Fleischlos ernähren- ein paar Fragen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von hennes7 27.02.06 - 13:13 Uhr

Hallo zusammen,

Alena wird diese Woche 7Monate alt, Sie bekommt seit 5Wochen mittags Gemüse- Kartoffel-Brei. Normal käme ja jetzt noch Fleisch hinzu möchte ich aber nicht unbedingt geben. Da Fleisch aber wichtig ist wegen dem Eisen hab ich mich jetzt gefragt#kratz ob es reicht wenn ich Ihr jeden Tag 10gr.Hirse mit zum Gemüse gebe und anschließend noch etwas Apfelmus wegen der Eisenaufnahme? Hab heut versucht Apfelmus zu geben ist aber nicht gut angekommen:-%. Kann ich das Mus auch direkt in den Brei geben?

#danke für Eure Antworten und noch einen schönen Rosenmontag.

Gruß Iris und Alena Sophie *29.07.2005

Beitrag von aggie69 27.02.06 - 13:42 Uhr

Was ist gegen Fleisch einzuwenden? Sind doch wichtige Nährstoffe drin, die so ein kleiner Mensch braucht. Also klein pürieren das Zeug und gucken, ob sie es mag.

Beitrag von derjoker 27.02.06 - 19:37 Uhr

Hallo

Was gegen Fleisch?? Na viele, sehr gute Gründe.
Warum Tiere eingesperrt dahinvegetieren lassen, dann schlachten und fressen?
Von welchen Nährstoffen redest DU??? Im Fleisch ist fast nichts gutes drinnen, viel zu wenig um Fleischessen zu rechtfertigen. Fleisch essen ist sogar NACHWEISLICH sehr ungesund. Von Bluthochdruck, über Diabets bis hin zu Demenz, alles ist drinnen. Dann die Zusatzstoffe, die den Tiere beigemengt werden. Die Medikamente, etc. Ist doch alles BIO??? Flasch, auch hier wird munter beigemengt, ganz legal. Ach ja, die Tiere die verarbeitet werden, sind soweit manipuliert, genetisch sowohl auch durch Züchtung, dass diese von den ursprünglichen Tieren nichts mehr übrig haben. Außer mehr Fleisch. Der Mensch ist auch kein Fleischfresser, auch wenn das viele gerne behaupten. Nur mal dazu. Und die moralische Seite wiegt auch noch. Wird irgendwie schwer dem Kind zu erklären, dass die süße Kuh, die gerade noch glücklich auf der Weide stand, nun unter Todesängsten und -Schmerzen mal routinemäßig verarbeit worden ist. Ach ja, bevor ich vergesse. Fleischessen fördert den Welthunger. Während die Kinder in den sogenannten Entwicklungsländer Hunger leiden, produzieren diese Länder NAHRUNGSÜBERSCHUSS. Allerdings wird das nur exportiert (WTO+Weltbank sei Dank), um damit unsere Tiere zu füttern, die wir dann fressen. Mehr Infos????
Kannst DU gerne haben. Sag nur Bescheid. Habe genug zum lesen, Betrachten und ein paar nette Filmchen.
Also, Fleischessen ist total unnatürlich, völlig sinnlos und komplett unsinnig. Nur in Bezug auf Eisen, da gebe ich Dir Recht, ist fleisch ein bessere Lieferant. Aber in Nüssen, etc. ist auch genug Eisen drinnen. Warum also Fleisch?????

Beitrag von angel_28 27.02.06 - 15:38 Uhr

Also wenn man kein Fleisch füttern soll man Haferflocken mit ins Menü geben
Wobei ich keinen Sinn darin sehe ein Kind Fleisch vorzuhalten
Selbst nicht wenn man selber Vegeatriere ist sollte man das keinem Kind aufzwängen auch einer zu werden
Meine Schwägerin ißt kein Fleisch, kocht es aber trotzdem für den Sohn und hat es in Gläschen gefüttert

Beitrag von derjoker 27.02.06 - 19:43 Uhr

Hallo.

Unser Mädel (14Monate) wird auch komplett vegetarisch ernährt, wie alle bei uns in der Familie. Das einzige ist halt, wie DU schon erwähnt hast, das Eisen. Wir geben ihr immer Haferflocken, rühren wir immer ins Essen rein. Hat auch keinen EIsenmangel. Du kannst ruhig Apfelmus mit Hirse zusammenrühren, kein Problem.
Allerdings weiß ich gar nicht, ob Hirse soviel Eisen enthält??? Kannst ja mal hier posten, würde mich auch interessieren. Wir geben der Kleinen immer eine Fruchtschälchen mit Vit C, das fördert die Eisenaufnahme. Da das pflanzliche Eisen vom Körper schwere als das tierische aufgenommen wird, sollte man auf eventuelle Eisenmangel achten. Wir haben daher zweilmal im Jahr ein Blutbild (vom Arzt emfohlen.) um zu schauen. Ürbigens, unsere Ärzte empfehlen nur vegetarische Ernährung.

Ich würde gerne mal wissen, warum Du Deinen Kind kein Fleisch gibts und ob Du selbst auch keines ist.

Liebe Grüße
Markus

Beitrag von hennes7 27.02.06 - 21:20 Uhr

Hallo Marcus,

mein Mann und Ich essen Fleisch,aber nicht viel. Hirse hat sogar noch mehr Eisen als Haferflocken. Kannst ja mal hier nachschauen
http://gesund.qualimedic.de/Faq-9043.html
Was meinst Du denn mit Fruchtschälchen mit Vit C ?

Gruß Iris.

Beitrag von angel_28 27.02.06 - 21:18 Uhr

Wir haben daher zweilmal im Jahr ein Blutbild (vom Arzt emfohlen.) um zu schauen. Ürbigens, unsere Ärzte empfehlen nur vegetarische Ernährung.

Super Empfehlung*g das mit dem Blutbild sagt ja alles...