Auf einmal nur noch 9-10 Stunden Schlafbedarf?????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von celimini 26.02.06 - 14:51 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
meine Maus ist nun 2,5 Jahre alt und macht seit ca. 3 Wochen Probleme mit dem Schlafen. Die Probleme liegen beim Ein- aber auch beim Durchschlafen.
Das Einschlafen (sie kam andauernd wieder aus ihrem Bett) haben wir nun auf ein für alle Seiten erträgliches Maß reduziert, aber sie wacht immernoch jede Nacht 2-3 Mal auf #augen.
Bis vor drei Wochen hatten wir nie irgendwelche Schlafprobleme (Ausnahme waren natürlich Krnakheiten oder Urlaube etc.), aber seit 3 Wochen ist bei uns der Wurm drin!
Sie will auch keinen Mittagsschlaf mehr machen.
Damit kann ich ja leben, aber sie wird dann gegen 17 Uhr todmüde und wenn wir was unternehmen (Auto oder Buggy), dann habe ich den Salat: Sie schläft ein #schock !
Und dann kriege ich sie nicht mehr wach (mit Gewalt will ich sie nicht wecken!). Aber ansprechen oder streicheln oder hochnehmen, helfen nicht!!!!
Neben diesen Problemen ist aber meine Hauptsorge, dass Alina innerhalb von 24 Stunden fast nur noch 9-10 Stunden schläft!
Ist das nicht zu wenig?
Sie schläft um 20 Uhr ein und wacht um 5 oder 6 Uhr auf! Wenn sie bis 6 Uhr geschlafen hat, dann macht sie zu 99% keinen Mittagsschlaf. Heute morgen ist sie um 5 Uhr aufgestanden und nun hat sie sich zu einem Mittagsschlaf überreden lassen. Ich lasse sie aber auch nicht länger als eine Stunde schlafen, denn sonst schläft sie mir abends erst gegen 21 Uhr ein.
Also 9-10 Stunden Schlaf #gruebel.
Bis vor 3 Wochen hat sie locker 12-13 Stunden geschlafen!
Es gab auch keine gravierenden Änderungen in ihrem Umfeld!
Ich weiß nicht weiter!
Kennt Ihr dieses Phänomen?
Geht das vorbei?

Liebe Grüße Eure celimini mit Alina

Beitrag von ellen2211 26.02.06 - 14:58 Uhr

Hallo!

Jonas hat sein Schlafverhalten auch mit 2 1/4 Jahren drastisch geändert. Auslöser war die Geburt seines kleinen Bruders. Vorher hat er jedenfalls nachts 12 Stunden und mittags auch nochmal 2 Stunden geschlafen. Und dann plötzlich nachts 10 Stunden und kein Mittagsschlaf mehr.

Zur Zeit macht er wieder häufiger einen Mittagsschlaf, ist allerdings danach unausstehlich! Und er ist abends schlecht ins Bett zu bekommen und steht auch nachts ungefähr 2 mal auf.

Ich denke, das ändert sich immer mal wieder!

Liebe Grüße, Ellen.

Beitrag von bobbycar02 26.02.06 - 16:33 Uhr

Die Schlaf geewohnheiten ändern sich nun mal von Zeit zu Zeit. meine Tochter schläft seit dem 2. geburstag nie mehr als 10 std hin und wieder sind es nur 7 - 8 std am Tag. Mittags schläft sie auch son mind 1,75 Jahre nicht mehr.

Jedes Kind ist da halt anderes.