Tach - und Frage wegen FG

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von petzi30 25.02.06 - 19:34 Uhr

Huhu
habe heute Mittag mich mit einer Freundin unterhalten - und wir waren uns nicht ganz sicher: Wodurch oder Was lößt eine FG aus.
Bei Ihr war es im letzten Jahr ihre Blutwerte nicht okay(hat aber mittlerweile zwei Süsse Jungs).
Und ich meine mich daran errinnern zu können das bestimmte Lebensmittel auch eine Rolle spielen. Wenn ja welche sollte man dann meiden.
Und ist Sport noch erlaubt - und wenn ja welchen ?

LG
Petzi

Beitrag von bibip13 25.02.06 - 20:19 Uhr

Hallo, Petzi

man soll rohes Fleisch meiden (Salami, Mett etc.), weil das Toxoplasmose auslösen kann und das wiederum zu einer Fehlgeburt oder zu einer Schädigung des Ungeborenen führen kann. Außerdem sollte man Katzen meiden, vor allem das Katzenklo.

#herzliche Grüße
Bianca und #babyMina (*15.08.03) und #ei (7.SSW + 6)

Beitrag von pathologin34 25.02.06 - 21:10 Uhr

ähm katzen meiden ist nicht ganz richtig und katzenklo auch nicht :-)

man sollte möglichst das klo mit handschuhen säubern oder danach hände waschen oder es machen lassen. es haben viele katzen und schaffen sie nicht ab , ich habe auch selbst bei der ersten ss 4 gehant und jetzt 2 katzen und machen auch selbst das klo sauber und bin noch toxo neg.

Beitrag von pathologin34 25.02.06 - 21:12 Uhr

sorry etwas wirr geschrieben mit fehlern sorry

Beitrag von bibip13 26.02.06 - 11:28 Uhr

Also ich habe am Freitag eine Broschüre über Toxoplasmose mitbekommen und in dieser steht wortwörtlich, dass man Katzen möglichst meiden soll, besonders das Katzenklo. Wenn man Katzen hat und sie nicht abgeben möchte, soll man das Klo täglich von jemand anderem mit heißem Wasser säubern lassen.
Meiden heißt ja nicht abschaffen, aber vorsichtig mit der Katze umgehen!

"Noch toxo neg" Das ist ja ne tolle Aussage und kann ich gar nicht nachvollziehen - ist ja genauso, als würde ich rauchen und trinken und sagen: "hatte ja auch noch keine Fehlgeburt, dem Kind passiert schon nichts"

Es ist Dir schon bekannt, was für schwerwiegende Folgen eine Infizierung haben kann, ja?

#kratz

Beitrag von pathologin34 26.02.06 - 12:02 Uhr

sorry aber ich glaube das mit den FG-en kann ich ja wohl am besten beurteilen das hätt ja wohl nicht sein müssen oder ? FG-en liegen nicht nur an Toxo !Mir ist wohl bekannt was passieren kann . ich habe geschrieben das was man machen kann mit dem klo und es gibt weit viele die katzen haben und nur weil man die tiere ewig hat und wegen schwangerschaft weggeben ist ja wohl auch keine aussage : wenn man sie nicht wegeben möchte .ich meine ich hoffe auch das du auch weißt das auch ein hund was übertragen kann nicht nur katzen ?wie listeriose? Die Übertragung der Erkrankung erfolgt vom Tier auf den Menschen. Besonders gefährdet sind vor allem Personengruppen, die engen Kontakt mit Tieren haben (Metzger, Landwirte). Haustiere, die den Keim übertragen können, sind vor allem Hunde und Katzen.


man kann ausserdem seine katzen auch untersuchen lassen auf toxo wenn man ganz unsicher ist . tja ich bin nicht das erste mal schwanger sondern das 11.mal und war immer neg. ist halt ne aussage die ich machen kann .obwohl ich immer meine klo`s selbst sauber machte . im übrigen sollte jeder selbst wissen wie weit er gehen möchte mit seinen Tieren . nur man kann nicht weil man nun schwanger ist seine katzen weg schieben und im übrigen wird toxo über den katzenkot übertragen und nciht anders .

Beitrag von bibip13 26.02.06 - 12:21 Uhr

Es ist ja schön, dass bei Dir immer alles gut gegangen ist, aber das ist kein Argument. Warum weisen Ärzte denn so wehement auf Katzen und Toxoplamose hin? Bestimmt nicht aus Langeweile, oder?
Du machst es Dir ganz schön einfach und ich habe nicht gesagt, dass man seine Katze abgeben soll.
Dein Verhalten sezte ich einer Frau gleich, die 11 mal SS war und immer geraucht und getrunken hat und deren Kinder trotzdem (glücklicherweise) gesund sind. Empfiehlst Du anderen Müttern dann auch, dass sie rauchen und trinken sollen?!
Sorry, aber da besteht überhaupt kein Unterschied.

Listeriose ist mir auch bekannt und dafür gilt das selbe wie für Toxoplasmose. Ich schmuse eben nicht mit unserem Hund und muss kein Katzenklo sauber machen.
Im Übrigen bin ich bisher immer nur auf Toxoplamose hingewiesen worden, weil Listeriose vorwiegend von rohem Fleisch oder Rohmilchprodukten übertragen wird und selten von Haustieren. Toxoplasmose eben nicht.

An all diese Empfehlungen halte ich mich, ob Hund oder Katze ist dabei völlig egal.

# Engen Tierkontakt vermeiden!

# Verzicht auf rohes Fleisch. Am besten nur gut durchgebratenes bzw. gegartes Fleisch verzehren.

# Rohmilch und Rohmilchkäse sollten vermieden werden. Die Erreger kommen vor allem auch in der Rinde von Käse vor (vorzugsweise in den Sorten Romadur, Limburger und Schimmelkäse).

# Gemüse, das mit Mist gedüngt wurde, sollte nicht gegessen werden bzw. ist dieses sehr gründlich zu waschen.

# Um die gegenseitige Kontamination von Lebensmitteln zu verhindern, sollten Gemüse und Fleisch immer getrennt zubereitet werden.

# Hände, Geschirr und Geräte sind immer gründlich zu reinigen.

# Auch im Kühlschrank sollte auf Sauberkeit geachtet werden. Vorteilhaft ist zudem eine niedrige Betriebstemperatur (etwa 4 Grad Celsius).

Beitrag von pathologin34 26.02.06 - 12:37 Uhr

Dein Verhalten sezte ich einer Frau gleich, die 11 mal SS war und immer geraucht und getrunken hat und deren Kinder trotzdem (glücklicherweise) gesund sind. Empfiehlst Du anderen Müttern dann auch, dass sie rauchen und trinken sollen?!
Sorry, aber da besteht überhaupt kein Unterschied.

sage mal tickt es noch ganz ???? ich kann dir nur wünschen nicht durch solche hölle zu gehen zu müssen mit FG-en. duz kennst mich nicht und das schlägt ja wohl alles aus dem boden welche frechheit du besitzt zu urteilen was ich angeblich machen soll , ich würde mal etwas vorsichtiger sein mit dem was du schreibst . es gibt viele gründe der FG .

Beitrag von bibip13 26.02.06 - 12:46 Uhr

eben ich kenne dich nicht und du tust so, als müsste ich über das, was du erlebt hast bescheid wissen.

dein verhalten und das, was du während der schwangerschaft machst gehört gar nicht zu diesem beitrag

ich habe nie gesagt, dass es nicht verschiedene gründe für fehlgeburten gibt.
hallo, lesen und nicht ausdenken

ende dieser lächerlichen diskussion

Beitrag von bibip13 26.02.06 - 12:53 Uhr

Habe mir deine Visitenkarte grad erst angesehen. Es tut mir leid, dass du solche erfahrungen machen musstest, aber das ändert nichts an meiner Einstellung zu dem was du hier schreibst, tut mir leid.

Ich habe nur Informationen weitergegeben, die ich hier schwarz auf weiß vor mir liegen habe und alles andere ist unwichtig.
Mehr wollte ich nicht und es ist einfach unglaublich, dass Du behauptest, dass diese Informationen von Ärzten falsch sind, weil Du es anders erlebt hast. Das halte ich für verantwortungslos und ich glaube nicht, dass Du das Recht dazu hast, irgendwelche Studien oder Empfehlungen von Ärzten in Frage zu stellen. Wenn Du mir sagst, wo ich Deine Studie zum Thema Toxoplamose finden kann, dann werde ich mir das gern ansehen.
Es steht Dir zu Deine Erfahrungen hier weiterzugeben, aber nicht indem Du schreibst, dass es nicht stimmt, was ich schreibe. Das ist einfach frech!

Ich wollte Dich nicht angreifen, habe Deine VK nicht angeschaut und ehrlich gesagt, interessiert es mich auch nicht.

Beitrag von boesemaus7 26.02.06 - 12:16 Uhr

das ist nicht ganz richtig was du schreibst, denn ich habe auch seit ich denken kann umgang mit katzen und habe auch noch keine toxoplasmose gehabt, bin also noch negativ, ich werde alle 4 wochen getestet, d.d. ich bekomme blut abgenommen um zu schauen ob ich mich infiziert habe...auch wenn es so sein sollte kann man das behandeln, nur eine NICHT BEHANDELTE infektion ist gefährlich...ich streichel meine katzen auch noch, und wasche mir danach die hände das katzenklo macht mein mann sauber...aber es ist auch nicht jede katze infiziert und wenn man seinen katzen kein rohes fleisch gibt ist dei chance das die katzen überhaupt infiziert sind sehr gering...das risiko ist ja bei rohem fleisch oder roher wurst nicht geringer,, wenn du so denkst darfst du gar nicht mehr das haus verlassen : MKS,BSE Vogelgrippe,Schweinepest AIDS und und und ...alles in maßen und vorsichtig genossen ist OK...und mal angemerkt ich esse auch Salami und rohen schinken...schwar selten aber ich esse sie....und mir uns meinem kind geht es super gut !
LG und don´t panic ;-)
Andrea + #baby-Paul 31.ssw

Beitrag von bibip13 26.02.06 - 12:38 Uhr

Also was ist denn jetzt an dem was ich geschrieben habe nicht richtig? Entschuldige mal, dass ihr zwei keine Toxoplamose bekommen habt, heißt doch nicht, dass die Ärzte da falsch liegen, oder krämpelt ihr jetzt den medizinischen Stand komplett um?
Googel mal, da steht nichts von Andrea hat keine Toxoplamose, obwohl sie rohes Fleisch ißt, oder?

Es ist sehr wohl richtig was ich sage, dass Ärzte empfehlen Katzen, Katzenklos, rohes Fleisch, Rohmilchprodukte etc. zu möglichst meiden. Mehr habe ich nicht gesagt! Und ich habe nur das wiedergegeben, was ich in meiner Broschüre 1:1 ablesen kann. Welche Bücher hast Du denn zu dem Thema verfasst, die Deine Studien wiederspiegeln? Dann kann ich das da mal nachlesen.

Und von Panik machen kann gar keine Rede sein, ich habe nur auf einen Beitrag geantwortet, der nach Auslösern für Fehlgeburten gefragt hat. Ihr rauscht leider am Thema vorbei und Eure Einstellung ist unglaublich. Nach dem Motto, ich mache alles, was mein Arzt mir verboten hat, weil es meinem Kind bisher gut geht.

Ihr macht jetzt nur so ein Theater, weil ihr wisst, dass ich Recht habe und jemand was gegen Eure heißgeliebten Kätzchen haben könnte. Das war gar nicht meine Absicht, denn ich habe auch einen Hund, den ich liebe.

Kopfschüttel

Beitrag von boesemaus7 26.02.06 - 13:34 Uhr

oh mein gott du hast rein gar nix von dem verstanden was ich geschrieben habe...natürlich ist es richt das katzen toxo übertragen KÖNNEN...müssen sie aber nicht wenn man einiges beachtet...es ging ja nur darum das man die katzen nicht meiden brauch...und das hast du behauptet und nur das wollte ich widerlegen...mehr nicht !
und das ich rohes fleisch esse habe icha cuh nicht geschrieben ich hab von salami und rohen schinken in maßen gesprochen und da hat mein arzt gesagt das man das ruhig könnte denn die gefahr das eine salami mit toxo infiziert ist doch sehr sehr gering ist ...quasi gleich null
LG Andrea

Beitrag von kugelchen71 26.02.06 - 12:13 Uhr

Hallo Petzi,
ich hatte gerade leider eine FG. Ich bin kein DOC aber Super-Spezialistin im Aufspühren von links!!!
Also:
Was löst FG aus?
http://www.sterncheninfo.de.vu/
PS: keine medizinische Seite! medizinisches findest Du ja hier bei urbia
Lebensmittel:
http://mutterundkind.aid.de/base/pdf/lebensmittel.pdf
Anmerkung: Stichwort: Toxoplasmose: alles was mal tiefgekühlt mind. -21° war, kannst du bedenkenlos essen (wenn´s wieder aufgetaut ist#mampf)

Sport:
Lt. meinem FA verboten: alle Sportarten, bei denen frau viel springt -auch Step z.B. #heul uäääääääh mach ich doch so gern-
oder sich viel dreht (tanzen, aber nur wenn frau sich sehr viel! um die eigene Achse dreht) ansonsten ist es erlaubt.
LG
Tanja