frage zu obst(aus glas) in flasche und brei geben!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tokessaw 27.02.06 - 09:59 Uhr

hallo ihr lieben,
also meine frage.unsere kleine ist 3 monate alt und die kiä gab mir den rat,was ich seit gestern auch tu,einen löffel obst aus dem glas in eine große flasche zu tun.lily nimmt sie auch super an und trinkt sie gern.
nun habe ich aber vergessen zu fragen wieso ich das tun soll.ist das zur gewöhnung oder warum kann sich das jemand vorstellen?
und meine kiä(wir leben in nl) meinte ich soll ihr auch schon mal hin und wieder brei oder sonstiges an bieten.so früh ruhig schon?
ach ja und für wenn sie alt genug für nur noch brei ist,was gibt es noch ausser brei zum frühstück oder abendbrot?
danke für eure antworten
lg
tokessaw & lilyth-eve #freu

www.unserbaby.ch/lilyth

Beitrag von casi8171 27.02.06 - 10:04 Uhr

Hallo,

über manche Kinderärzte kann ich nur den Kopf schütteln.

Also Obst hat meiner Meinung nach bei nem 3 Monate altem BAby noch absolut GAR NIX zu suchen, geschweige denn in ner Flasche, wo es beim sofortigen Runterschlucken eh nicht richtig verdaut werden kann!!!!!

Ich kann ehrlich gesagt auch nicht verstehen, das du da nicht näher nachgefragt hast #kratz


Ein 3 Monate altes Baby ist weder alt genug für Obstgläschen, noch für irgend ein anderes "Zeug" außer Milch Milch Milch und nochmals Milch...

lg

Melli

Beitrag von kascha912 27.02.06 - 10:48 Uhr

Hallo Susette,
ich zitiere einfach mal das Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund:
"In den ersten 4-6 Lebensmonaten erhält der Säugling mit Muttermilch oder einer industriell hergestellten Süglingsmilchnahrung (Fertigmilch) alles, was er für Wachstum und Entwicklung braucht. Zusätzliche Lebensmittel wie Obstsaft oder Karotten sind in den ersten 4-6 Monaten nicht notwendig."

Schau doch mal unter www.fke-do.de Dann oben "Wissenswertes" anklicken und anschließend links den Punkt "Säuglingsernährung".

Oder hier mal ein Link zu einem Ernährungsplan:
http://kind.qualimedic.de/Ernaehrungstabelle_saeugling.html

Ganz kurz noch mal zusammenfassend: Vor dem 5ten Monat nichts außer Muttermilch oder Fertigmilch für Babys.
Dann starten mit Gemüse (Gemüse-Kartoffel-Fleisch) als Brei mittags. Nach ca. einem Monat Abendmahlzeit durch Getreidebrei (oder mit Milch) ersetzen. Dann Getreide-Obst-Brei oder nur Obst als eine der Zwischenmahlzeiten. Das jeweils andere als zweite Mahlzeit. Zuletzt wird morgens die Milch ersetzt. Dann meist schon durch Brot mit Butter oder Pflanzenaufstrich.

Soweit die Empfehlungen..... ;-)
Du mußt doch in kanppen 4 Wochen ohnehin wieder zur Ärztin wegen der nächsten Impfung. Magst Du nicht einfach bis dahin warten mit dem Obst in der Milch und die KiÄ noch mal befragen?
Oder noch besser, geh in einen Buchladen oder die Bibliothek und informier Dich über den aktuellen Stand der Dinge - und entscheide selbst!

Grüße von Katja