Nur noch morgens stillen, klappt das??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von betzi83 26.02.06 - 15:09 Uhr

Hallo zusammen,

ich stille Emily noch 2x täglich. Morgens und gegen nachmittag. Mittags bekommt sie Brei und Abends auch. Nun möchte ich demnächst das Nachmittagsstillen gegen einen Obst-Getreide-Brei ersetzen. Dann würde ich also nur noch morgens stillen. Meint ihr das klappt oder bleibt einem dann die Milch weg? Muß ich dann Pulvermilch nehmen oder schon richtige Milch? Über Antworten wär ich sehr dankbar.

Liebe Grüße,

Bettina + Emily (morgen 7 Monate)

Beitrag von prinz04 26.02.06 - 18:17 Uhr

Hallo Bettina,

also ich hab meinen Kleinen zum Schluss auch nur noch morgens (2 Monate lang ) gestillt. Da er zu den Flaschenverweigerern gehört#schrei, hab ich dann (als er 10 Monate alt war und ich mir eingebildet habe, es reicht morgens nicht mehr) morgens vor der Stillmahlzeit eine halbe Portion Milchbrei gefüttert#mampf. Mit 11 Monaten bin ich dann voll auf Milchbrei am Morgen umgestiegen, das hatte aber auch den Grund, dass ich eigentlich wieder anfangen wollte zu arbeiten und den Brei hätte meine Mutter ihm auch füttern können...

Nach den Gesetzmäßigkeiten des Stillens dürfte es eigentlich kein Problem geben, wenn Du nur noch morgens stillst...

Bettina

Beitrag von bade_fee 26.02.06 - 22:09 Uhr

Klar, hat bei mir auch geklappt!

Zwei Wochen nachdem sich Finn dann selbst abgestillt hatte, wurde er krank und ich habe ihn versuchsweise nochmal angelegt - prompt fing er wieder an und es war sogar noch was "drinn" :-). Wir haben dann noch ein paar Tage früh morgens gestillt...dann wurde der junge Mann aber wieder gesund und fand den Busen nur noch zum Zwicken und Reinpieksen interessant:-[.

Also, probier es doch einfach aus! Wenn Du merkst, dass Emily noch Hunger hat / nicht genug bekommt, um bis zum Mittagsessen durchzuhalten, dann gib ihr danach noch eine kleine Portion Milch-Getreide-Brei, wie Du ihn ja bestimmt auch abends gibst. Da nimmst Du doch dann auch Pulver, oder? Nimm keinesfalls Kuhmilch in diesem zarten Alter - die sollten die Kleinen erst ab ca. 1 Jahr bekommen, da ihr Verdauungssystem sie vorher noch nicht verträgt bzw. Schaden nehmen kann.

LG
Badefee und Finn (14 Monate)