Frage an alle werdenden Mamis die nicht stillen wollen oder können. Benutzt ihr Plastik- oder Glasfl

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jule0009 26.02.06 - 17:35 Uhr

Hallo ihr lieben Mitkugeln,

ich bin eine Mai Mami und wollte in den nächsten Tagen die restlichen Sachen für meinen kleinen Schatz besorgen.

Ich hatte eigentlich vor Fynn Niklas zu stillen, weiß aber seit einigen Tagen das dies nicht gehen wird, da ich auf ein neues Medikament eingestellt werde, welches in die Muttermilch geht :-(

Jetzt stehe ich total auf dem Schlauch weil ich nicht weiß welche Fläschen am besten sind. Es gibt soviele Marken, sowohl im Plasik als auch in Glas.

Ich wollte die Fläschen im Topf auskochen, da mir das Gerät dafür einfach zu teuer ist.

Tipps werden gerne angenommen.

Jule + Fynn Niklas 28 + 1 SSW

Beitrag von tagpfauenauge 26.02.06 - 17:51 Uhr

Hallo!

Ich habe letztens im Fernseh einen Bericht gesehen auf Monitor glaube ich, in dem Studien veröffentlicht wurden, das ALLE erhältlichen Kunststoffflaschen schädliche Stoffe in die Milch freigeben!

Wusste ich vorher auch nicht.

Im Topf auskochen geht auch, habe ich die ersten Wochen auch gemacht. Habe dann einen gebrauchten Sterilisiergerät für DM 10,- gekauft und WAS FÜR EINE ARBEITSERLEICHTERUNG!
Die Flaschen waren nicht so eklig kalkig und es war einfach viel einfacher zu handhaben. Man konnte die Flaschen in das Gerät stellen und brauchte sich nicht mehr drum zu kümmern. Kein Aufpassen, dass auch nichts ansenkt oder überkocht. Kein Rausnehmen der kochend-heissen Dinger und Abtropfen auf dem Handtuch. Aufpassen, dass bloss jetzt nicht noch eine auf den Boden fällt oder die Katzen dran rumschnuppern. Abtrocknen und den Kalk (echt viel Kalk, hätte ich nicht gedacht, alles weiss besonders an den Saugern) abrubbeln.
Ins Gerät stellen und anstellen. Wenn sie fertig sind, habe ich sie einfach drinn stehen lassen und schon waren sie einsatzbereit.
Ich würde nie wieder den Topf nehmen. Schau doch mal bei ebay, habe eben einen gesehen für 1 EUR + 6,00 Versand, gebraucht, klar.

Gruss
Yvonne 38.ssw + Boy 5J.

Beitrag von sandrine71 26.02.06 - 18:05 Uhr

Hallo,
wollte kurz auf Yvonnes Email eingehen. Hab mich da auch ein wenig hineingehängt. Nur Plastikflaschen aus Polycarbonat geben Bisphenol A – eine Chemikalie, die wie ein Hormon wirkt bei starker Hitze ab. Schon in kleinsten Mengen kann sie die Fruchtbarkeit beeinträchtigen, das Erbgut und die Gehirnfunktion schädigen. Jedoch gibt es Plastikflaschen aus Polypropylene, die diesen giftigen Stoff NICHT enthalten, z.B. MAM Anti-Kolik Weithalsche ULTIVENT. Die haben wir uns besorgt und sind sehr zufrieden.

Viele Grüße
Sandrine u. Etienne 3 Mon.#baby

Beitrag von sandrine71 26.02.06 - 18:06 Uhr

Hallo,
wollte kurz auf Yvonnes Email eingehen. Hab mich da auch ein wenig hineingehängt. Nur Plastikflaschen aus Polycarbonat geben Bisphenol A – eine Chemikalie, die wie ein Hormon wirkt bei starker Hitze ab. Schon in kleinsten Mengen kann sie die Fruchtbarkeit beeinträchtigen, das Erbgut und die Gehirnfunktion schädigen. Jedoch gibt es Plastikflaschen aus Polypropylene, die diesen giftigen Stoff NICHT enthalten, z.B. MAM Anti-Kolik Weithalsflasche ULTIVENT. Die haben wir uns besorgt und sind sehr zufrieden.

Viele Grüße
Sandrine u. Etienne 3 Mon.#baby

Beitrag von sindy1340 26.02.06 - 17:44 Uhr

Hi Jule,

ich hatte mir damals beides gekauft, finde aber mittlerweile Plastik viel besser.Benutze die Glasflasche überhaupt nicht.
Kann dir außerdem die Flaschen von avent empfehlen!

Liebe Grüße, Sindy + Lukas (05.02.06)

Beitrag von jackmaus 26.02.06 - 17:47 Uhr

hallo jule,

also, ich benutze nur glasflaschen(NUK).

finde ich persönlich super zu reinigen und halten länger (meine meinung). und ich habe die erfahrung gemacht, das du die nahrung in glasflaschen, schneller heiß bzw. kalt bekommst.

gruß jackmaus+ #baby justus (4 mon.) #freu

Beitrag von sandrine71 26.02.06 - 17:44 Uhr

Hallo Jule,

wenn Du die Fläschchen im Topf auskochst, dann nehme Glasfläschchen. Plastikflaschen sollen nicht im Topf ausgekocht werden da giftige Bestandteile mit der Zeit entweichen.

Wünsch Dir noch eine schöne SS und geniese die Zeit. Ist soooo schnell vorbei. Vermisse meinen Bauch manchmal ;-)

Liebe Grüße
Sandrine mit Etienne 3 Mon.#baby

Beitrag von holidaylover 26.02.06 - 18:05 Uhr

hallo jule,
frag doch mal die fachleute von www.embryotox.de nach ersatz-medikamenten! es gibt ganz oft mittel, die mit dem stillen verträglich sind, was ärzte aber oft nicht wissen!
lg
claudia, paul (3) & #baby boy (24. ssw)

Beitrag von waldhexenkaetzchen 26.02.06 - 19:35 Uhr

Heya Jule #blume

Für zu Hause hatte ich Glasfläschchen, wenn wir unterwegs waren nahm ich immer Plastikfläschchen mit. Kam ja doch das ein oder andere Mal vor, daß einem die Wickeltasche runter-bzw.umfällt... #hicks War mir dann doch sicherer. Als meine Tochter selbstständig ihre Flaschen halten konnte bin ich gänzlich auf Plastik umgestiegen, Glas wäre mir zu unsicher gewesen wg. der Verletzungsgefahr.

Liebe Grüße und hab #sonne,
kaetzchen mit mausejule *14.12.03

Beitrag von tomkat 26.02.06 - 19:36 Uhr

Glasflaschen sind besser, weil der Kunststoff giftige Stoffe abgibt. Beim Trinken allgemein und auch beim Auskochen.

Ausgekocht hab ich auch nur im Topf. Ein großer Topf am besten, damit Du gleich mehrere Flaschen gut auskochen kannst. Fünf Minuten reichen (also beim richtigen Kochen). Natürlich vorher gut reinigen.

Die Nuckis mit Salz abreiben ist auch Desinfektion. Auskochen ist genau so gut. Evtl. beides.