Trinkt er zuviel????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von stephanie_juncker 26.02.06 - 10:17 Uhr

Hallo,

mein kleiner ist jetzt 2.Monate und 2 Wochen...ich finde er wird wirklich immer pummeliger...seine Trinkgewohnheiten:

4 Flaschen am Tag: 7.30Uhr-11.30Uhr-15.30Uhr-19.30Uhr.....

200-210ml Hipp1 probiotisch ich gebe ihm aber mittlerweile schonmal 2 Löffel Gläschenkost mit in die Flasche sprich Frühkarotte oder Birne etc.. vertragen tut er es super also keine Probleme mit Stuhlgang etc...

Wieviel er jetzt genau wiegt kann ich nicht sagen aber habe wirklich das Gefühl er wird von Tag zu Tag schwerer und pummeliger vorallem im Gesicht sichtbar...
was mein Freund mir auch andauernd vorhält:
Schatz der wird immer dicker-gib ihm doch mal weniger...usw!!

Aber wenn ich bei der Flasche pause mache-soll man ja bei der hälfte der Flasche-fängt er sofort an sich zu beschweren aus Angst es gibt nicht mehr...

was sagt ihr dazu????

Danke für eure Antworten...

Steffi + Collin*10.12.2005

Beitrag von engelchen30081977 26.02.06 - 10:26 Uhr

huhu steffi!

mach dir mal keine sorgen. vivien ist nur 5 tage älter wie collin und trinkt 5 flaschen mit 200 ml humana 1er.

ihr kann man auch dabei zuschauen wie sie immer dicker wird :-)

sag deinem freund das ist schon in ordnung so wie es ist.

mein sohn mittlerweile 5 jahre, war auch ein dickerchen und davon hat man mit 2 jahren nix mehr gesehen :-p

also wenn es ihm schmeckt dann soll er essen.

lg isy + vivien chantal 05.12.2005

Beitrag von tamra 26.02.06 - 10:29 Uhr

hallo steffi!

ich habe zwar anfangs gestillt, aber ich denke 4 mahlzeiten mit 2 monaten, da kannst du echt nicht weniger geben, da verstehe ich deinen colin schon, dass er bei einer trinkpause sich beschwert.

ich bin der meinung, dass mit 2 einhalb monaten gläschenkost noch viel zu früh ist, auch wenn du es in den schoppen gibst und nur ganz wenig. bekommt er denn nicht genug nur mit der milch, oder warum gibst du die beikost rein????

schau doch mal auf dem gläschen, solche beikost hat extrem viel zucker drin (falls keine angabe zucker ...gr. steht, ist der zucker unter kohlenhydrate versteckt)

ich an deiner stelle würde die beikost weglassen und mit den 4 mahlzeiten so weitermachen. wenn er zufrieden ist, gehts ihm auch gut.

ich kann dir sagen, sobald sich dein kleiner mehr bewegt, sich rollt und strampelt, verliert er die überschüssigen gramm sofort oder er wächst in die länge.

mein kleiner war auch eine zeitlang recht pummelig und jetzt nicht mehr, also keine sorge und gib ihm ja nicht weniger, als er sich meldet. der kleine braucht eine gewisse zufuhr, den er ist im wachstum.

liebe grüsse

tamara

Beitrag von bw1975 26.02.06 - 10:27 Uhr

Gib ihm doch von den 4 Flaschen 1er 2 Flaschen Pre!

Die kann man nach Bedarf füttern. Es sollen wohl dauerhaft nicht mehr als 1000ml trinkmenge sein, das kommt ja bei euch hin.

Baby sind ja im allgemeinen nicht gerade die schlanksten;-), ich denke das passt schon.

Ich persönlich würde aber die Beikost weglassen, ich denke dafür ist er noch zu jung!

gruß bw

Beitrag von nicmarkump 26.02.06 - 12:54 Uhr

Hallo,

ich schließe mich meinen beiden Vorrednerinnen an: Laß die Beikost weg! Egal, wie gut er sie verträgt! Es hat schon seinen Sinn, warum sie erst für NACH dem 4ten Monat ist. Und das frühstens! Meine Kleine ist nun 4,5 Monate und ich habe grade erst ein wenig mit Beikost angefangen...

Aber ich meine auch, dass er nicht zuviel trinkt. Gib ihm das, was er verlangt. Wenn er mobiler wird, "robbt" er sich das eh alles wieder ab... :-)

Liebe Grüße Nicky