Saftschorle oder Babytee?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nicoletta24 25.02.06 - 19:02 Uhr

Hallo,
habe ein Problem mit der Flüssigkeitszufuhr bei meiner Tochter 9 Mon. sie bekommt zwar 2 mal täglich noch ne Flasche 2er Milch aber den Rest Beikost! Der Stuhlgang ist in letzter Zeit sehr fest und ich möchte halt deshalb das sie mehr oder überhaupt was trinkt! Wasser oder Fencheltee davon trinkt sie höchstens 20 ml am Tag! Jetzt habe ich Bebivita Apfelschorle probiert davon trinkt sie 140 ml super aber der Po ist wund! Obs davon kommt kann ich mir kaum vorstellen da sie ja auch Obst isst aber es ist halt so! Jetzt habe ich den Apfel-Melissen Tee von Milupa glaube ich als Granulat nur da ist Zucker drin! Ob ich ihr den trotzdem geben soll? Ungesüssten Beuteltee trinckt sie leider nicht! Was soll ich den nur machen?

Danke,
Nicole m. Luca u. Finja

Beitrag von kathrin2607 25.02.06 - 19:26 Uhr

Hallo Nicole,

der wunde po kann vom apfelsaft kommen, da ist nämlich mehr säure drin als man glaubt. mein sohn hat seinen tee auch nicht getrunken. ich habe Saft von Bebivita gehabt und den hat er nur so weg getrunken. er steht total auf "roten Früchtesaft" da ich dem Zucker auch sehr skeptisch gegenüber stehe mische in den Saft 1:3 mit Wasser, dann ist es ergiebiger und nur ne minikleine Menge zucker enthalten. jetzt hab ich den tee von Milupa (früchtetee) den mag er auch voll gern.
kannst es ja mal versuchen.

Gruß Kathrin

Beitrag von antje... 25.02.06 - 22:33 Uhr

Hallo Nicole,

Maja trinkt mit gut 6 Monaten nun Traubensaft. Habe angefangen mit "Hipp Stille Quelle" und kaufe jetzt den Traubensaft von alnatura, friere den in Eiswürfelbeuteln ein und mache morgens Wasser+ Eiswürfel in ein Fläschchen. Sie schafft am Tag ca. 100ml- 150ml. Der Stuhlgang hat sich enorm verbessert, kann aber auch an mehr Obst liegen.

Der KiA hat mir gestern übrigens gesagt, dass ich ihr das Zwischendurch- Trinken nicht angewöhnen soll, damit später die Zähne keinen Schaden nehmen. Sie soll nur zu den Mahlzeiten trinken. Naja, mal sehen.

Gruß, Antje

Beitrag von nicoletta24 26.02.06 - 08:20 Uhr

Danke für eure Tipps!
Na ja ich weiss halt nicht was ich Finja geben soll da sie selbst von Babysaftschorle wund wird,blöd! Aber ich werde mal schauen was ich ihr noch so anbieten kann! Der Tipp mit dem Einfrieren ist super den sie trinkt ja auch nie die Flaschen leesr und es ist doch enorm teuer wenn mann die hälfte dann wegschütten muss!
Danke nochmal,Nicole

Beitrag von siri71 26.02.06 - 12:51 Uhr

Hallo Nicole,

ganz genau das gleiche Problem haben wir auch.
Leonie (8Mon.) trinkt mittlerweile den Apfelsaft mit Fencheltee von Hipp, auch so 150 ml am Tag, sie mag den am liebsten, lieber als Apfelschorle ;-)!
Mir kommt er auch sehr mild vor - versuch doch den mal!

LG, Iris