deutsche autofahrer und ihr drang den schein ab zu geben

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von happysepp 26.02.06 - 22:33 Uhr

hallo !

also heute wurde zum erstenmal in der ortgeschichte eine bestimmte zufahrtsstraße kontrolliert !
das ganze geschah nicht ohne vorankündigung den in der zeitung (die kostenlos an jeden haushalt geht) stand das ganz groß drin.
hintergrund der sache ist das sich anlieger immer wieder bei der polizei beschwert hatte da trotz 30er begrenzung und unüberschtlicher einfahrten autos zum teil mit 80 kmh angeschoßen kommen .

so nun kam heute tatsächlich die liebe polizei und baute ein radargerät auf ! keine falle den das gerät war gut sichtbar , 200 meter weiter am parkplatz eines lokals wurden die temposünder dan rausgehold .
mehrfach brachte ein lokalsender das heute geblitzt und kontrolliert wird

laut polizei führen in 5 stunden 79 atuos durch die radarfalle !

1 auto ohne beanstandung

12 mit 20-30 kmh zuviel

30 mit 30-40 kmh zuviel

der rest über 40 kmh zu schnell

29 führerscheine wurden sofort eingezogen wegen alkohol am steuer

erfreulicherweise wurden nur an 3 waagen erhebliche mängel festgestellt.


absoluter spitzenreiter war ein bmw !abgefahrene sommerreifen , bremsanlage defeckt dazu fehlte der auspuff ganz . der fahrer war mit fast 100 kmh der schnellste und hatte dan laut polizei auch noch über 2 promil ! der abschuß ist das der gute man gar keinen führerschein hatte


der einsatzleiter sagte zum bürgermeister (der wollte sich erkundigen wie es gelaufen ist) wörtlich :

mit so wenig aufwand habe ich noch nie soviele verkehrssünder erwischt !!!!!!








Beitrag von regeane 26.02.06 - 22:54 Uhr

Uuuuuih! Recht geschiehts ihnen! *ggg*
Na, da werden sie wohl jetzt öfters kontrollieren, das saniert den Gemeindeetat! ;-)

Liebe Grüße,
Regeane

Beitrag von angel06 26.02.06 - 23:14 Uhr

Hallo,

es müsste noch viel öfter kontrolliert werden. Erst gestern fuhr ich mit 50 durch die Stadt und wurde mehrfach überholt... Naja, auf der Rückfahrt wurde ich dann von entgegenkommenden Autos angeblinzelt und gewarnt, das geblitzt wird.

Ich fahr immer die vorgeschriebene Geschwindigkeit, auch ohne Warnungen. Ausser, wenn ich mit meinem Töchterchen ins KH muss, da bin ich auch schon 60 gefahren #hicks

Mit dem Geld können sie gleich die winterkaputten Strassen flicken ;-)


lg

angel

Beitrag von sebel2005 26.02.06 - 23:41 Uhr

Ein Auto ohne Beanstandung... warum wurde es dann geblitzt? #kratz

Beitrag von happysepp 27.02.06 - 01:20 Uhr

es wurde nicht geblitzt !
nur gezählt !
drum gabs ja keine beanstandung weil der nicht rausgehold wurde !

aber genutzt hats auch nicht ! um 23 uhr gabs nach 30 jahren den ersten groben unfall ! drei leicht und ein schwerverletzter ! unfallurasche brauch ich wohl nicht nennen !!!!

Beitrag von mausilein76 27.02.06 - 09:54 Uhr

schlimm schlimm -manche leute - echt!
und was ich am aller schrecklichsten finde, das meistens bei einem unfall nicht der verursacher, sondern nur ein anderer teilnehmer verletzt werden...
diese ewige raserei , wird immer thema bleiben , und immer tote bringen.
ich fahr auch gern mal schnell, aber nur wenn ich darf und wenn ich meine einschätzen zu können - und in einer 30er zone schonmal garnicht:-(

liebe grüße iris

Beitrag von sebel2005 27.02.06 - 11:06 Uhr

Achso... also sind alle vorbeifahrenden Autos gezählt worden! Dann wundert's mich aber, dass die auf einer Straße geblitzt haben, wo pro Stunde im Schnitt nur 16 Autos fahren, d.h. alle vier Minuten kommt mal eins...

Umso verrückter ist dann, dass die sich alle, bis auf einen, nicht an die Regeln gehalten haben... tja, da merkt man, dass Karneval ist ;-) ... bzw. Smiley eher :-( weil lustig ist das nicht mehr...

Gruß Sebastian

Beitrag von firewomen73 27.02.06 - 11:55 Uhr



ta ta ta ta ta ta... ;-)


fehlt nur noch der karnevals urbini...


lg

Beitrag von happysepp 27.02.06 - 13:31 Uhr

@sebel

ich hab ja oben geschrieben das sich die unmittelbaren anlieger seit jahren beschweren ! wobei ich noch sagen muß das normalerweise während der woche mehr los ist !

heute hab ich mich mit einen der polizisten von gestern unterhalten (den kenne ich recht gut), die waren total überrascht wie es auf dieser straße zugeht und meinten nur das zwar wenig autos fahren aber diese fast alle zu schnell ! (gut für die staatskasse)

bei dem unfall gestern fur der verusacher grad mal um die 40 ! wen der schneller als 60 gefahren währe hätte es tote gegeben !

ja und es währe super wen es nur am fasching gelegen hätte (ok die besoffenen vieleicht), leider fährt hier fast jeder zu schnell und am schnellsten fahren die ortsansässigen !

Beitrag von tummel 27.02.06 - 17:36 Uhr

hallo!

leider ist es so, daß die verkehrssünder ihre verstöße nicht mal einsehen.

ich hab doch nur
ich bin doch nur,
andere haben ncoh viel mehr

das hört man dann immer als entschuldigung. oder das geschimpfe, die wegelagerer wollen nur ihre kasse füllen. wenn jeder fährt wie er darf und nicht wie er will, muß er auch nicht zahlen.
deshalb finde ich den ausdruck radarfalle auch unangebracht. denn wer die maximal zulässige geschwindigkeit fährt und nicht schneller hat ja nichts zu befürchten.

leider liegt die dunkelziffer der alkoholfahrten bei fast 70%. ich bin für die null promille grenze und schärfere kontrollen. wer alles richtig macht hat nichts zu befürchten.

Beitrag von happysepp 27.02.06 - 17:58 Uhr

ich sags mal so ! ich bin nicht mit jeder radarfalle einverstanden vor allem an stellen wo eine geschwindikeitbeschränkung absolut unnötig ist ! die gibts hier auch ! schön ausgebaute straße die fast 5 km geradeaus geht ! keine bäume links und rechts aber auf 80 beschränkt !!!! das ist dan schon wegelagerei !!

allerdings in ortschaften und an gefährlchen stellen ist es ganz ok wen man raser (huch bin ja auch einer) zur kasse bittet !

null promil ist für mich eh kein thema ! es währe sinnvoll vor allem weil alkohol sich bei jedem anders auswirkt(ein flasche bier und ich hab nen vollrausch)

was ich aber echt nicht kapier ist das es so viele gibt die leichtvertig ihren führerschein auf spiel setzen und damit unter umständen ihre ganze existenz , bzw die gesundheit von unschuldigen .

Beitrag von tummel 27.02.06 - 18:13 Uhr

jo.

aber es ist auch in deinem fall keine wegelagerei. denn da steht ja ein schild mit 80 km/h wenn ich mich daran halte, also an die vorschrift passiert mir ja nix. ich kann mich doch nicht darüber hinweg setzen nur weil ich keinen vernünftigen grund darin sehe. aber vielleicht gibt es ja einen grund. der "normale" pkw-fahrer erkennt ihn vielleicht nur nicht. sind da die spuren vielleicht etwas schmal, oder bleibt der regen hier besonders stehen. sind häuser in der nähe, ist es lärmschutz. ist mit erhötem seitenwind zu rechnen. evtl wildwechsel. oder leichte kurven in denen ein hoher anhänger umkippen kann, bzw. die ladung in einem transporter umfallen kann, obwohl sie gesichert ist. ist der straßenbelag dort evtl. aus kostengründen anders beschaffen und nicht so griffig. u. s. w.
ich kenne die straße leider nicht. es gibt viele gründe warum das dort so ist. im extremfall auch beim zuständigen straßenbauamt, oder der straßenverkehrsbehörde freundlcih anrufen und sich das erklären lassen.

v.g.

Beitrag von happysepp 27.02.06 - 20:38 Uhr

@ tummel

also in den einen fall ist es wegelagerei ! die straße ist außerhalb , keine bäume und keine böschung in der man sich überschlagen könnte ! dan wurde die straße ja neu gemacht und ist so breit das drei normale pkw locker nebeneinander fahren könnten ! die straße geht ewig grade aus und wildwechsel gibts auch keinen ! eigentlich ist es eine straße die man sich wünscht den wen man von der straße abkommt fährt man lediglich in ein feld ! es gibt weder zufahrten noch sonst irgendwelche gründe die 80 kmh rechtvertigen ! verstehen würde ich es wen man bei NÄSSE auf 80 kmh begrenzt !

naja anhänger und lkw dürfen ja ohnehin nur 80 fahren und ladungssicherung ist pflicht ! also kan das nicht der grund sein !
vor dem straßen neubau war ja auch keine begrenzung auf dieser strecke und unfallschwerpunkt ist das auch keiner !
warscheinlich ist das ganze eine meisterleistung der bürokraten ! nur leider am falschen ort den für tempolimit gäbe es bei uns mindesten 20 andere stellen und dort würde man sich sogar darüber freuen !

Beitrag von tummel 27.02.06 - 22:51 Uhr

kleine lkw/transporter und anhänger mit tandemachse dürfen hundert fahren.

Beitrag von irontom 27.02.06 - 23:50 Uhr

Moin,
tja, dem deutschen Autofahrer gehts halt immer noch zu gut!
Aber, und nun kommst, schreien sie alle lauthalts über die zu hohen Benzinkosten!#kratz Das Man(n) mit ganz einfachen Mitteln aber die kosten senken kann, da denken leider die wenigsten darüber nach! Und bei einigen Autofahrern kann man eh nur noch den Kopf schütteln, und das sind die gefährlichsten. Kann leider ein Lied von solch IDIOTEN singen.

Das schlimmste Beispiel: aus Meck.-Pom. bekiffter, angesoffener BMW Fahrer(Gastro-Sohn) hat 3 Menschen auf dem gewissen, und läuft frei rum!?

Aber leider bringen auch härttere Kontollen nichts, wie gesagt, leider.

LG Tom

und allzeit GUTE, UNFALLFREIE FAHRT