Endlich weiß ich, warum Niclas nachts so schlecht geschlafen hat in letzter Zeit

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nuckelspucker 27.02.06 - 10:07 Uhr

hallöchen,

seit einigen wochen waren die nächte mit niclas äußerst stressig. ich war schon fix und fertig, weil er so oft aufwachte und weinte.

seit einigen tagen versucht er, vorwärts zu krabbeln, auch und vorallem im bett und er dreht sich im bett auf den bauch. bisher habe ich gedacht, er versucht, sich hinzusetzen und hab ihn wieder hingelegt.

neulich nachmittags will ich nach ihm sehen, weil er so lange schlief, da liegt er auf dem bauch, die beine unter den po geschoben, der po ragte also am höchsten hervor. man sah das klasse aus.

seitdem legt er sich schon beim einschlafen auf den bauch und schläft viiieeel ruhiger. einmal die nacht will er meist noch gestillt werden, aber ansonsten ist schlafen angesagt.

es ist mir zwar nicht ganz recht, dass er auf dem bauch schläft, aber was soll man machen?

lg claudia + #baby niclas *16.06.05

Beitrag von reggie76 27.02.06 - 10:32 Uhr

Hallo Claudia!

Meine Olivia ist nur einen Tag jünger als dein Niclas und ich wäre auch soooo froh, wenn Olivia mal wieder besser schlafen würde, ich geh schon total auf dem Zahnfleisch#heul, da sie abends erst nach Stunden zur Ruhe kommt, oft auch erst in meinem Bett, wenn ich mich daneben lege und danach wacht sie mindestens einmal pro Stunde auf und weint, das geht echt an die Substanz. Sie trinkt auch nachts noch 2mal an der Brust, obwohl sie tags 4 Mahlzeiten hat (1xBrust, 3xBrei). Seit einer Woche versuche ich die zweite Nachtmahlzeit immer weiter rauszuzögern, indem ich sie in mein Bett nehme und sie immer wieder zum Schlafen bringe. Ich weiß nur nicht, wielange ich das noch durchsteh. Olivia dreht sich abends auch ständig im Bett auf den Bauch, aber sie kann dann den Kopf nicht ablegen und fängt dann an zu schreien, weil es anstrengend wird.
Ich freu mich sehr für dich, dass es bei euch jetzt besser klappt, denn ich kann es so nachfühlen, wie einem das die Kraft irgendwann raubt, vor allem auch für den Tag! Ich denke mit der Bauchlage, das geht schon, solange er im Schlafsack liegt und das Gesicht in kein Kopfkissen reindrückt.

Liebe Grüße und alles Gute :-)! Reggie mit Olivia

Beitrag von nuckelspucker 27.02.06 - 11:23 Uhr

hey,

das ist echt der wahnsinn - nicht? vorallem, weil niclas schon mit 6,7 wochen durchgeschlafen hat. da war man ganz schön verwöhnt und schaut dumm aus der wäsche, wenn es wieder anders herum geht. #schwitz

gibts nicht auch nen schub um die woche?

ansonsten waren bei uns auch die zähnchen schuld, die ersten beiden sind mitte januar durchgebrochen, ganz draußen sind sie immer noch nicht. hätte nicht gedacht, dass das soooo lange dauert.

nachts war ich auch mit einmal bis 4 mal stillen dabei in den letzten tagen. jede stunde wach und schreien, kenn ich auch. einige tage "durfte" ich gar nicht stillen, da hat mich niclas nur gebissen #schock und böse angeschaut, was ich denn jetzt mit der brust daher komme.

aber es ist schön, wenn man hört, dass man da nicht alleine durch muss, sondern andere mamas und papas auch kurze nächte haben.

ich drück euch die daumen, dass es bald besser wird (und mir, dass es so bleibt).

liebe grüße

claudia


Beitrag von reggie76 27.02.06 - 12:45 Uhr

Man ist wirklich froh, wenn man hört, dass es anderen auch so geht! Olivia hatte die ersten 3 Monate super durchgeschlafen, aber sie hatte auch tagsüber ständig Bauchschmerzen und hat kaum geschlafen, da mußte sie wohl nachts alles nachholen. Als die Bauchschmerzen weg waren, ging das nächtliche Theater los (alle 2 Stunden stillen etc.)

Danke fürs Daumendrücken, ich hoffe jede Nacht aufs Neue auf Besserung, von den Schlafmethoden mit Schreienlassen halte ich nicht viel, länger als 3-4 min. halte ich das eh nicht durch.

Wird schon, vielleicht liegts ja wirklich am Entwicklungsschub (Krabbeln oder so)?!

Genießt bald den Frühling#huepf und liebe Grüße!
Reggie + Olivia

Beitrag von lely 27.02.06 - 10:27 Uhr

ja hallo, das kenne ich auch obwohl mein kleiner erst 6 wochen alt ist. und wir uns sehr schwer mit der entscheidung in eben auf dem bauch schlafen zu lassen abfinden konnten.
der unterschied jedoch von rückenlage und bauchlage ist so extrem das ich es einfach nicht übers herz bringe.

er brüllt eben sich die seele aus dem leib wenn er auf dem rücken liegt und wenn ich ihn dann auf den bauch lege ist sofort ruhe...also haben wir alles nach vorschrift gemacht nur eben das eine nicht...

ich habe ein gutes gefühl dazu entwickelt früher sind alle babys auf den bauch gelegt wurden und wer weis wie es in 20 jahren aussieht...

lg lely

Beitrag von birgit_1975 27.02.06 - 10:36 Uhr

Hallo Claudia ,

also Moritz ist jetzt 10 Monate undwir haben das selbe Problem ca. 2 Monate gehabt , bisauch ich darauf gekommen bin , daß er auf dem Bauch schlafen will .

Somit mußten auch wir uns abfinden und siehe da , auch er legt sich schon beim Einschlafen auf den Bauch und schläft ganz von alleine ein .

Ich denke mir auch , einfach nicht verrückt machen lassen und laß ihn auf dem Bauch liegen .

Somit haben wir und er Ruhe .

Gruß Birgit und Moritz (20.04.2005 )

Beitrag von danni64 27.02.06 - 10:52 Uhr

Hallo Claudia,

diese lustige Schlafstellung nennt man übrigens Embryo-Stellung,denn so liegen sie auch in unserem Bauch. Mit angezogenen Beinen.
Babys lieben diese Schlafstellung,denn dann fühlen sie sich geborgen. Meine beiden Jungen haben immer so geschlafen und mein Dreijähriger schläft heute manchmal noch so.

Also,lasse deinen Kleinen ruhig so schlafen,bei uns ist es nie negativ gewesen und die Kinder haben ruhig und ausgeglichen geschlafen.

LG Danni !!!!

Beitrag von birgitg.77 27.02.06 - 12:12 Uhr

Hallo Claudia

mein Max ist auch am 16.6 . geboren.

Sobald sich die Kleinen selbst drehen können dürfen sie auch ohne Problem auf dem Bauch schlafen.
Mein KLeiner dreht sich seit 1.11.05 und schläft seit dem auch auf dem Bauch, du könntest es auch gar nicht verhindern, selbst wenn du wolltest......
Mach dir keine Gedanken, das ist völlig in Ordnung.

LG
Birgit