Tandemstillen??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von happypeppi74 26.02.06 - 08:22 Uhr

Hi Mädels!

Mein 2 1/2-Jähriger Sohn stillt noch regelmäßig und begeistert.Es ist nicht so, daß er nicht ohne Brust auskommen kann, aber wenn er nunmal zur Verfügung steht, kommt er eben angelaufen....
Nun erwarte ich im Juni das nächste Fröschchen! #freu
Nun stellen sich mir folgende Fragen:
-soll ich ihn sofort abstillen, damit er das Abstillen nicht mit seiner Schwester in Verbindung bringt?
-soll ich auf ein Wunder hoffen, daß sich alles bis Juni von selbst erledigt?
-soll ich ihn gar nicht abstillen und notfalls Tandem weiterstillen?

Hat hier jemand Erfahrungswerte?
Ich fürchte halt, daß ein bis dahin fast dreijähirges Kind einem Neugeborenen was wegfuttern könnte....momentan habe ich wenig Milch, aber dann schlägt er vielleicht auch wieder voll zu und er kann schon ganz schön was verdrücken....#freu

Danke und LG Sybille (25.SSW)

Beitrag von ximaer 26.02.06 - 10:47 Uhr

Hallo,
mein Sohn ist nun 2 1/4 Jahre alt und stillt praktisch nicht mehr - weil die Milch sich durch die Schwangerschaft verändert hat und ihm die Vormilch scheinbar nicht schmeckt.
Nun wird mein zweites Kind sehr bald geboren und ich nehme schon an, dass Levin dann nochmal probieren wird oder sogar auch nochmal richtig anfängt zu stillen. Dabei gilt allerdings: ZUERST der Säugling, dann der ältere Bruder. So wird dem Baby dann auch nichts weggetrunken.

Ich denke, es ist am besten, gar nicht großartig im Voraus zu planen, sondern die Situation einfach auf sich zu kommen zu lassen und dann zu reagieren.

Grüße
Suse

Beitrag von happypeppi74 26.02.06 - 20:14 Uhr

Vielen Dank für Deinen aufmunternden Kommentar!
Mein Mann gibt mir das Gefühl, vollkommen verrückt zu sein, wenn ich ein Tandemstillen in Erwägung ziehe. :-(
Er ist jetzt für zwei Wochen weggefahren und verlangt, daß unser Sohn abgestillt ist, wenn er wieder zurückkommt!! #schock

Aber mit dieser Rückendeckung werde ich nun versuchen, ihm diese Forderung auszureden! :-)
Hat gut getan, daß auch andere ähnlich empfinden wie ich und auch nicht dem "Großen" von jetzt auf gleich die Brust vorenthalten wollen.
Wir sind einfach so ein gutes Team, er versteht auch, wenn "Busi dinken" mal nicht möglich ist und läßt sich gut ablenken.
So betrachtet habe ich wenig Bedenken, daß es schwer werden könnte, ihn neben dem Baby noch ein bißchen mit zu stillen.

Danke!
Sybille