kann man nach 5 monaten wieder anfangen...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von _..._ 26.02.06 - 22:03 Uhr

zu stillen?? ich weiß es klingt verrückt aber ich würde gerne noch mal versuchen zu stillen, meine kleine wollte die brust nicht, und ich habe zu schnell aufgegeben, aber ich würde es gerne noch mal versuchen, zumindest für abends oder so...
meine hebamme meinte das ich es versuchen sollte mit abpumpen das es dann sein könnte das die milch wieder kommt, stimmt das ??
habt ihr sowas auch schon versucht??
bitte nur ernstgemeint antworten, denn ich meine es wirklich ernst, würde es gerne noch mal versuchen

Beitrag von sanja_ 26.02.06 - 22:09 Uhr

Hallo!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das klappen wird!

Beitrag von gigglepea 26.02.06 - 22:16 Uhr

Hallo,
ich könnte mir schon vorstellen, dass das klappt.
Neben der Pumpe, könntest du aber auch dein Kind öfter anlegen.
Hab mal gehört, das manche Frauen noch Jahre nach dem Stillen Milch haben bzw. wieder produzieren können.
Drück dir die Daumen, dass es vielleicht wirklich klappt.
LG gigglepea + Amelie 10.10.05

Beitrag von maimuni 26.02.06 - 22:42 Uhr

Hallo,
Hm? Ist glaub ich nicht einfach deine Milchproduktion wieder hochzukurbeln. Habe aber auch schon mehrmals Berichte gelesen das es durchaus moeglich ist, jedoch musst dein Wille echt verdammt stark sein und du musst auf jeden Fall in regelmaesigen Abstaenden versuchen deine Brust mit einer Pumpe zu stimulieren. Dein Baby wuerd ich aber erst anlegen wenn bereits Milch eingeschossen ist ansonsten verliert es das Interesse.Viel Glueck

Beitrag von butzel0605 26.02.06 - 22:56 Uhr

Hallo,

ich hatte ein Buch übers Stillen von einer Bekannten ausgliehen und da stand, dass sogar Adoptivmütter Milch produzieren könnten, wenn sie immer wieder pumpen bzw. das Kind anlegen. Leider weiss ich nicht mehr, von wem das Buch war. Da war auch ausführlich beschrieben, wie man nach einer Stillpause die Milchproduktion wieder ankurbeln kann. Also prinzipiell scheint sowas zu funktionieren!

Viel Erfolg, Babsi

Beitrag von engel2006 27.02.06 - 03:33 Uhr

das buch ist von hanny lothrop und heisst "das stillbuch"

beste grüße

pia*

Beitrag von babybolle 26.02.06 - 23:16 Uhr

habe auch schon ganz oft gehört, daß es funktioniert, du brauchst aber eine menge geduld. lies doch das stillbuch von hannah lothrop (weiß nicht genau, wie sie geschreiben wird), da stehen viele hilfreiche tipps drin (zum stillen allgemein, aber auf dein thema wird auch eingegangen, wenn auch nicht so ausführlich).

viel glück!

anja und joan(*16.10.2005)

Beitrag von mtamara 27.02.06 - 03:30 Uhr

Also mal generell:

Es ist möglich!!!
Wie sonst konnten die Ammen in all der Zeit stillen? Eben...

Das Ganze nennt sich "Relaktiation" und es ist zu schaffen.

Am Besten ist, wenn du dich von einer Stillberaterin Tipps und auch Beistand einholst - dich begleiten lässt.

Das ist eine tolle Idee! Wünsche dir viel viel Glück dabei!

Miri

Beitrag von murmel2006 27.02.06 - 08:50 Uhr

Hallo,

ich möchte dir auch Mut zusprechen, hab auch das Stillbuch gelesen wo steht, daß sogar Adoptivmütter stillen können.

Aber wie auch schon gesagt: Du brauchst unheimlich viiiiiieeeeel Geduld!

Viel Glück murmel2006 + Erik *27.12.2005

Beitrag von katrinjasmin 27.02.06 - 08:59 Uhr

Hallo,

die Hebammen in meiner Entbindungskliniken hatten auch gesagt, man kann wieder stillen.

Man braucht einen eisernen Willen. Was auch helfen kann, MIlchbildungstee, Stillöl (regt auch die Milchbildung an) und ganz viel trinken. Und natürlich die Brust immer wieder mit einer Milchpumpe anregen.

Da ist noch was. Verhütest du mit Pille??? Dann rede auf jeden Fall mit dem FA, dass du ein anderes Präparat bekommst, wegen den Hormonen.

LG

Katrin

Beitrag von _..._ 27.02.06 - 09:20 Uhr

vieln lieben dank für eure zahlreichen antworten

das hat mir echt mut gemacht und ich werde es aufjedenfall versuchen

wie lange dauert es denn wohl bis die milch wieder kommt?

ich habe die 3 monatsspritze bekommen, ist das gefährlich für meine kleine falls es klappen sollte wegen den hormonen?

Beitrag von melymel80 28.02.06 - 18:37 Uhr

Versuche es!
Ich habe meinen sohn nach 6wochen abgestillt,ich hielt diese schmerzen nicht mehr aus(hatte von anfang an probleme..erst ein milcheinschuss der sich gewaschen hat,dann mehrere milchstaus u zu guter letzt noch ne saftige brustentzündung..)
nach über 1nem jahr konnte ich wieder milch aus der brust ausdrücken(dacht ich wäre schwanger..aber war ich zu dem zeitpunkt nicht)..ob das wohl an meinem freund liegt,der gern mal saugt???
wünsche dir viel geduld u unterstützung von einer guten stillberaterin.....alles gute