Unser Kleiner nimmt keine Flasche

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von birgit74fisch 26.02.06 - 12:28 Uhr

Hallo,
ich brächte dringend einen Rat. Unser Kleiner ist jetzt knapp fünf Monate alt und wird seither voll und ganz gestillt. Sehr zu seiner Zufriedenheit. Nun fange ich in vier Wochen wieder zu Arbeiten an und pumpe Milch ab und versuche sie ihm mit der Flasche zu geben. Habe schon alle möglichen Flaschentypen probiert, keine will er. D. h. er verweigert voll und ganz das Essen. Er will einfach nicht an der Flasche trinken.
Kennt ihr das auch bzw. habt ihr einen tipp, wie ich den kleinen mann überlisten kann?
1000 dank im voraus
birgit und klein valentin

Beitrag von ulrike04 26.02.06 - 13:06 Uhr

Hallo Birgit,

mir geht es ähnlich. Meine Tochter ist jetzt 5 1/2 Monate alt und verweigert auch die Flasche.

Ich habe schon viele gute Tipps bekommen, wie
- eine andere Bezugsperson (Vater, Oma ..) soll die Flasche geben
- du darfst dann nicht im Haus sein
- Valentin sollte richtig Hunger haben
- andere Flasche, evtl. schon Trinklernbecher
- ..
So richtig hat bei mir nichts geholfen. Mal trinkt sie 20 ml, aber mehr nie.

Ich habe jetzt mit der Beikost angefangen. Nach jeder Mahlzeit bekommt Sophia dann den Trinklernbecher mit Wasser. Bisher trinkt sie da auch nicht richtig, aber zumindest ein bisschen schluckt sie.

In drei Wochen kommt dann die zweite Mahlzeit und ich hoffe, dass sie durch die (jetzt) tägliche Nutzung des Trinklernbechers dann auch mal Milch daraus trinkt. Ich will nämlich wieder arbeiten (zumindest 2 Tage) wenn Sie 6 1/2 Monate alt ist.

Sorry, dass ich dir nicht viel Mut machen kann. Hier berichten aber auch immer wieder Mütter, das es von jetzt auf gleich doch klappen kann.

Gruß
Ulrike und Sophia (*12.9.05)

Beitrag von prinz04 26.02.06 - 18:26 Uhr

Hallo Birgit,

ich hatte das selbe Problem und kann Dir trotzdem keinen Ratschlag geben#augen. Ich habe damals vor meinem Sohn kapituliert #hicks und ihn bis er 11 Monate alt war gestillt und sukzessive Breimahlzeiten eingeführt.

Für mich hat das bedeutet, dass ich meinen Arbeitsbeginn nach hinten verschoben habe. War mir aber lieber als der ewige Kampf, ob er jetzt was trinkt oder nicht...;-) Wie auch immer, mein Sohn war happy...#huepf#huepf

Bettina

Beitrag von anni89 26.02.06 - 19:09 Uhr

Hallo,

also unsere Kleine wollte die Flasche auch erst nicht. Ich habe meine Milch ncht abgepumpt, sondern "Fertigmilch" genommen. Diese wollte sie nicht, dann hab ich die Marke gewechselt und Silikonsauger statt die aus Latex genommen und voila...madam hat die Flasche genommen und sich pudelwohl gefühlt...

Viel Glück noch....

lg Anna mit Lindsay (*23.09.05)

http://www.unserbaby.ch/lindsay

Beitrag von butzel0605 26.02.06 - 22:51 Uhr

Hallo Birgit,

ich arbeite seit diesem Monat wieder 40h/Woche und hatte schon befürchtet, dass der Rollentausch mit meinem Mann an unserer kleinen Flaschenverweigerin scheitern würde, aber es hat wider Erwarten doch geklappt:-)

So lange ich auch nur in der Nähe war, wollte Jana von Flaschen gar nix wissen. Wir haben es dann so gemacht, dass mein Mann sie sich morgens gleich geschnappt hat, möglichst ohne dass sie mich gesehen hat, und ihr ein Fläschchen Pre-Milch gemacht hat. Mit Muttermilch hat es bei uns nämlich auch nicht funktioniert. Da hat sie dann wenigstens mal ein bisschen an der Flasche genuckelt und nach ca. zwei Wochen immerhin so ca. 50 ml getrunken.

Das war auch der Stand als ich zu arbeiten angefangen habe. Da die Brust ja dann den ganzen Tag weg war, hat sie innerhalb von drei Tagen ihre Trinkmenge auf 210 ml/ Mahlzeit gesteígert und nach zwei Wochen war sie von der Flasche so begeistert, dass sie nicht mehr an der Brust trinken wollte, obwohl ich eigentlich abends weiterstillen wollte:-(

Ich drück die Daumen, dass es bei Euch auch irgendwie klappt!!!!
Liebe Grüße, Babsi + Jana (8 Monate)