Wunder Po, Durchfall - was tun?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von katmic 26.02.06 - 20:49 Uhr

Hallo,
mein Sohn (14 MO) hat seit Freitag starken Durchfall. Ich gebe ihm seit heute morgens Diarrhoe San, um den Durchfall zu stoppen - allerdings hat dieses Medikament bis jetzt gar nicht gegriffen. Er hat Hunger, Durst und Appetit - daher tippe ich nicht auf eine Magen- Darm-Infektion. Er ist außerdem gut drauf - woher kann der Durchfall sein?
Vielmehr hat er Schmerzen aufgrund seinen wunden Po. Dieser ist schon extrem rot, einzelne Stellen bluten und nässen. Ich lasse ihn zeitweise ohne Windel herumlaufen, schmiere ihn mit Inoytol ein, machte ihm heute zweimal ein Kamillensitzbad. Allerdings alles mit wenig Erfolg. Vor lauter Schmerzen läuft er nur mehr mit gespreizten Beinen herum und weint natürlich jedesmal beim Wickeln.
Bitte sagt mir, was ich tun kann gegen den Durchfall und gegen den wunden Po. Habt Ihr eine Ahnung woher der Durchfall (schon 3 Tage)sein kann? Morgen gehe ich zwar eh zur Ärztin, aber ich bin heute schon sehr beunruhigt und er hat ja auch Schmerzen beim Wickeln in der Nacht.
DANKE im voraus, liebe Grüße, Kati

Beitrag von nilchen 26.02.06 - 20:57 Uhr

Hallo Kati,

ich kann Dir nur was für den wunden Po empfehlen, hatte das bei meinemkleinem auch mal. Wenn es mal leicht blutig ist hält ja auch fast keine Creme mehr dran.
Ich habe auf Empfehlung von meinem Kiarzt damals die "Pasta Cordes" gekauft und war super zufrieden. Ich glaub innerhalb von zwei Tagen sah der Po wieder super aus und vor allem hält die Paste auch am Po und man bekommt sie mit nem feuchten Tuch aber trotzdem wieder ab.
Was den Durchfall angeht habe ich bisher "leider" noch nicht so viel Erfahrung gemacht. Ich wünsch euch gute Besserung. #blume

LG Antje

Beitrag von froschprinz 26.02.06 - 21:09 Uhr

Hallo Kati,

das kenne ich auch von meinem Sohn. Eigentlich tust du schon alles, was ich auch getan hätte. Wichtig ist ebenfalls, dass du die Windeln sofort wechselst, wenn er gemacht hat.
Falls es keine Darminfektion ist, könnten es auch die Zähne sein. Besonders die Backenzähne sind tückisch.

Gute Besserung an deinen kleinen Mann,
Ellen

Beitrag von lara78 26.02.06 - 21:09 Uhr

Hallo,
also ich weiss nicht ob der Tip was ist,bei uns hat er mal geholfen.Joelina hatte so einen wunden Po,dass sie nicht mal mehr liegen konnte.Ich habe (es war natürlich mal wieder Wochenende) einen Tip hier bei Urbia gefunden-Honig.hab ihr den auf den Po geschmiert und am nächsten Tag war es fast schon weg.Ansonsten würde ich zum Kia gehen.
LG Lara

Beitrag von wintermami74 26.02.06 - 21:35 Uhr

Liebe Kati,
meine Tochter hatte auch mal über eine Woche lang Durchfall. Da war sie ca. 11 Monate alt. Ich war zunächst nicht beim Arzt, weil eine Freundin (Kinderarzthelferin) mir gesagt hatte, dass der sowieso nichts machen, sondern abwarten würde.
Als dann aber nach acht Tagen Blut in der Windel war, bin ich nervös geworden und zum Notarzt gefahren. #schwitz Der hat aber auch im Grunde nichts gemacht, aber geprüft, ob sie noch nicht dehydriert war. Das ist das Wichtigste: ganz viel trinken muss Dein Kind! Notfalls kannst Du es mit Saftschorle locken. Zu Essen kann es gekochte Kartoffel und Möhre bekommen, Banane, Zwieback, keine Milch bzw. Milchbrei, das ist zu schwer verdaulich. Traubenzucker sollte ich meiner Tochter auch geben, z.B. in Wasser aufgelöst zum Trinken. Ich habe dann noch zwei Tage, nachdem der Durchfall weg war, ihr weiter das "Diätfutter" gegeben und dann wieder das normale Essen.
Wegen des wunden Pos würde ich Dir "Multilind" empfehlen (Apotheke) und ansonsten das Übliche: möglichst viel nackt laufen lassen (vielleicht im aufgeheizten Badezimmer spielen?), alle zwei Stunden wickeln. Viel mehr kannst Du nicht machen, die Heilung braucht einfach Zeit.
Gute Besserung!
Liebe Grüße, Mel