Schwangerschaftswochen rechtlich gesehen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von trira051974 26.02.06 - 23:45 Uhr

Hallo Ihr,

muss jetzt mal eine etwas seltsame Frage loswerden.
Wie werden in der Schwangerschaft die Schwangerschaftswochen rechtlich gerechnet?
Medizinisch werden ja die Wochen seit dem letzten Zyklus mitgerechnet und daher bin ich jetzt in der 10. Woche.
Wird es für Schonfristen genauso gerechnet? Möchte beim Arbeiten für die ersten vier Monate noch gewisse Ausnahmeregelungen beantragen (Arbeiten bis 22:30)
Jetzt überlege ich ob der 4. Monat Mitte April endet oder erst Anfang Mai. #kratz
Ich hoffe, dass war jetzt verständlich. Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße Trira mit Krümel inside 10. Wo

Beitrag von jindabyne 26.02.06 - 23:54 Uhr

Hallo Trira,

weiß nicht genau, ob das auf jeden Bereich zutrifft, aber beim Arbeitsamt (Mehrbedarf in der SS) haben sie sich genau an den Mutterpass und die dortige Zählweise gehalten. Deshalb würde ich mal davon ausgehen, dass das auch in anderen rechtlichen Bereichen so geregelt wird. Ist schließlich das einzige offiziell gültige Dokument über die SS.

LG Steffi (28.SSW)

Beitrag von trira051974 26.02.06 - 23:59 Uhr

Liebe Steffi,

Danke für die schnelle Antwort.

Liebe Grüße Trira mit Krümel inside 10. Woche

Beitrag von laura74 26.02.06 - 23:59 Uhr

Hi,
so ganz verstehe ich Deine Frage nicht,ehrlich gesagt.
Hast Du Deinen AG denn schon über die SS in Kts. gesetzt? Wenn nicht, dann kannst Du ja weiterhin auch nach 20:00h und an Sonn-und Feiertagen arbeiten. Sofern Dein AG aber schon von der SS weiß, darf er Dich nicht ohne Ausnahmeregelung zu o.g. Zeiten arbeiten lassen. Ich habe eine solche Ausnahmegenehmigung, die so lange gilt, wie keine ärztl Bedenken auftreten. Warum willst Du dieses Regelung nur bis zum 4. SSM??
Laura 23. SSW

Beitrag von trira051974 27.02.06 - 09:30 Uhr

Hallo Laura,

laut Mutterschutzgesetz gelten diese Ausnahmeregelungen nur bis Ende des 4. Monats. (§ 8 Absatz 3) Ich möchte diese Ausnahmeregelungen auch nur für die Arbeitszeit bis 22:30 möchte aber keine Nachtbereitschaften mehr machen und die Sonn- und Feiertage frei. War eine Absprache zwischen meinem Mann und mir, weil wir uns sonst recht selten sehen, wenn ich im Schichtdienst arbeite.
Wenn es länger gelten würde, wäre es schön. Aber ich glaube nicht, dass dies dann zulässig wäre und mein Arbeitgeber mittragen würde.

Liebe Grüße und noch eine schöne Kugelzeit
trira mit Krümel inside 10. Wo

Beitrag von 19jasmin80 27.02.06 - 08:45 Uhr

Die SSW werden so gerechnet wie sie im Mutterpass festgehalten sind (was auch nachvollziehbar ist!).

Es gibt keine andere Rechenweise #kratz

Beitrag von nicole28031979 27.02.06 - 09:41 Uhr

Hallo Trira,

ich habe auch in Schichten gearbeitet und als ich meinem AG mitteilte, das ich schwanger bin, hat dieser gesagt, das ich jetzt nur noch bis 20.00 Uhr arbeiten darf, fange aber deswegen auch schon zeitiger an, wegen der Stundenanzahl. Und das gilt die ganze Schwangerschaft. Ich habe noch nie gehört, das es anders sein sollte. Das Mutterschutzgesetz, gilt die ganze Schwangerschaft.

LG Nicole
+ #ei 22 SSW

Beitrag von trira051974 27.02.06 - 12:09 Uhr

Hallo Nicole,

es gibt die Möglichkeit, in manchen Arbeits-Bereichen eine Ausnahmeregelung zu bekommen. Da ich im Heimbereich arbeite, wo die Arbeit mit den Mädchen meisten am nachmittag und Abend stattfindet (gespräche, Gruppenunternehmungen), ist es mir wichtig, einfach den kompletten Dienst arbeiten zu können. Möchte meinen Kolleginnen ja nicht noch mehr Arbeit aufhalsen. Die drei müssen sich ab der nächsten Zeit ja quasi die NBs von vier personen teilen, ebenso die Sonntagsdienste. Und mich für ein halbes Jahr nochmal komplett in einen anderen Arbeitsbereich einarbeiten und mein Team wechseln zu müssen (in dem ich mich superwohl fühle), möchte ich eigentlich
nicht.

Liebe Grüße Trira mit Krümel inside 10. Wo

Beitrag von trira051974 27.02.06 - 12:18 Uhr

Hallo Ihr,

vielen Dank für eure Antworten #blume

Liebe grüße und noch eine schöne Kugelzeit

Trira mit Krümel inside 10. Wo