Bin etwas erkältet - Gefahr für den Kleinen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schmide 26.02.06 - 11:01 Uhr

Hallo Ihr Mamis,

seit gestern läuft mir die Nase und der Hals tut etwas weh#schmoll. Wie meint Ihr, kann ich meinen Kleinen (14 Wochen) anstecken?

#danke

gruß schmide

Beitrag von maria_1205 26.02.06 - 11:04 Uhr

Hi Schmide,

ich denke Du bist Deinem Sohn so nah, dass Du es eh nicht verhindern kannst, dass er sich ansteckt, falls es denn passieren sollte.
Ne Erkältung ist zwar nervig, aber man kann es eh nicht ändern, irgendwann kommt die erste...

Gute Besserung, ich drück die Daumen, dass er sich nicht ansteckt!

Maria.

Beitrag von schmide 26.02.06 - 11:18 Uhr

Danke. Am schlimmsten ist, das Schmusen zu vermeiden#schmoll...

gruß schmide

Beitrag von keni 26.02.06 - 11:08 Uhr

Stillst Du noch? Oder überhaupt?
Falls ja, dann mache Dir keine Sorgen. In der Muttermilch sind genügend Antikörper enhalten die Dein Baby vor deinen Errägern und anderen Krankheiten schützen. War auch mehrmels erkältet, aber mein Pünktchen hat sich nie angesteckt.
Wünsche Dir gute Besserung!!!

Beitrag von schmide 26.02.06 - 11:20 Uhr

Der Kleine bekommt abgepumpte Milch - ist das Gleiche wie Stillen. Hoffentlich reichen die AK aus. Danke.

geuß schmide

Beitrag von kruemelmausi 26.02.06 - 11:17 Uhr

Hallo,

mich plagt schon die 2. Erkältung innerhalb von 4 Wochen. Und ich kann mir noch so oft die Hände waschen, bevor ich meine Tochter anpacke, sie hat sich angesteckt.#schmoll

Sie hatte einen Schnupfen und ein bißchen Husten. Sie ist allerdings nun schon 6 Monate, aber auch mit 14 Wochen ist das nicht tragisch. Wir geben ihr dann Kochsalzlösung in den Nase, damit sich keine "dicken Popel"#hicks bilden können und sie besser Luft bekommt (wenn´s nachts ganz schlimm war auch mal Nasivin sanft für Babys).

Wichtig ist, dass Lunge und Bronchien frei sind, also bei Bedenken lieber zum Kinderarzt. Und solange es deinem Kleinen sonst gut geht, und munter ist... Er sollte viel trinken, also auch mal zwishendurch Tee (oder einfach nur abgekochtes Wasser) anbieten, wenn Du stillst oder auch die Flasche gibst.

Es wird nicht die letzte Erkältung sein ;-)

#liebdrueck,

Tina

Beitrag von sabine1462 26.02.06 - 15:45 Uhr

Hallo,

das muß nicht unbedingt sein. Ich hatte schon 2 leichte Erkältungen und meine Kleine hat sich nicht angesteckt.

Gute Besserung
Sabine