Brauche dringend Rat! Thema Haarausfall

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von andrea_33 27.02.06 - 12:55 Uhr

Hallo zusammen, ich habe seit ein paar Wochen starken Haarausfall und suche dringend Rat. Habe zudem plötzlich sehr viele Schuppen und oft heftigen Juckreiz. War bei der Hautärztin, diese hat eine Blutprobe auf mangelnde Spurenelemente untersucht (ist aber alles okay) und damit scheint für sie die Sache erledigt. Sie schiebt es auf Stress (den ich eigentlich nicht empfinde) und hat mir ein Haarwuchsmittel "Regaine" empfohlen. Bei der Allgemeinärtzin steht der Befund noch aus, sie testet die Schilddrüsenfunktion und meinte aber, wenn dabei nichts herauskommt, dann könne sie auch nichts für mich tun. Ich sollte dann vielleicht eine Hormonuntersuchung beim Gyn. machen lassen, diese Tests sind aber zu bezahlen.
Ich habe echt Angst, das ich mich in ein paar Wochen nicht mehr auf die Straße trauen kann.#heul
Hat jemand Erfahrungen damit? Was war bei euch die Ursache? Wie wurde es herausgefunden und was hat euch geholfen?

Beitrag von jrc 27.02.06 - 13:30 Uhr

Hallo Andrea!

Hast du gerade eine #schwangerschaft hinter dir? Oder bist du #schwanger? Daran kann es auch liegen.
Also ich hatte das nach meiner Schwangerschaft ziemlich extrem und hab auch schon Angst gehabt, daß mir viele Haare ausfallen.
Bei mir lag es an Mineralmangel. Habe alles mögliche gefuttert: Eisen, Vitamin C usw. Außerdem habe ich das Alpecin Hair Energizer benutzt, das macht man auf das feuchte gewaschene Haar. Riecht ganz gut und entspannt die Kopfhaut. Nach dem Auftragen hat man ein kühles Gefühl auf der Kopfhaut.#cool
Ein Hausarzt müßte bei dir eigentlich den Mineralmangel festellen können.
Ehe du aber irgendwelche Sachen auf deinen Kopf schmierst, teste es vorher an einer Stelle aus, ob du nicht dagegen allergisch bist.
Ich wünsch dir alles Gute!
Liebe Grüße
Jazmin

Beitrag von tweety111 27.02.06 - 14:00 Uhr

Hallo,

ich kann dir nur erzählen wie es bei mir war. Irgendwann hab ich bemerkt dass mir beim Haarewaschen und kämmen total viel Haare rausgehen #schock. Bin dann zu meinem Hautarzt und hab ihn gefragt ab wann man überhaupt von Haarausfall spricht. Er meinte man kann nicht jeden Tag anfangen zu zählen, wenn man selber meint es stimmt was nicht dann ist es in der Regel auch so.
Er hat mir ne Haarprobe entnommen (da sollte man 3 Tage davor die Haare nicht gewaschen haben) und dann werden die Haare untersucht. Nach einer Woche bin ich wieder hin zum Ergebnis und er hat Biotin Mangel festgestellt. Musste 3 Monate jeden Morgen eine Biotintablette nehmen und jetzt wirds auch besser! Er sagte mir auch dass es schon etwas dauert bis es besser wird weil der Biotinspeicher im Körper sich erst wieder füllen muss!!

Wünsch dir viel Glück gute Besserung #liebdrueck.

Lg tweety
#blume

Beitrag von blumenfee40 28.02.06 - 09:03 Uhr

hallo andrea!

das problem hatte ich vor 2 jahren auch!
war auch bei allen möglichen ärzten. kam aber nicht viel bei rum, nur eisenmangel. habe dann 1 1/2 jahre diese eisentabletten genommen, wovon ich furchtbare magenschmerzen bekam, aber der haarausfall blieb. irgendwann fragte ich mal in der apotheke nach. die empfahlen mir calcium und zink tabletten. und siehe da, jetzt ist alles wieder gut. würde ich an deiner stelle auch mal probieren.

lg auch andrea!