Zeitpunkt sagte ich noch neee erstmal net in ja sogar noch verh....mittlerweile ist es so,das ich mir das sehr gut vorstellen kann und das auch verwirklichen möchte...habe Angst ihn zu bedrängen,weil ich das Thema irgendwie sehr oft aufgreife,auch wenn es verrückt ist weil ich gerad erst eine gescheiterte Ehe hinter mir habe,aber ich finde es ist für mich die richtige Entscheidung......tja da wir das Thema oft haben sagt er er möchte mich auf jedenfall nächstes Jahr heiraten (solange nix dazwischen kommt) weil er ja alles auf sich zukommen lässt erkann mir sagen das wir nächstes Jahr wenn meine Scheidung durch ist heiraten,aber er mir keinen genauen Zeitpunkt sagen kann...was ich ja auch ok finde!!Habe nur etwas das Gefühl das er vielleicht doch noch warten will....mit Kindern sieht er das genauso....

ok, ich gebe zu ich bin manchmal auch ein sehr schwieriger Mensch was so Zukunftspläne angeht aber ich weiss eben was ich will.....er weiss egnau das cih das nicht mitmache so eine 0815 Beziehung (sorry für den Ausdruck) und er weiss auch das es mit uns nicht lange gut gehen würde wenn wir nicht heiraten und keine Kinder planen,da der Wunsch bei mir sehr sehr ausgeprägt ist....sonst hätte ich ja damals nicht geheiratet so früh und kids geplant nur ist die ehe kaputt und die Kids hab ich verloren #heul......was meint ihr dazu will er wohl auch einen Neuanfang mit Zukunft oder sollte ich mich anders verhalten???Weiss es einfach nicht.....

Liebe Grüsse

Chrissy

Beitrag von anyca 25.02.06 - 18:45 Uhr

Immer langsam, Mädel! Du bist erst 21 und schon fast geschieden und willst Dich sofort wieder in die nächste Ehe stürzen? Wie oft willst Du denn geheiratet haben, bist Du 30 bist?#kratz

Verarbeite erst mal Deine erste Ehe, bevor Du die nächste eingehst! Nichts gegen den Wunsch, Ehefrau und Mutter zu sein, aber mit 21 hast Du doch noch alle Zeit der Welt! Bau doch erst mal ein paar Jahre lang eine stabile Partnerschaft zu Deinem neuen Freund auf, bevor ihr heiratet und Kinder in die Welt setzt.

Beitrag von babette35 25.02.06 - 18:54 Uhr

Hallo Chrissy,

EINDEUTIG JA, Du solltest Dich anders verhalten.
Man sagt ja immer, ein gebranntes Kind scheut das Feuer und aus Fehlern lernt man, aber das scheint auf Dich ja wohl weniger zuzutreffen.

In meinen Augen haben gescheiterte Beziehungen den Sinn, aus ihnen zu lernen und dementsprechend an ihnen zu wachsen.

Warum muß das jetzt alles wieder so Hals über Kopf gehen?
Warum ist es eine 0815-Beziehung, nur weil man sich Zeit läßt mit allem und sich erstmal richtig kennenlernt?
Das hat nichts mit 0815, sondern mit Vernunft zu tun.
Du hast schon DAMALS gedacht, das ist das Richtige für Dich und es ist in die Hose gegangen.
Was sagt Dir, daß es diesmal anders sein wird? Ihr kennt Euch doch kaum!!

Wenn ich er wäre, ich würde mich nicht so unter Druck setzen lassen, sprich, wenn Du meinst, Du müßtest gehen, weil (noch) kein Trauschein und kein Kind vorhanden ist, dann müßtest Du das wohl tun.

Auch, wenn ich jetzt wahrscheinlich wie eine Mutter klinge (das Alter habe ich ja fast!! #freu), mit so etwas versaust Du Dir das ganze Leben!!

LG
Babette

Beitrag von gh1954 25.02.06 - 23:01 Uhr

>>> und er weiss auch das es mit uns nicht lange gut gehen würde wenn wir nicht heiraten und keine Kinder planen, ... <<<

Kindisch, wenn du deinen Kopf nicht möglichst schnell durchsetzen kannst in puncto heiraten, dann siehst du schon das "Aus" und suchst dir den Nächsten.
Bedeutet dir dieser Mann überhaupt was oder suchst du nur jemanden, der dir einen Ring an den Finger steckt und dich zur Mutter macht??
Hört sich alles sehr unreif an.

geha