an alle die schon mal schwanger waren...Rückenschmerzen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bunny2204 26.02.06 - 21:43 Uhr

Hallo,

ich komm mir bei dieser Frage etwas doof vor, aber was solls ;-)

Ich war jetzt 3x schwanger (2x FG).

Bei der zweiten SS hatte ich ziemlich bald rückenschmerzen, schon in den ersten Wochen. Ich hab erst gedacht es wären die Nieren, weil genau da der Schmerz sass...aber mein FA meinte dann , bei Mehrfachgebärenden würden sich die Bänder so schnell entspannen, dass es so bald zu Rückenschmerzen kommt...das sei normal...

tja und jetzt die Frage...kennt das noch jemand? Und wann ist es aufgetreten?

ich bin jetzt ES+4 etwa, da ist sowas doch eigentlich unmöglich oder?

LG Bunny #hasi (die sich für die Frage schämt)

Beitrag von blackybaer 26.02.06 - 21:50 Uhr

Hallo Bunny!

Habe zwar noch keine Kinder, bin aber auch grad ES+4 ca. ;-)

Ich spür so ein Ziehen im Hüftbereich, dachte auch schon, das wären die Nieren.............
Wie ist es bei Dir? Die Schmerzen weiter hinten und auch da im Hüftbereich seitlich?

Gruss Blackybär

Beitrag von bunny2204 26.02.06 - 21:53 Uhr

Hallo :-)

also bei mir ist es im Rücken, genau da wo die rechte Niere sitzen müsste...es tut wirklich arg weh, hab heute Schmerzmittel genommen und hoffe der Schmerz kommt morgen nicht zurück....

In der Hüfte tut mir nix weh. Aber der Schmerz ist eben genau an der Stelle an der ich ihn auch in meiner zweiten SS hatte.

Lg Bunny #hasi

Beitrag von blackybaer 26.02.06 - 21:57 Uhr

Hallo Bunny #freu

Achso, bei mir ist es nicht im Rücken, sondern seitlich. Hatte ich schon so um den Eisprungtag rum ein ziehen rechts und links in der Leiste, war dann 2 Tage fast weg und jetzt ziehts total rechts bis eben in Hüfthöhe.

Dachte schon Niere oder so, kann aber auch nicht wirklich sein, da ich mich nirgends verkühlt hab und auch genügend trinke..........
naja, warten wir mal ab, was sich noch ergibt #augen

Gruss Blackybär

Beitrag von bunny2204 26.02.06 - 21:59 Uhr

Bei mir ist es die Seite auf der auch das Ei gesprunge ist...vielleicht wandert es ja brav in die Gebärmutter ;-)

Naja, mitte März sind wir schlauer...

LG Bunny #hasi

Beitrag von blackybaer 26.02.06 - 22:04 Uhr

Weiss nicht, auf welcher Seite ich den ES hatte........

Dann drück ich uns beiden mal die #pro und hoffe, dass es geklappt hat und unsere#eier sich grad auf den Weg machen #huepf

Hab mir grad deine Homepage angesehen, schrecklich, was Du schon mitmachen musstest..........

Lieben Gruss und alles Gute wünsch ich Dir!

Beitrag von laura74 26.02.06 - 23:22 Uhr

Hallo Bunny,
ich hatte bei beiden SS schon immer zwischen #ei und NMT starke Rückenschmerzen, aber eigentlich erst ab dem 7. oder 8. ZT nach #ei. Die Schmerzen waren bei beiden Malen gleich und im Bereich des Steißbeins. Deshalb war ich mir bei der 2. SS auch eigentlich ziemlich sicher, wieder #schwanger zu sein, obgleich Test Nr. 1 am 14 Tag nach #ei negativ war. #;-)
LG, Laura mit Pünktchen im Bauch 23. SSW #huepf

Beitrag von aglaia19 27.02.06 - 06:46 Uhr

Hallo Bunny,

es ist alles möglich ;-)
Ich hab auch schon bei ES+4 die ersten ganz eindeutigen SS-Anzeichen gehabt, also warum nicht auch Rückenschmerzen?
Mit Rückenschmerzen hatte ich in der SS so gut wie keine Probleme, nur wenn ich mich zu sehr angestrengt hab...
Das mit den Bändern stimmt und ist ja auch so, dass bei Mehrgebärenden der Bauch sehr viel schneller zu sehen ist...

Also drück dir jedenfalls ganz fest die Daumen!