Schwanger und Minischwein???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von criseldis2006 26.02.06 - 21:26 Uhr

Hallo!

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Wir haben ein Minischwein und ich bin in der 12. SSW. Hat jemand Erfahrungen mit Minischweinen in der SS? Unser Minischwein ist 8 Monate alt, hat Papiere, eine Ohrmarke und ist geimpft. Ich habe nun Angst, dass ich mich mit irgendetwas anstecken könnte. Wasche mir schon 1000 mal am Tag die Hände und desinfiziere mehrmals täglich die Toilette, da das Schwein in der ganzen Wohnung frei läuft (außer im Schlafzimmer). Kennt jemand sich aus oder kann mir jemand sagen, wie das mit Krankheitsübertragungen aussieht?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Gruss criseldis2006 + Krümel 11 + 5

Beitrag von spruin 26.02.06 - 21:41 Uhr

habt doch bitte nicht immer so ne Angst vor Keimen und Tieren!!! Je keimfreier Menschen aufwachsen umso mehr allergien wird es geben. Wie haben denn das früher die Leute auf den Bauernhöfen gemacht?
Mach dich blos nicht verrückt und mach alles wie bisher sonst wirst du später auch einmal ein Kind haben das vor Tieren Angst hat und lauter Allergien und Krankheiten entwickelt.

Sabrina 26 SSW

Beitrag von bine3002 26.02.06 - 21:41 Uhr

Mal ganz davon abgesehen, dass es die Rasse "Minischwein" überhaupt nicht gibt, geht von einem Schwein keine Gefahr aus, wenn man die übliche Hygiene beachtet. Es genügt auch, die Toilette täglich ganz normal zu reinigen und einmal in der Woche zu desinfizieren. Mit dem Desinfizieren jeden Tag schädigst Du höchstens deine Haut.

Hat das Schwein wenigstens eine Suhle? Sorry, aber ich halte nichts von Schweinen in der Wohnung, nicht weil es Schweine sind, sondern weil es "Draussen-Tiere" sind.

Beitrag von jen1984 26.02.06 - 21:46 Uhr

hallo bine

sind/ist das deine schabe/n in deiner vk?

was fressen die so??

lg jen

Beitrag von bine3002 26.02.06 - 21:53 Uhr

Ja, sind meine. Die fressen eigentlich alles, was man so in der Küche hat: Nudeln (gekocht und roh), Haferflocken, Cornflakes, Smacks, Brot, Müsli, auch Pizza und Essensreste. Ab und zu mal Obst und Gemüse. Als Proteine lieben sie Fischfutter oder Katzen-/Hundetrockenfutter. Zeugs von draussen mögen sie auch, wie Blätter, Löwenzahn, Gras und so, muss aber immer gut gewaschen werden, weil sie auf Umweltgifte empfindlich reagieren.

Beitrag von jen1984 26.02.06 - 22:00 Uhr

fauchen die schaben wirklich und beissen sie

habe gestern noch ein film

the nest-tödliche brut über schaben geguckt und der war echt pervers, die schaben haben gebissen und waren sehr raffiniert in ihren hungerwahn...

Beitrag von bine3002 26.02.06 - 22:07 Uhr

Nein, die sind total harmlos. Sie fauchen nur und das sehr laut. Zur Abwehr oder zur Kommunktaion untereinander. Beissen tun sie sich nur gegenseitig, da sind sie auch wirklich brutal. Unterlegenen Männchen werden die Fühler abgebissen und so. Aber den Menschen beissen sie nicht.

Soweit ich weiß ist das bei allen Schaben so, aber es gibt über 4000 Arten, alle kenne ich nicht. Von den 4000 sind übrigens nur etwa 40 Schädlinge, im Sinne von Krankheistüberträgern und Küchenbewohnern. Meine sind beispielsweise Waldschaben. Sie würden sich in der Küche vermehren, aber viel viel langsamer als die gemeine Küchenschabe.

Beitrag von baldurstar 26.02.06 - 22:16 Uhr

http://minischwein.de/

minischwein ist halt der sammelbegriff für die kleinen hausschweine die meist nur so gross werden wie katzen :)

Beitrag von bine3002 26.02.06 - 22:22 Uhr

Das Durchschnittgewicht beträgt 30 bis 60 kg, wo ist denn das Mini? Und selbst bei der größten Katzenrasse (Main Coon) wiegen die Kater nur maximal 13 kg.

Viele der als Minischwein verkauften Schweine wiegen auch bis zu 100 kg!!!

Google mal unter "Minischwein +Größe", da findest Du etliche Berichte.

Beitrag von baldurstar 26.02.06 - 22:35 Uhr

das is heftig so schwere schweine jo.
aber gibt eben auch welche die nur so 15-20 kg haben, ne freundin von mir hat eins. das ist klein und leicht und sieht aus wie n marzipanschwein das lebendig geworden ist hihi.

aber mit den minischweinen wird leider wie auch in der katzenzucht noch viel schindluder getrieben. richtige werden als mini verkauft dabei werden die rieisig und so :(

aber danke für den tipp werd da mal googeln da ich auch so n echt kleines minischwein möchte evtl :)

Beitrag von bine3002 26.02.06 - 22:42 Uhr

Ja, das ist ein großes Problem. In der Zoohandlung werden sie gekauft, klein und niedlich und dann werden sie auf einmal riesengroß. Im Fernsehen war mal eine Familie, die hatte auch so ein Exemplar. Es war ein Eber und der wog dann 110 kg!!! War nix mehr mit Mini.

Du solltest dir auf jeden Fall die Elterntiere ansehen und nur bei einem seriösen Züchter kaufen.

Außerdem gehört ein Schwein wie gesagt nicht in die Wohnung, zumindest nicht nur. Es braucht auf jeden Fall eine Suhle um glücklich zu sein, gelegentliches Gassi gehen genügt da nicht. Aber wenn deine Freundin auch eins hat, dann könnt Ihr ja vielleicht eine kleine Wise anmieten oder so. Wirklich, das muss sein, sonst ist es absolut nicht artgerecht.

Beitrag von baldurstar 26.02.06 - 23:01 Uhr

ne das ist klar. meine freundin hat ca. 15 geh minuten von mir entfernt n haus mit garten und suhle das könnte ich dann mitnutzen.

ja das mit dem kleinen schwein das dann plötzlich 100 kg oder mehr hat steht auch auf der seite deren link ich gepostet habe.

echt übel was leute mit der zucht generell für schindluder treiben :(

naja mal gucken wenns wärmer ist ob ich mir dann eins hole oder nicht. derweil kann ich mit dem von meiner freundin spielen und es kraulen *g

Beitrag von bine3002 26.02.06 - 23:32 Uhr

Also in Anbetracht der Tatsache, dass Schweine auch sehr soziale Tiere sind, wäre es schon schön, wenn Du auch eins hättest. Dann wäre das deiner Freundin nicht so allein. Ist halt wie bei anderen Tieren auch, der Mensch ist immer nur ein Ersatz für einen Artgenossen.

Beitrag von baldurstar 26.02.06 - 23:56 Uhr

ja sehe ich auch so.
hab auch bei den katzen extra zwei genommen damit ein artgenosse da ist. ist ja doch immer schöner für die tiere.

:)
scheinst dich ja gut auszukennen mit tierchen

Beitrag von baldurstar 26.02.06 - 22:18 Uhr

mach dir nicht so viele gedanken.

früher haben die leute auch mit kühen, schweinen, hunden und katzen gelebt und in der ss nichts an ihren gewohnheiten diesbezüglich geändert.

ich meine das man sich die händewäscht nach dem man das tier gestreichelt hat bevor man was isst z.b. ist ja eigentlich selbstverständlich.
mit dem kot kommst du vermutlich ja auch nicht dirrekt in berührung und selbst wenn wirst du dann wohl ordentlich hände waschen.
ich denke nicht das dann da was passieren kann.

ich gehe mit meinen katzen auch genauso um wie vor der ss.

viel spass noch mit dem minischwein und eine schöne rest ss.

lg,
alex die ernsthaft überlegt sich auch ein minischwein zuzulegen.

Beitrag von criseldis2006 27.02.06 - 07:50 Uhr

Hallo

Danke für Eure lieben Ratschläge. Ich werde versuchen meine Angst abzubauen. Irgendwie.

Gruss criseldis2006