kleine Umfrage an alle

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sky1000 27.02.06 - 12:11 Uhr

Ich habe ja letzte Woche mitgeteilt endlich einen positiven Test nach langer Zeit des Übens in den Händen gehalten zu haben.Mein Schatz ist überglücklich und ich erkenne ihn gar nicht wieder.Ich hingegen bin voller Sorge und Angst das irgendwas nicht stimmt...ich weiss das ist nicht richtig, versuche mich selber zu beruhigen. Denn ich hab ja erst am 8.3. einen Termin bei der FÄ.
So nun wollt ich Euch Fragen wie ging es Euch in den aller ersten Wochen...körperlich und mental?
Ich habe ständig ziehen im Bauch, Leisten und Rückenschmerzen. Übelkeit intervall artig den ganzen Tag über. Wem ging es ähnlich?
So genug#bla#bla ich hoffe aufganz viele Berichte.

Lieben Gruss Sky

Beitrag von renni 27.02.06 - 12:20 Uhr

Hallo Sky!

Also ich hatte in den ersten Wochen permanent ganz starkes Ziehen und Stechen im Bauch und ausserdem war mir bis zur 13. Woche dauerübel. Und obwohl der Wurm ungeplant war, habe ich mir dann doch ständig fürchterliche Sorgen gemacht, ob auch alles gut geht. Ich war froh, als ich das erste Trimester rum hatte. Völliger Quatsch eigentlich, ich hätte mich einfach mal entspannen und die Zeit geniessen müssen...
Aber das tue ich jetzt um so mehr (ausser Sodbrennen keine Probleme mehr#freu)!

Ich wünsche Dir auf jeden Fall eine schöööne Schwangerschaft!

Liebe Grüsse,
Renate & Bauch (26. SSW)

Beitrag von sky1000 27.02.06 - 12:30 Uhr

Danke für Deine Antwort...War die Übelkeit dann schlagartig weg?Ich habe ständig Angst doch noch meine Mens zu bekommen, wegen dem ziehen im Bauch was sich so anfühlt als ob.Müsste jetzt ungefähe 6 SSW sein.

Lieben Gruss Sky mit Krümel:-)

Beitrag von renni 27.02.06 - 12:38 Uhr

Wie gesagt, ging mir genauso. Hatte vor jedem Toilettengang Angst, "rot" zu sehen. Ich hab mich echt total verrückt gemacht - VÖLLIG UNNÖTIG!
Versuch einfach locker zu bleiben, das Ziehen ist völlig normal, es wächst ja schliesslich etwas in Dir#sonne

Mach Dir keine Sorgen!

Liebe Grüsse,

Renate & Bauch (26. SSW)
http://www.ohneinhalt.de/baby

Beitrag von monique_15 27.02.06 - 12:39 Uhr

Hallo Sky,

das Ziehen im Unterleib kommt daher, dass die Mutterbänder sich dehnen. Die halten die Gebärmutter und müssen sich dem Wachstum anpassen. Du wirst dieses Ziehen in der ganzen SS immer wieder mal haben.

Mir war in der ersten SS drei Monate lang dauer-übel. Der Arzt hatte mir immer wieder prophezeit, dass es dann ganz schnell aufhört - und es war innerhalb von ein paar Tagen tatsächlich so.
Jetzt bei der zweiten SS war mir seltener übel, aber es hörte dafür auch nicht von heute auf morgen auf. Hin und wieder mal überkam es mich :-% - aber dann auch nur einmal und nicht tagelang.

Also, ich finde, wenn diese ersten drei Monate endlich um sind, wird alles viel, viel besser. Das Wohlbefinden, das Sicherheitsgefühl (Gefahr der FG ist ja dann geringer), und wenn das Bäuchlein wächst, fühlst du dich auch irgendwie viel schwangerer... Ich konnte diese ersten zwölf Wochen immer kaum abwarten.

Lieben Gruß, Monique (mit dicker Kugel, 37.ssw)

Beitrag von letta79 27.02.06 - 12:27 Uhr

Hallo Sky,
also ich bin auch so ein Typ Mensch der sich viel zu viel Sorgen macht. Nach der anfänglichen Euphorie das ich schwanger bin kamen ganz schnell die Gedanken wie:
Hoffentlich ist es keine Eileiter SS, hoffentlich schlägt das kl. Herz bei der nächsten Untersuchung noch, ob wohl alles gut geht von wegen FG......!!!
Und so weiter. Jetzt, seit dem ich die Kleine merke ist es aber viel besser geworden!#freu
Körperlich war ich in den ersten Wochen immer total müde, etwas Übelkeit und auch ziehen in der Leiste.
Die Rückenschmerzen kommen jetzt.#heul

LG Letta(21SSW) #blume

Beitrag von falkenyv 27.02.06 - 12:27 Uhr

Halli hallo Sky,

herzlichen Glückwunsch im Kreis der noch "werdenden" Kugelbäuche ;-)

Bei mir war es ähnlich.
Mein Freund und ich waren erstmal wie gelähmt...ich hab bei meinem FA angerufen und versucht mich nicht verrückt zu machen...aber irgendwie war ich am Telefon so aufgeregt das ich am nächsten morgen schon einen Labortermin bekommen habe...was im nach hinein blöd war, denn die haben mir nur gesagt das ich tatsächlich schwanger bin und dann für 2 Wochen wieder nach Haus geschickt #schock

Dann hiess es warten, warten, warten... den Eltern haben wir es erzählt und die waren so aus dem Häusschen das ich schon gar nicht mehr damit umgehen konnte. Alle waren froh und ich hatte mehr Angst als alles andere. Die 2 Wochen später hab ich dann endlich einen kleinen Mini Winnie auf dem US gesehen ...aber die Angst wich immernoch nicht. Erst beim US in der 12. SSW hab ich das Baby strampeln sehen und mitlerweile bin ich ETWAS ruhiger :-)

Ich glaub das ist normal und auch bei allen anderen so....

Es wird sicher alles wunderbar werden !!! #sonne

lg

Yvonne

Beitrag von xunnyday 27.02.06 - 13:09 Uhr

Hallo Sky,
bin in der selben Lage wie du. Habe vor 6 Tagen positiv getestet u habe nun übermorgen einen Termin beim FA bekommen.
Bin auch eher unsicher, da ich dem SST irgendwie nicht so ganz glaube - möchte einfach die Bestätigung vom Arzt.
Hatte/habe auch immer wieder Schmerzen in der Bauch- und Leistengegend und höllische Angst, dass es eine Eileiter-SS oder eine FG wird. Außerdem plagt mich die Übelkeit und der Kreislauf intervallmäßig den ganzen Tag.

Aber ich denke dann doch, dass wir uns zu viele Sorgen und Gedanken machen - wird schon alles gut gehen!! #freu

Beitrag von stonie1980 27.02.06 - 13:25 Uhr

HAllo Sky !

Ich habe gestern erst positiv getestet ! Habe heute beimDoc angerufen und gezielt nach einem Termin nächste Woche Donnerstag oder Freitag gefragt !
Ich wollte nicht eher hin. Anzeichen habe ich überhaupt keine (außer das die mens ausblieb !) und eher kann der Doc ja doch nichts sehen !

Mein mann weiß es noch nicht !! Wir haben am 14. unseren Hochzeitstag und fahren über eine Nacht nach Hamburg ins Hotel und zu König der Löwen !!! Ich hoffe ich halte es solange durch !!
Wie gesagt, köperlich merke ich nix und ich werde bestimmt Mittwoch oder Donnerstag noch mal einen Test machen, um sicher zu sein dass ich mich nicht verguckt habe !!!
Aber sonst bin ich erstaunlich ruhig. Vielleicht, weil es schon meine 2. SS ist und ich mich ja um meinen "großen" kümmern muss !



Lieben Gruß, Julia + #ei