Ist denn der Hunger plötzlich gar nicht mehr so wichtig?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von espirino 27.02.06 - 12:59 Uhr

Hallo,

ich habe seit ca. 3 Wochen ein komisches Problem, bis dato hat das mit dem Essen super geklappt. #schmoll
Meine Zwillinge scheinen nicht mehr wirklich Hunger zu haben. Ständig spielen sie beim Essen nur noch herum.
Morgens wird statt getrunken nur auf dem Sauger rumgekaut, mittags finden sie ihre Füße und Hände viel interessanter, als den Brei, nachmittags kann ich es fast ganz vergessen ihnen einen Schluck Milch anzubieten, abends klappt es meistens noch ganz gut. #kratz
Ich muß dazu sagen, daß ich sie beim Füttern in Babywiegen liegen habe, da sie im Sitzen noch zu unsicher sind. Das bietet natürlich ideale Vorraussetzungen mit den Füßen zu spielen. #augen
Aber ich kann mir nicht vorstellen, daß sie sich einfach nicht mehr aufs Essen konzentrieren können oder keinen Hunger mehr haben. Krank sind sie nicht, was eine Appetitlosigkeit erklären könnte. #gruebel
Kennt noch jemand das Problem? Meine Mutter sagt immer, sie sind gut durchgefüttert (wiegen zwischen 9 und 10kg) und bräuchten vielleicht im Moment nicht mehr so viel zu essen.
Ich finde aber, das ist gar nicht so viel, was sie bekommen:
morgens 210ml 2er Milch
mittags Kartoffelbrei mit diversen Mixen aus Gläschenkost
nachmittags 180ml 2er Milch
abends Abendbrei mit Getreide

Irgendwas muß ich ihnen doch anbieten oder sollte ich wirklich warten, bis sie sich mit Hunger melden? Mittlerweile weiß ich gar nicht mehr, wie das klingt, wenn sie Hunger haben.
Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll. Ich habe zwar keine Bedenken, daß sie jetzt drastisch abnehmen könnten, aber ich wüßte schon gerne ob das wieder eine Phase ist oder ob sich mehr dahinter verbirgt. Sie finden es auch scheinbar superlustig, wenn ich sauer werde beim Füttern und mit ihnen schimpfe. Je lauter ich werde umso mehr lachen sie. #heul
Das frustriert mich dann noch zusätzlich. Alles ist bereits mit Brei vollgeschmiert, ich bin am Verzweifeln und sie finden das auch noch komisch. Da kann ich nicht mehr lachen. #heul

Geht es jemandem ähnlich? Gibts noch mehr Babys, die keinen Hunger mehr zu haben scheinen? Was tut ihr in dieser Situation?

#danke für eure Antworten

LG Jana + #baby + #baby

Beitrag von ela5000 27.02.06 - 13:30 Uhr

Hallo!

Diese Situation kommt mir doch ganz bekannt vor.... ;-) Keine Panik, das geht auch wieder vorbei, ganz ehrlich! Kann schon sein, dass Deine Zwei gerade nicht sooo viel brauchen und damit auskommen, was sie momentan zu sich nehmen. Das wird auch noch wieder ganz ganz anders werden. Meine fressen mir momentan die Haare vom Kopf... #augen ;-)

Bei uns war Tobias am anstrengendsten mit dem Essen, von Anfang an. Erst wollte er nicht so wirklich die Flasche, dann kam der Brei, da hat er reingehauen wie sonst was. Dann ging es los, dass er nicht mehr richtig essen will. Ich hab ihn dann gelassen, denn umso lauter und böser Du wirst, umso weniger werden Deine Zwei essen. Also, immer schön gelassen bleiben, auch wenn es sehr schwer ist. Und wenn sie nicht wollen, dann lass sie. Irgendwann wird der Hunger schon kommen und sie melden sich LAUTSTARK! ;-)

Viel Erfolg!

Liebe Grüße
Ela mit Jonas & Tobias (fast 11,5 Monate #heul )