Depri-Stimmung in 39. SSW - wer noch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von laluna234 26.02.06 - 22:48 Uhr

Hallo ihr lieben Mitschwangeren,
bin heute ET -13 und habe seit ein paar Tagen so eine leichte Depri- Stimmung. Ist nichts ernstes, aber ich merke an mir, dass ich nicht mehr so gelassen der Geburt entgegen schaue wie noch vor kurzem. Es fühlt sich fast so an wie der Baby-Blues im Wochenbett, den ich noch von der ersten Schwangerschaft kenne. Damals hab ich zwei Tage die Welt nicht mehr verstanden und hätte bei jedem bisschen heulen können. Ich weiß, das sind die Hormone, aber auch jetzt vor der Geburt? Gibt es jemanden, dem es genauso geht oder jemand, der mich aufmuntern kann?
Liebe Grüße
Laluna

Beitrag von lilas 27.02.06 - 07:02 Uhr

Hallo,

mir ging es am Ende meiner zweiten Schwangerschaft genauso. Dabei bin ich normalerweise wirklich nicht anfällig für Depressionen. Nach meiner ersten Geburt hatte ich aber einen recht heftigen Baby-Blues, was mich ziemlich aus der Bahn geworfen hat, vielleicht auch, weil ich so etwas halt gar nicht von mir kenne.

Am Ende der zweiten Schwangerschaft überkam mich gleichzeitig mit dieser Depri-Stimmung das Gefühl, dass die Geburt nicht mehr allzu lang auf sich warten lassen würde. Dabei hatte ich eigentlich lange Zeit vermutet, dass das Kind noch lang im Bauch bleiben würde , denn mein erstes Baby kam ET + 10. Aber sobald dieser "Vor-Geburts-Blues" einsetzte, kamen auch leichte Wehen (die ich zwar nicht spürte, aber am CTG sichtbar waren), und ich sagte dann zu meinem Mann, dass das Kind sicherlich bald kommen würde. So war es dann auch: Knapp zwei Tage später hatte ich einen Blasensprung, und mein Sohn wurde drei Wochen vor ET geboren!

Ansonsten kann ich Dir nur sagen: Entspann' Dich, nimm' Dir nochmal Zeit für schöne Dinge (Kino, Restaurant etc.), und sage Dir immer wieder, dass dieses Hormonchaos ganz normal ist und es ganz, ganz sicher wieder vorbei geht.

LG
lilas

Beitrag von laluna234 27.02.06 - 09:31 Uhr

Hallo lilas,
ganz lieben Dank für deine aufmunternden Worte. Die tun mir sehr gut.
Vielleicht will ja mein Baby auch bald kommen? Es ist so wie bei dir, da mein erstes Kind erst 8 Tage nach dem Termin kam, rechne ich noch nicht mit der Geburt. Aber wer weiß?
Wie lange hat dein Baby-Blues nach der ersten Geburt gedauert? Und wie war es nach dem zweiten Kind?
Liebe Grüße
Laluna