Erfahrung mit Oralpädon bei Magen-Darm-Grippe. Bitte um schnelle Antwort.

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kia2005 26.02.06 - 11:38 Uhr

Hallo ihr lieben.
Meine kleine ist momentan erkältet und hat ununterbrochen :-% noch bis Freitag. Dann waren wir beim Kinderarzt und der hat uns Oralpädon verschrieben. Seitdem :-% sie nicht mehr. Gebe ihr alle 2 Stunden 100 ml davon außer nachts natürlich. Jetzt meine Frage. In der Packung sind es 10 Beutel drin. Wir haben schon 7 verbraucht. Da ich mich leider nicht mehr so dran erinnern kann was der Arzt gesagt hat. Wollte ich euch fragen wann habt ihr ganz normal angefangen die Milchnahrung zu geben?und habt ihr dann auch mit kleinen Mengen angefangen? Nach wievielen Tagen? Muss ich erstmal die ganze Packung von Oralpädon verbrauchen, bevor ich mit der Milch anfange? Und wenn ja welche Milch habt ihr dann gegeben? Er hat mir nämlich ein paar Päckchen von Nestle Sensitive gegeben. ( extra bei Durchfall) Wäre dankbar für eine schnelle Antwort.

Beitrag von sandra30.05.1997 26.02.06 - 11:43 Uhr

Hi,
wie alt ist den deine kleine Maus?

Beitrag von kia2005 26.02.06 - 11:51 Uhr

Die wird am 05.03 halbes Jahr.

Beitrag von sandra30.05.1997 26.02.06 - 11:54 Uhr

Hi,
ich würde dir raten, bei einem KA der Notdienst hat anzurufen, dann bist Du auf der sicheren Seite. Viele Krankenhäuser mit Kinderabteilungen helfen Die da weiter!

Alles Gute

Sandra