Wie kann ich....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von venusbluete 27.02.06 - 08:59 Uhr

...mir am sinnvollsten die Zeit bis zum nächsten FA Besuch vertreiben?

Ich war am 20.02. dort und habe das Herzchen schlagen sehen bei 6+1.

Meinen nächsten Termin habe ich erst am 20.03. also ganz normal 4 Wochen später bekommen. Allerdings hatte ich vor 3 Monaten eine FG in der 7.SSW und habe nun Angst so lange zu warten. Ich kann einfach meine Sorgen nicht abstellen, auch wenn ich mir immer wieder sage das ich positiv denken muss.

Jetzt sind es noch lange 3 Wochen #schmoll

Ich sitze im Büro und mir fällt es sogar schwer zu arbeiten, weil ich oft daran denken muss, das mit meinem Krümel hoffentlich alles ok ist.

Wie kommt ihr über die ängstliche Zeit?

LG Anna mit #baby (8.SSW)

Beitrag von prinzessin81 27.02.06 - 09:05 Uhr

Huhu Anna,
Lass Dich erstmal lieb#liebdrueck!!!
Ich kann Dich voll verstehen!
Hatte am 09.02.05 eine FG in der 6.SSW und im August hab ich von meiner SS erfahren!
Ich bin auch tooootal ängstlich gewesen! Meine FÄ sagte direkt zu mir, wenn ich mein Baby sehen wollte,könnte ich jeder Zeit kommen!
Ich denke es ist gerade in den ersten 3Monaten ganz normal das man viiiiiel Angst hat, und gerade nach so einem schrecklichen Erlebnis!
Daher...wenn Du es nicht mehr aushälst, geh zum Doc und guck Dir den Zwerg nochmal an! Bevor Du Dich ganz verrückt machst!
Er/Sie wird es verstehen!!!
GLG
Tine +Lena Marie 34.SSW

Beitrag von nkruemmel 27.02.06 - 10:21 Uhr

Hallo Anna,

ich kann dich auch gut verstehen. Ich habe morgen, nach 5 ! Wochen meinen nächsten Termin beim FA. Ich bin mittlerweile in der 14.SSW (war also in der 9.SSW das letzte Mal zur Untersuchung). Ich habe mir zwischendrin auch immer wieder Sorgen gemacht. Man kann ja von außen nicht sehen, ob alles in Ordnung ist. Und man liest leider im Internet nur allzu häufig, dass ganz plötzlich etwas daneben gegangen ist und man es oft nicht einmal merkt.
Ich tröste mich dann immer mit den Gedanken, dass mein FA mich sicherlich früher wieder bestellt hätte, wenn er nur die kleinsten Anzeichen gehabt hätte, dass irgend etwas nicht in Ordnung sein könnte. Also muss doch alles bestens sein. Und außerdem nehmen 95 % aller Schwangerschaften, wo der Arzt das Herz schlagen sehen hat und auch sonst alles o.k. war, ein gutes Ende. Das ist doch eine sehr nette Quote. Zu den übrigen 5% zählen wir halt nicht ! ;-)

Außerdem bin ich einfach davon ausgegangen, dass, solange mir übel ist, mit meinem Hopsie alles in Ordnung sein muss, da es ja selbst die Hormone produziert, die mir die Übelkeit bescheren. Und mir war viel übel ... :-(#freu Mittlerweile merke ich im Bauch auch einen deutlichen "Widerstand" - also so eine Art festen Brocken #kratz Und wenn das Baby wächst, muss doch wohl hoffentlich auch alles o.k. sein.

Tröste dich doch vielleicht damit, dass du dieses Mal genau in der 7.SSW beim Arzt warst und alles in Ordnung war - du hast also die kritische Zeit für dich schon überstanden. Und wie gesagt, wenn dein Arzt irgendwelche Anzeichen gehabt hätte, dass etwas nicht in Ordnung ist, hätte er dich sicherlich früher wieder zu sich bestellt.

Es wird schon alles gut gehen. #liebdrueck
ich drücke dir die Daumen.

Alles Liebe
N.

Beitrag von letta79 27.02.06 - 13:17 Uhr

Hallo,
also ich habe ab der 6 SSW angefangen ein SS Tagebuch zu schreiben jede Woche mit Gewicht und Bauchumfang und den Sorgen die man hat. Ausserdem finde ich es auch immer toll in Netz oder Bucher nachzulesen von Woche zu Woche was jetzt gerade mit dem Baby passiert und wie grosss ect. !

LG letta#freu