Umfrage: Wie haltet ihr es mit Kleinkinder-Besuch und dem Neugeborenem??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jacki1203 26.02.06 - 17:26 Uhr

Hallo.

Aus reinem Interesse würde ich gern folgendes von euch wissen, wie ihr darüber denkt!

Also, wenn dann das Baby da ist und zum Besuch kommen auch kleine Kinder, findet ihr es gut, wenn diese das Baby gleich anfassen, also wie das so ist Gesicht usw..??

Und wie findet ihr das bei Besuch generell, die ersten Wochen oder 2Monate??


Ausgenommen jetzt das Geschwisterkind!

Würd mich über zahlreiche Meinungen sehr freuen.

LG und ne schöne#schwangerschaft!!
Jacqueline

Beitrag von angelina82 26.02.06 - 17:39 Uhr

Also ich finde das ok, wobei die meisten Kleinkinder eher schüchtern sind und das Baby nur kurz anfassen oder ein Küsschen geben. Es ist auch weiterhin nicht so schlimm, solange keines der Kinder irgendwie eine ansteckende Krankheit hat. Da bei uns in Italien die Familien relativ gross sind und dauernd Verwandte und Freunde im Haus sind mit vielen, vielen Kinder wäre mir jetzt auch nicht Bekannt, dass das fürs Baby schädlich wäre, anders gesagt, ist es gut auch viele soziale Kontakte zu haben, und bei der Familie ist ja das Baby am sichersten aufgehoben. Wir wären bestimmt nicht so Kinderreich und würden uns nie mit Verwandten treffen, wenn es schaden würde.

angelina82 + #ei 20SSW

Beitrag von tagpfauenauge 26.02.06 - 17:39 Uhr

Hallo!

Ich habe in meinem Verwanden/Bekanntenkreis keine kleinen Kinder.

Aber die Freunde von meinem grossen, 5 Jahre, sind im Kindergarten einer Mutti gegenüber, die noch einen 1 1/2 jährigen Jungen hat, sehr aufdringlich. Ständig wird der Kleine angegrabbelt, ins Gesicht gekniffen, am Arm gezogen, rumgeschleppt...

Wenn ich meine Maus habe, und einer dieser Jungs will mein Baby anfassen, werde ich gleich zu Anfang klarstellen, dass es das nicht gibt. Anfassen darf nur mein Grosser, die anderen müssen mit den Augen schauen und nicht mit den Fingern!

Ich denke hier ist es einfach wichtig, von Anfang an seinen Standpunkt klar zu machen, dann gibt es keine Missverständnisse.

Besuch ist generell sehr schön, man ist ja auch stolz auf das Baby und will es zeigen. Aber dann ist es auch schön, wenn die Bande wieder weg ist. Und noch grossartig Kaffeetafel und ich stelle mich hin und backe und bediene? Mit Sicherheit nicht! Ist ja mein 2. und meine Leute wissen bereits, wie ich das sehe.

Gruss und lass dir bloss keinen Stress machen

Yvonne 38.ssw + Boy 5J.

Beitrag von claubit0206 26.02.06 - 17:37 Uhr

Hallo,
denke das muß jede Mami selber entscheiden.
Ehrlich gesagt hab ich mir darüber auch schon gedanken gemacht, ich selber hab noch kein Kind.
Aber wenn besuch kommt mein Bruder sein kleiner ist 2Jahre und von meinem Freund seiner Schwester ihrer 1Jahr alt,
kommen können sie aber ich werde die kleinen nicht ohne aufsicht lassen.

Lg. Claudia ET 05.08
#stern

Beitrag von jackmaus 26.02.06 - 17:40 Uhr

hallo,


da bei uns in verwandschaft viele kiddi`s da sind und sie alle das neue baby sehen wollten, standen wir vor der gleichen frage.

wir haben es so gemacht: die kid`s durften unser baby am bein und an den armen streichelen. aber nicht im gesicht und schon garnicht am kopf anfassen.

und bis zum heutigen tage, halten die kid`s sich noch daran.

gruß jackmaus#freu

Beitrag von jacki1203 26.02.06 - 17:47 Uhr

da bin ich froh, daß ich nicht die einzige bin die so denkt...also ich finde es nicht schön, wenn das Baby von anderen Kindern angefasst wird! Denn wer weiß was die vorher angefasst haben! Hört sich vielleicht komisch an, aber so denke ich halt! Die Regelung mit Arm und Bein find ich gut! Aber denke erstmal werd ich eh keinen Besuch kommen lassen, außer meine Familie (meine Mama, Papa, SchwieMa)
Naja hat mich aber einfach mal interessiert! Ich hab ja noch sooo viel Zeit, aber schadet ja nicht sich mal andere Meinungen anzuhören!

Beitrag von samina2277 26.02.06 - 18:18 Uhr

Hallo Jacqueline,

mein kleiner Neffe ist 1Jahr alt und er wird unseren Kleinen anfassen dürfen, aber ich werde darauf achten, dass keiner die Händchen berührt.
Ich denke das Gesicht kann ich abwischen, aber die Händchen landen beim #Baby schnell im Mund.

LG
Samina (28.SSW)

Beitrag von inajk 26.02.06 - 19:29 Uhr

Ich denke das Baby selbst gibt sehr deutliche Signale, was ihm/ihr zu viel wird. Das erscheint mir das Wichtigste. SOlange das Baby dabei zufrieden ist, warum sollen die Kinder es nicht anfassen/kuessen? Die Hygieneangst, von der hier manche schrieben, halte ich fuer uebertrieben. Unsere heutigen Babys haben eher Probleme wegen zu viel Hygiene (Allergien etc.) als zu wenig. Und man soll so ein Babylein sicher nicht "keimfrei" halten, auf jeden Fall wenn es gestillt wird. Liebe Gruesse,
Ina

Beitrag von dine86 26.02.06 - 20:00 Uhr

Hallo Jacqueline,

ich habe jetzt schon Panik davor, wenn nach der Geburt alle ankommen un an meinem Kind rumwuseln müssen... Der Papa und unser Großer sind ja okay, aber alle anderen würde ich am liebsten so lange wegsperren, wie möglich.
Bei meinem Großen habe ich mir vorher gar keine Gedanken drüber gemacht, aber nachdem er in der 28. SSW geboren wurde, musste er auf der Intensivstation im Brutkasten liegen, da kam zum Glück niemand an ihn ran. Ich habe zu der Zeit noch bei meinen Eltern gewohnt, und die einzige, bei der ich kein Problem hatte, wenn sie mein Kind auf dem Arm hatte, war meine Mutter.
Diesmal habe ich mir überlegt, dass ich im Wochenbett am liebsten gar keinen Besuch empfangen würde, allerdings zähle ich meine Eltern und Geschwister nicht als Besuch, weil ich noch bis vor kurzem bei meinen Eltern gewohnt habe. Allerdings weiß ich auch nicht, wie ich das meinem Mann erklären soll, dass meine Familie da sein darf und seine nicht.
ei seiner Schwester habe ich das Gefühl, wenn ich ihr nicht erlaube, dass sie das Kind immer und überall bei sich hat und nur zum Stillen zu mir kommt, ist sie mir böse und wirft mir vor, dass ich die Familie von uns fernhalten möchte.

Vor einiger Zeit habe ich aber gelesen, weshalb Mütter es nicht wollen, wenn andere Leute ihre Kinder anfassen. Und zwar erkennen wir unsere Kinder unbewusst am Geruch und wenn andere Leute das Kind anfassen, verliert es den Geruch und das kann zu Problemen in der Mutter-Kind-Bindung führen.

Ich denke, dass das jede Mutter für sich selbst wissen muss, zum Glück habe ich noch eine Weile Zeit, bis ich solche Sachen entscheiden muss.

Liebe Grüße

Nadine + #stern 18+0 SSW