probleme mit den schwiegereltern

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von wischl 27.02.06 - 10:18 Uhr

guten morgen,

ich habe seit 1 1/2 jahren fast keinen kontakt mehr zu meinen schwiegereltern, es geht ein schlimmer streit voraus aber mein mann und ich haben uns geeinigt, dass er einmal im monat mit unserem sohn (6 monate) zu ihnen fährt!

jedes mal wenn er nach hause gekommen ist hat der kleine geschrien, aber man muss dazu sagen, dass alle sagen, dass er so ein freundliches kind ist und immer alle gleich anlacht, nur eben meine schwiegereltern nicht!

das letzte mal, letzten dienstag war mein mann wieder bei ihnen und der kleine hat geschrien als sie nach hause gekommen sind und hat sich nicht mal mehr von mir beruhigen lassen, ausserdem war er bis zu den knien nass!

was hat das zu bedeuten? hat er panische angst?

ich habe auf jeden fall die konsequenzen gezogen und ihnen gesagt, dass sie ihn nicht mehr sehen dürfen!

was sagt ihr zu diesem thema?

danke für eure antworten
wischl

Beitrag von maeuschen06 27.02.06 - 10:32 Uhr

Hallo,

also erst mal Hut ab, wer Streit mit den Schwiegereltern hat und es schafft zu tolerieren, dass der Mann mit dem Kind hinfährt, das finde ich klasse. Klingt (klang?) nach einem guten Kompromiß.

Was sagt denn dein Mann dazu? Zumindest für das nasse Kind muß er doch eine Erklärung haben? Was sagt er, warum das Kind so aufgelöst ist?

lg

Beitrag von anyca 27.02.06 - 10:33 Uhr

Du weißt doch gar nicht, was vorgefallen ist - hat Dein Mann sich nicht dazu geäußert?

Finde das etwas voreilig, "Konsequenzen zu ziehen", ohne überhaupt die Fakten zu kennen!

Beitrag von ichbins123 27.02.06 - 21:24 Uhr

Ich könnte mir vorstellen, dass es gar nicht direkt an Deinen Schwiegereltern liegt. Vielleicht ist der Kleine einfach nur überfordert. Schließlich ist einmal im Monat ja doch noch so selten, dass so ein kleines Kind eventuell seine Großeltern gar nicht sofort wiedererkennt, wenn er wieder da ist. Dann ist es sicher auch so, dass sie sehr viel mit ihm spielen und sich mit ihm beschäftigen, weil sie ihn ja so selten sehen. Das macht ihm möglicherweise viel Spaß, strengt aber auch sehr an.

Ich kann Dir nur ein Beispiel nennen. Mein Sohn ist jetzt 10 Monate alt und wir waren jetzt zweimal bei einer Krabbelgruppe. Er war da total glücklich, hat gelacht, mit den anderen gespielt und mich gar nicht mehr beachtet. Aber auf der Rückfahrt im Auto hat er beide Male geschriehen wie am Spieß. Auch zu hause war er völlig von der Rolle, wollte abends nicht einschlafen, ist nachts schreiend aufgewacht, etc.

Ich denke er war auch einfach überfordert und muss sich erst langsam daran gewöhnen. Ganz sicher kann ich sagen, dass ihm da nichts getan wurde. Ich war ja immer dabei.

Ich habe auch kein gutes Verhältnis zu meinen Schwiegereltern und gebe den Kleinen nicht so gern dort ab, wenn ich nicht dabei bin. Aber ich will ihm nicht die Großeltern vorenthalten, nur weil ich sie nicht mag. Ausserdem sehe ich, wie sehr sie ihn lieben und alles tun, damit es ihm gut geht.

Beitrag von ghostwriter69 03.03.06 - 18:31 Uhr

Hallo, #klee

hab dein Beitrag erst heute gelesen. Hat dein Mann mal deine Schwiegereltern mit deinem Kind allein im Raum gelassen?
Ich frage das deshalb weil mir bzw. uns das mit meinem Schwiegervater (Schwiegermutter lebt nicht mehr) passiert ist. Mein Sohn hat eine seltene Krankheit und muß Hydrocortison nehmen, deswegen hat er stark zugenommen. Als wir noch zu gutgläubig waren hat mein Schwiegervater immer wenn er allein war mit ihm, ihn so unter Druck gesetzt wegen seinem Gewicht. So das mein Sohn danach wenn Opa weg war überhaupt nichts mehr essen wollte. Er war richtig panisch das etwas passieren könnte wenn er noch mehr zunimmt. Du siehst zu leichtgläubig darf man auch nicht sein, nur weil es die Schwiegereltern sind.

Liebe Grüße
ghostwriter69