feindiagnostik

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kwondo 26.02.06 - 17:57 Uhr

wann muss man denn genau zur feindiagnostik. meine FÄ hat bis jetz noch nix gesagt und ich bin jetz 23. SSW. das 2. screening hat ich auch schon. oder war das die feindiagnostik????

gruß kathrin mit Jonas inside

Beitrag von tagpfauenauge 26.02.06 - 18:05 Uhr

Hallo!
Normal in der 21.SSW aber automatisch bekommt das ja auch nicht jeder!
Nein, das 2. screening ist was anderes. Ich bin 65 km zu einem Spezialisten gefahren zur Feindia.
Musst mal fragen.

Gruss Yvonne 38.ssw + Boy 5 J.

Beitrag von babycorn 26.02.06 - 18:49 Uhr

Huhu,

also das 2. Screening ist was anderes als die Feindiagnostik. Ich bin zur Feindiagnostik im KH gewesen, weil die da bessere US-Geräte haben - ne Freundin von mir hat das aber bei ihrer FÄ machen lassen, weil die auch die guten Geräte hat.

Aber die Feindiagnostik ist kein MUSS... muss man theoretisch selber bezahlen, wenn man keine Überweisung hat.

Die Feindiagnostik wird so zwischen 20. und 22. SSW gemacht - denke da bist Du eh n bissl zu spät dran - und wenn Du dann erst noch nen Termin machen musst, dauerts ja noch länger.

Liebe Grüße
Claudi & Krümeline (26+0 SSW)

Beitrag von inajk 26.02.06 - 19:22 Uhr

Zur Feindiagnostik musst du nur, wenn du dafuer ne Indikation hast, also einen begruendeten Verdacht oder erhoehtes Risiko dass was nicht in Ordnung ist mit dem Baby. Also sei froh, dass du keine Ueberweisung gekriegt hast von deiner FAe :-)
Liebe Gruesse,
Ina

Beitrag von dine86 26.02.06 - 20:13 Uhr

Also das finde ich jetzt ja mal lustig...

Bei meinem ersten Sohn habe ich überhaupt nichts von Feindiagnostik gehört. Als dann eine Bekannte, die Ende letzten Jahres ein Kind bekommen hatte, erzählte, dass bei der Feindiagnostik eindeutig festgestellt wurde, dass es ein Mädchen wird, habe ich mich immer wieder gefragt, ob ich die überhaupt damals gemacht habe.
Ich habe meine Ärztin vor 1,5 Wochen gefragt, was es damit auf sich hat, weil sie mir eine Überweisung dafür geben wollte. Sie hat mir erklärt, dass es sich dabei lediglich um das 2. Screening handelt. Ich könnte das Screening auch bei ihr machen, aber es ist besser, sowas von einem Spezialisten machen zu lassen, weil bei diesem Screening auch geschaut wird, ob das Kind einen offenen Rücken oder ähnliches hat und da hat sie Angst, etwas zu übersehen oder ähnliches.

Das hat wahrscheinlich jeder Arzt so, wie er es für richtig hält. Wie weit die Meinungen der Ärzte auseinander gehen, habe ich diese Woche erst wieder mitbekommen. Meine Ärztin hat mir eine Einweisung ins Krankenhaus geschrieben für eine Cerclage, weil sie Angst hat, dass mein Kind zu früh kommt, im Krankenhaus wollten die mich nicht haben, ich hätte früher kommen sollen... Wie auch immer. Ärzte sind auch nur Menschen...

Liebe Grüße,

Nadine + #stern 18+0 SSW

Beitrag von annalina 26.02.06 - 20:17 Uhr

Also ist schon komisch, dass deine FÄ dich nicht darauf hingewiesen hat, dass diese Möglichkeit besteht.
Mein FA hat mich bereits bei der ersten VU darauf hingewiesen was es für Möglichkeiten gibt.
(gewisse Dinge mit Aufpreis) Aber so kann ich frei wählen.
Z.B. wird jedes Mal Ultraschall gemacht und ein Video des US für zu Hause, u.s.w.
ich denke auch wenn es nicht nötig ist, hätte sie dir zumindest die Möglichkeit erklären sollen

Beitrag von lonedies 26.02.06 - 23:03 Uhr

Hi,

soweit ich weiß, ist die Feindiagnostik gar kein Muss. Es ist nicht dasselbe wie das 2. US-Screening und wird nur gemacht - meist bei einem Spezialisten, falls es eine Indikation (z.B. Gestose,...) gibt. Wenn irgendetwas nicht i.O. sein sollte bei deiner SS, hätte dir dein FA längst eine Überweisung zur Feindiagnostik geschrieben.

Kannst ihn ja aber auch mal darauf ansprechen, wenn du dennoch unbedingt dahin willst. Manche FÄ finden einen "Grund" für so eine Überweisung, selbst wenn dann drauf steht "mütterliche Angst".

LG Loni + Höhli 36.SSW