mistkerl

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von engel_in_zivil 26.02.06 - 09:29 Uhr

hallo.

einen ratschlag brauche ich nicht wirklich, aber vielleicht jemanden, der sich ein wenig mit mir mitärgert :o)


folgendes: ich habe mich vor kurzem von meinem ex getrennt.
so vor 4 wochen habe ich ihm gesagt, dass es wohl besser wäre, wenn wir uns trennen, da ich den eindruck hatte, dass mir die beziehung wichtiger war als ihm. er wollte das zunächst nicht. wollte nochmal zu mir kommen (wir führten eine fernbeziehung). 1woche später meinte er auf einmal, er komme doch nicht, erst das nächste we. nun ja da war für mich klar, es ist vorbei. das darauffolgende we wollte er auch kommen, was ich aber schon gar net mehr wollte. und er meinte dann auch kurz vorher, ja er kommt dann nicht, weil wir sind ja getrennt. hatte er ja auch recht.

wir haben uns darauf geeinigt, den kontakt minimal zu halten. das war vorallem mir sehr wichtig, da ich noch sehr enttäuscht von ihm war und bin. aber wohl eher, weil es halt nicht passte mit uns.

nun telefonierten wir gestern abend und er fragte mich, ob ich jemanden kennengelernt hätte. Bitte? wir sicnd frisch getrennt! wie kommt er auf sowas dachte ich. naja nun weiß ichs, denn er hat vor 3 wochen eine bei ilove kennengelernt und sie seinen zwar net zusammen, aber sie wären eben in den 3 wochen oft essen gewesen und sie sei ja so toll und er wäre verliebt. peng. wie kann er mir sowas an den kopf knallen? und vorallem vor 3 wochen befanden wir uns gerade noch in der trennungsphase. vor 3 wochen wollte er ja die trennung gar nicht wirklcih.

versteht mich nicht falsch, ich will diesen mann nicht wieder. ein 28jähriger, der nicht weiß, was es heißt, eine beziehung zu führen-so einen will ich net. er hat mich oft verletzt.
das freche daran ist nun aber, dass er sagte, von mir habe er ja nun gewissermaßen gelernt, wie man eine frau behandeln sollte. und bei ihr würde er nun alles daran setzen, es richtig zu machen. um diese frau müsste man sich bemühen. und ich sollte mich doch freuen, dass er es nun kapiert habe. na danke!

ich bin so wütend! mir platzt echt gleich der kragen!
und fragt noch ganz frech, ob wir nicht befreundet sein können. das will er doch nur, damit er sich einbilden kann, für mich ist das alles ok so.

mit mir nicht!
das ist echt der oberhammer!

steffi

Beitrag von ummhilal 26.02.06 - 10:11 Uhr

meiner meinung nach ist er ein unreifes bürschchen und kann sich wohl nicht damit abfinden, dass du ihn abserviert hast!
deswegen versucht er dir ab und zu eins reinzudrücken.
klappt ja auch prima.
kapp den kontakt komplett!
es sei denn, du willst dich weiter schlecht behandeln lassen. und das willst du doch nicht, oder doch??!
lg
ummhilal












Beitrag von manavgat 26.02.06 - 12:53 Uhr

Warum schaust Du nicht gönnerhaft über seine mangelnden Manieren und sein mangelndes Feingefühl hinweg und bist froh, dass Du diesen Kerl los bist?!

Ich würde meine Rufnummer wechseln und ihn nicht mehr in mein Leben lassen.

Schau nach vorne. Da gibt es noch viel zu entdecken.

Alles Gute

Manavgat

Beitrag von hm 26.02.06 - 16:50 Uhr


Vielleicht liebte er dich gar nicht und nun hat er einer Frau gefunden, die zu ihm passt? Ich verstehe nicht, warum du dich aufregst. Du hast ihn doch verlassen, weil du ihn nicht haben wolltest und enttäuscht von ihm warst. Warum wundert dich jetzt sein Verhalten?

Beitrag von engel_in_zivil 26.02.06 - 19:42 Uhr

tja, warum?
weil ich der meinung bin, dass man auch in so einer situation anstand zeigen kann.
es ist nun mal sehr fies, einem zu sagen, dass die nächste von den eigenen bemühungen profitieren wird.

nun ja. heut morgen hat er angerufen und sich dafür entschuldigt. gesessen hat es trotzdem. und ich bin weit davon entfernt, ihm für diese sache glück zu wünschen.
dennoch haben wir ein vernünftiges gespräch führen können. er hat die situation, so wie ich sie jetzt erlebe, selbst schon oft erlebt und weiß, wie ich mich dabei fühle (auch wenn ich es beendet habe).

geliebt hat er mich, das ist klar. aber dass wir uns nur so selten sehen konnten, war für ihn schwer. und als ich mich getrennt habe, war unser letztes treffen ja auch schon wieder 3 wochen her.
er sagte, dass es ihm die entfernung auch irgendwie leichter macht, damit abzuschließen. und damit hat er sicherlich recht.

nunja, was aus dieser geschichte wird, ist ja völlig unklar. und egal wie es mit den 2en weitergeht,
wir werden nie wieder ein paar sein, denn es passt nicht. da sind wir uns beide einig.


eine trennung ist immer schmerzhaft. aber für ihn ist es eben sicher leichter, weil er sich z.z. ja gut ablenken kann.

vielleicht schwingt da auch ein bisschen neid meinerseits mit.

er sagte ja auch, dass er es komisch fänd, wenn ich schon wieder jemand neues kennengelernt hätte.



egal. es ist vorbei und ich schau nur noch nach vorn.



Beitrag von julie2006 26.02.06 - 20:34 Uhr

Hallo Steffi,

also für mich klingt das so, als ob er dich damit einfach nur tierisch eifersüchtig machen will. Wahrscheinlich liebt er dich noch, will es aber nicht zugeben Stattdessen will er dir so einen rein würgen.

Ich würde ihm einen auswischen, indem ich mich für ihn freuen würde. Denn das will er ja bestimmt nicht hören. Der liebt dich nämlich noch. Und er hatte Angst, dass du einen Neuen haben könntest.

Behaupte doch einfach, dass du jemanden kennengelernt hast. Dann lässt er dich eventuell auch in Ruhe.

Gruß Anika

Beitrag von engel_in_zivil 26.02.06 - 22:30 Uhr

hallo anika.
naja.
oh wunder hat er grad eben nochmal angerufen. und es ging auch um seine neue "bekanntschaft"

erstaunlicherweise hab ich ihm sogar ratschläge gegeben. ich konnte das ganze mit denen sogar sehr objektiv betrachten. hab ihm auch keine vorwürfe oder es schlecht oder so gemacht. was würde es auch nützen?

und plötzlich meint er. "naja, ich denke ich werd das mit ihr nicht weiter intensivieren. ich sollte mich nicht wieder so vorschnell in was neues reinstürzen"
hört hört.

aber egal wie es bei denen weitergeht. wir haben keine zukunft als paar.
vielleicht können wir aber irgendwann wieder so sein wie vor unserer beziehung.
wäre schön und er scheint es auch zu wollen.

aber egal wies weitergeht. jetzt denk ich mal nur an mich und schau nach vorn.
da wartet nämlich irgendwo der richtige :-)

Beitrag von julie2006 27.02.06 - 10:46 Uhr

Hallo,

ich hatte also recht. #huepf der wollte dich bloß eifersüchtig machen. Und es hat nicht gefruchtet bei dir, was ihn natürlich wahnsinnig macht.

Warum hast es eigentlich beendet?

Gruß, Anika

Beitrag von engel_in_zivil 27.02.06 - 17:41 Uhr

tja, weil wir einfach nicht zusammengepasst haben.
wir haben ganz unterschiedliche vorstellungen von der zukunft. ich will familie irgendwann. selbst irgendwann wäre ihm zu schnell.
er ist so ein typ, der kalte füße bekommt, wenns ernst wird.
außerdem ist er auch sehr egoistisch und denkt zuerst immer an sich. bei mir ist das genau andersrum. ist zwar sicher beides net so gut, aber es passt eben nicht.

lg, steffi

Beitrag von julie2006 28.02.06 - 13:58 Uhr

Hallo Steffi, dann gratuliere ich dir zum Absprung. Mit der Trennung hast das Richtige gemacht.

Viel Erfolg bei der Suche nach Mr Right. Irgendwo da draußen gibt es ihn.

Alles Gute, Anika

Beitrag von engel_in_zivil 28.02.06 - 17:16 Uhr

danke sehr! :-D

ja, irgendwo gibt es den richtigen für mich. da habe ich gar keinen zweifel dran.

ich muss halt jetzt erstmal wieder lernen, dass auch das single-dasein von vorteil sein kann.
wird zwar schwer, da ich echt ein beziehungsmensch bin. aber ich lass mich net unterkriegen. und schon gar net, nur weil er schon wieder bei der nächsten "dieses kribbeln" spürt. und das ist ja auch nicht alles, worauf es ankommt.

lg, steffi