belogen und betrogen????????

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von sissi5025 25.02.06 - 21:09 Uhr

Hallöchen,

suche Rat, weil ich mit meiner Weisheit am Ende bin. Weiss nicht mehr, was ich glauben soll.
Mein Freund und ich sind jetzt anderthalb Jahre zusammen. eine sehr chaotische Zeit. Ständiges auf und ab. Mindestens dreimal getrennt und immer wieder zusammengekommen. Böse Zungen würden behaupten er ist beziehungsunfähig. Er hat sehr lange gebraucht, um überhaupt auf mich zugehen zu können. Einen Schritt nach vorn und drei zurück. Unser Alltag sieht so aus, dass wir uns nur drei bis vier mal im Monat sehen, wenn überhaupt. Mittlerweile bekomme ich wenigstens alle zwei Tage eine Sms von ihm, was auch nicht immer so war. Mit diesem Umstand könnte ich leben, da er zum einen beruflich stark gebunden ist, dabei zweidrittel seiner Zeit unterwegs. Nur leider gibt es immer wieder Vorfälle die mich in Panik versetzen. Um mal Beispiele zu nennen. Letztes Jahr habe ich auf einer Party eine Frau kennengelernt, die behauptet hat, das er sie, in der Zeit in der ich mit ihm zusammen war, umworben hat. Mit ihr Kaffeetrinken war, ihr nette Sms geschrieben hat und sie zu einer Reise eingeladen hat. Ok, er hat sich mir erklärt und ich glaube ihm. Ein anderes Beispiel hatten wir erst vor zwei Wochen: wir wollten ausgehen, er sagte was von er schläft erst mal und meldet sich wenn er wach wird. Um es kurz zu machen, er meldete sich nicht, ging nicht an Handy und sein Auto stand nicht vor der Tür. Erklärung: tief und fest geschlafen, nichts gehört. Auto in der Stadt gelassen.
Was mich richtig fertig macht, ist das ich heute morgen (habe von gestern auf heute bei ihm geschlafen, wir leben nicht zusammen) einen Zettel gefunden auf dem stand: " und trotzdem liebe ich Dich". Seine Erklärung dafür: seine Exfreundin (2 Jahre her) hätte ihn an seiner Windschutzscheibe festgeklemmt. Sie würde ihm immer noch hinterher laufen.
Ich frag mich: wie kommt der Zettel ins Schlafzimmer?
Sollte der Mann den ich über alles liebe, mich belügen und betrügen? Oder reagiere ich über? Würdet Ihr mit der Situation umgehen?

Beitrag von shiva1802 26.02.06 - 08:14 Uhr

Is richtig!
Alle anderen sind Lügner und nur er sagt die Wahrheit.

Mädel was muß erst passieren,das du deine Augen öffnest?
Mußt du ihn erst beim poppen mit einer anderen erwischen?

Also ich würde das alles nicht mit mir machen lassen.

Aber wie heißt es so schön?

Der eine der es macht und der andere der es mit sich machen läßt.


Ganz ehrlich?

Ich würde ihn verlassen und mir einen Mann suchen der mich wirklich liebt und bei dem ich keine Zweifel habe.

Eure"Beziehung" ist keine Beziehung.
Sie ist ein Zustand.

Beitrag von julie2006 26.02.06 - 20:39 Uhr

Genau das wollte ich auch schreiben.

Beitrag von andrea_right_back 27.02.06 - 09:45 Uhr

JA, er belügt und betrügt dich, da gibt es kein rütteln dran'!!

kenne das zur genüge, denn das hab ich nicht nur 1 mal durch, ich habe solche typen magisch angezogen bevor ich meinen schatz kennengelernt habe!!

das das handy aus war, das auto nicht vor dem haus gestanden ist, und er nicht erreichbar war, das ist ein eindeutiges indiz dafür!!!

mach die augen auf!!

wenn du es genau wissen willst, dann schau in sein handy.... entweder er löscht da alles, oder er ist zu blöd dazu und du hast endlich klarheit!!

ich habe das damals auch gemacht, obwohl ich so etwas NIEEEEE machen würde, aber ich hatte schon einen konkreten verdacht, und mir war alles egal, ich wollte nur wissen was sache ist, und BINGO.... er hatte nicht eine nebenbei, nein, gleich mehrere!!!#schock

wie gesagt, wach endlich auf, finde raus was sache ist und trenne dich!!

gruß

andrea

Beitrag von sissi5025 11.03.06 - 09:58 Uhr

Du hattest Recht!
Ich habe in sein Handy geschaut. Es hat mich echt Überwindung gekostet. Einmal die Tatsache, dass ich Dinge zu lesen bekomme, die ich nicht lesen will. Oder aber ihm unrecht zu tun.
Es sind in der Tat mehrere Frauen mit denen er da schreibt. Zum Teil der selbe Inhalt wie bei mir.
Jetzt kann ich mich nur noch ekeln bei dem Gedanken an ihn. Der Schlusstrich ist nicht schwer gefallen. Will keine männliche Schlampe an meiner Seite!

Auf jeden Fall möchte ich mich für Deinen Beitrag bedanken. Es ist nicht so, dass ich nicht über all das auch selbst nachgedacht habe. Aber vielleicht kennst Du dieses Wunschdenken, dass man irgendwann entwickelt, wenn man unglücklich verliebt ist.
Wie dem auch sei, ich bin aufgewacht und weiss welchen Typ Mann ich in Zukunft zu meiden habe. Auch, wenn diese Erkenntniss etwas länger gedauert hat.