Kennt sich jemand mit "Beba Sensitive" aus?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tweetysnickers 26.02.06 - 12:31 Uhr

Hallo ihr lieben.

Meine Fage steht ja schon oben. Ich sollte auf Beba Sensitive umsteigen, da unsere kleine mit Blähungen viel zu tun hat und das Beba ist dafür.

Vorher hatten wir Milasan und waren damit auch ganz zufrieden. Und wie sich nun raus stellt, unsere kleine auch. Ich habe nämlich das Gefühl, dass Sie weniger trinkt wie vorher #kratz. Ob ihr dass nicht schmeckt?

Auch wenn ich diese Nahrung zubereite, und ich fertig bin mit schütteln und die Flasche etwas stehen lasse, wird es unten immer so wässrig (weiß nicht wie ich es sonst beschreiben soll).

Ist dass normal #gruebel#kratz?

Wäre lieb von euch, wenn ihr mir eure Erfahrungen darüber mitteilt, wie es bei euch war.

Liebe Grüße von Manuela + Celina (2 Monate)#huepf

Beitrag von sandra30.05.1997 26.02.06 - 13:05 Uhr

Hallo Manuela,
ich gebe auch seit Donnerstag Beba Sensitiv, da mein Sohn Durchfall hatte ( er ist am zahnen). Du hast aber recht, die Nahrung ist "flüssiger" als die andere Nahrung. Unser Sohn ist von Beba Sensitiv auch schneller satt, normal trinkt er etwa 210 ml pro Mahlzeit, mit sensitiv trinkt er im höchstfalle aber nur 170 ml.

Hast du schonmal versucht, die normale Nahrung mit Fencheltee zuzubereiten? Mein sohn hatte auch Blähungen und ihm hat das zubereiten mit Fencheltee sehr gut geholfen. Ich habe pro Flasche immer 1 TL Fencheltee von Alete dazu gegeben!

Alles Gute

Sandra und #baby (4,5 Mon.)

Beitrag von knuddeljunk 26.02.06 - 17:59 Uhr

Huhu Manuela.

Wir geben Adrian jetzt seid der dritten Woche Beba-Sensitiv und sind super zufrieden damit. Adrian hat die 3-Monats-Kolik und seid wir das Sensitive geben ist es um einiges Besser geworden.

Das die Kleinen davon nicht ganz so viel trinken ist normal.
Adrian bekommt jetzt, mit 7 Wochen, abends eine Beba HA 1 Flasche um ihn langsam an ""normale" Nahrung zu gewöhnen. Davon trinkt er wesentlich mehr als Tags von der Sensitive-Nahrung.

Das es sich absetzt wenn man es stehen lässt hab ich auch mal gesehen, allerdings stand die Flasche da schon mindestens 3 Stunden. Daher solltest du - wie bei jeder anderen Babynahrung auch - die Flasche immer frisch machen wenn deine Kleine Hunger hat.

Liebe Grüsse
Junk

Übrigens mischen wir, auf anraten der Hebamme + Ki-Ärztin einige Tropfen SAB-Simplex in die Flasche. Das verhindert das die Nahrung so aufschäumt und hilft nochmal gegen die Blähungen.