Was macht man mit den Gästen vor bzw. nach der Hochzeit? Brauche Rat!

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von wave 27.02.06 - 08:30 Uhr

Guten Morgen zusammen,

wir sind gerade fleißig für unsere Hochzeit Ende Juni diesen Jahres am Planen. Da über die Hälfte unserer Gäste einen Fahrtweg von 5-6 Stunden zum Ort der Feier haben (wir heiraten dort, wo meine Eltern wohnen, die Verwandten meines Verlobten wohnen am anderen Ende von Deutschland), ergeben sich für uns einige organisatorische Probleme.

Problem 1: Wir haben in der Nachbarschaft einige Übernachtungsmöglichkeiten (für 6 Leute). Wenn aber die Gäste teilweise schon Freitag Abend anreisen (kirchliche Hochzeit ist am Samstag um 14 Uhr), wie beschäftigt man sie die ganze Zeit?
Bei uns im Haus übernachten noch die Eltern und die Schwester meines Verlobten - das heißt, das Haus ist eigentlich schon voll genug. Zudem denke ich mir auch, dass wir vor der Hochzeit sowohl abends als auch dann vormittags viel Zeit für uns brauchen (es gibt ja so viel vorzubereiten!). Aber wir können die Leute doch nicht einfach zu den Nachbarn abschieben, oder? Wie habt ihr das gemacht?

Problem 2: Wer macht den Leuten Frühstück? Wir können doch nicht von den Nachbarn verlangen, dass die unsere Gäste noch mitversorgen (außer, wenn sie es von sich aus anbieten würden, aber davon kann ich ja erstmal nicht ausgehen). Wenn wir aber alle Gäste zum Frühstück Samstag morgens zu uns ins Haus holen haben wir erstmal einen Riesenstress. Und was sollen sie nach dem Frühstück machen? Da brauchen wir das Haus ja eigentlich schon für uns alleine (immerhin müssen sich 8 Leute einschließlich Braut für die Hochzeit fertig machen).

Problem 3: Meine zukünftige Schwiegermutter will den Verwandten, die nicht bei uns in der Nachbarschaft untergebracht werden können das Hotelzimmer bezahlen. Wir haben versucht, ihr das auszureden, weil wir das für sehr unüblich halten (es ist wohl keiner von den Verwandten so arm, dass er das Zimmer nicht selbst bezahlen kann), aber sie ließ sich nicht davon abbringen. Ist das bei jemandem von euch schonmal so gewesen, dass die Eltern / Schwiegereltern das Hotel der Gäste bezahlt haben?

Problem 4: Wann sind die Gäste am Tag nach eurer Hochzeit abgereist (wenn sie von weiter weg kamen)? Meine Mutter meinte, man müsse sich auch am Tag danach um die Gäste kümmern. Wäre im Prinzip ja kein Problem. Alllerdings fliegen wir in der Nacht von Sonntag auf Montag in die Flitterwochen (bzw. in eine Flitterwoche). Das heißt, wir bräuchten auch mal ein bißchen Zeit, um uns auszuruhen (ich brauche immer ganz viel Schlaf #gaehn).

Ich wäre euch wirklich dankbar, wenn Ihr zu meinen Problemen ein paar Vorschläge machen oder aus eurem Erfahrungsschatz berichten könntet. Bin nämlich momentan ein bißchen ratlos #kratz. Vielleicht mache ich mir auch viel zu viele Gedanken. Aber ich würde gerne möglichst früh möglichst viel abklären.

Danke und einen schönen Tag!

Wave

Beitrag von floh79 27.02.06 - 10:08 Uhr

Warum sucht Ihr nicht eine kleine Pension oder Hotel, dann haben sich die Übernachtungsmöglichkeiten inkl. Frühstück erledigt.

Sicher, die Leute sind fremd, kennen sich nicht aus, aber
sie sind ja alle erwachsen und können sich auch mal mit sich selbst beschäftigen ? Ihr müßt ja nicht dann 24 h den Animateur geben, dafür habt Ihr ja bestimmt auch keine Zeit.

Bei uns kommt auch die Hälfte von auswärts und übernachtet im Hotel und zahlen das Hotel auch selbst. Wir feiern in einem
Hotel am See, dort können sie halt in der Freizeit schwimmen, spazieren gehen.......usw....

Kerstin

Beitrag von maren04 27.02.06 - 14:00 Uhr

Also ich kann dir nur raten: bring die Gäste alle in einem Hotel oder einer Pension unter! Sonst habt ihr nur noch mehr Stress, als sowieso schon.
Auch bei uns kommen sehr viele Gäste von weiter her. Wir feiern deswegen in einem Hotel. Zwar müssen wir alle von der Kirche bis dorthin fast 45 minuten fahren, aber das nehmen wir dann gerne in Kauf. Auch bei uns reisen einige Gäste schon am Freitag an. Unsere Trauung ist dann am Samstag um 16 Uhr. Ich habe dann sicher andere Dinge zu tun, als mich um die Leute zu kümmern (also Frühstück, Beschäftigungsprogramm ect.) Wir haben in der Einladung dazu geschrieben, dass das Hotel für Gäste der Hochzeit einen Sonderpreis macht. Laß die Gäste selber buchen, dann wissen sie, dass sie auch selbst zahlen müssen. Ist ja eigentlich auch so üblich. Ich weiß ja nicht, wo ihr wohnt, aber wenn du Angst hast, dass sich die Gäste langweilen kannst du ja ein kleines Programmheft zusammen stellen. Mit Aktivitäten die man in der Umgebung machen kann. Aber soviel Zeit haben die Gäste doch sowieso nicht. Die werden am späteren Freitag kommen und Samstag íst dann doch schon die Trauung. Das sind erwachsene Leute, die kommen schon klar!
Am Tag danach werden die Gäste sicher nach dem Frühstück abreisen. Sicher sind doch auch welche dabei, die am Montag schon wieder arbeiten müssen. Darüber würde ich mir nicht solche Gedanken machen ;-)
Ihr könnt ja vielleicht mit allen zusammen frühstücken im Hotel? So werden wir das machen.
Uii jetzt ist das hier aber lang geworden #hicks

Alles Gute
Tina

Beitrag von wave 28.02.06 - 09:23 Uhr

Hallo ihr Beiden,

vielen Dank für Euren Rat. Ich denke mal, wir werden das wirklich so machen, dass wir alle Leute im Hotel unterbringen (die Gegend ist sehr schön und sie werden sich da schon beschäftigen können). Über die Idee mit dem Frühstücken im Hotel werden wir auch mal nachdenken.

Jetzt müssen wir nur noch versuchen, meiner zukünftigen Schwiegermutter auszureden, das Hotel für alle zu bezahlen. Aber wenn sie wirklich drauf besteht, werden wir wohl nachgeben müssen. Schließlich wollen wir uns nicht vor unserer Hochzeit mit ihr verzanken. Sie meint es ja gut. Leider zu gut. :-(.

Viele Grüße
Wave

Beitrag von sabine4784 01.03.06 - 08:10 Uhr

hallo

also ich würde sie auch alle in eine pension stecken mit frühstück und deine verwandten sehen sich ja bestimmt nicht so oft und schon gar nicht sind sie schon gemeinsam im uraub gewesen :-) ich denke denen wir bestimmt nicht langweilig!
du könntest höchstens eine freundin mit einspannen die ihnen ein wenig was zeigt usw.
und das mit dem gemeinsamen frühstück finde ich eine gute idee und am tag nach der hochzeit kann jeder auschlafen und abreisen wann er möchte!